fbpx

Europa: Der alte Kontinent

„Kein Ort, sondern eine Idee“, wird Europa vom französischen Philosophen Bernard-Henri Lévy genannt – dies in Anspielung auf die Tatsache, dass die geographischen bzw. geologischen Grenzen Europas nicht fest umrissen sind. Für die meisten Menschen reicht Europa von Island im Westen bis zum Uralgebirge im Osten und von der Nordspitze Norwegens bis Kreta im Süden.


Albanien Multiaktivreise

Albanien – Multiaktiv

  • Llogara-Nationalpark – Berg-Meer-Panorama
  • Kajaktouren entlang der Ionischen Küste
  • Radfahrten durch die Riviera Albaniens
  • Die historischen Städte Berat & Gjirokastra
Mehr lesen

Albanien Wanderreise

Höhepunkte der Albanischen Alpen

  • Kelmend, das „Dach Albaniens“
  • Die Weitblicke vom Peja -Paß(1.730m), Valbona-Paß (1.782m) und Rosi-Gipfel (2.524m)
  • Nationalpark Theth inmitten der „Verwunschenen Berge“ (Bjeshkët e Nemuna)
  • Fahrt mit der Fähre durch die Schluchten des Koman-Sees
  • Die alte Stadt Shkodra und die pulsierende Hauptstadt Tirana
Mehr lesen

Albanien Wanderreise

Peaks of the Balkan

  • Via Dinarica: anspruchsvolle Trekkingreise über die Gipfel des westlichen Balkan
  • Traumhafte Rundtour in den wilden Dinarischen Alpen
  • Balkans Bergdörfer kennenlernen und traditionelle Küche im Dreiländereck genießen
  • Vier Gipfel u. a. Gjeravica (2656) im Kosovo und Korab (2756 m) in Albanien besteigen
  • Tourausklang am Ohridsee in Nordmazedonien (UNESCO-Welterbe)
Mehr lesen

Albanien Wanderreise

Schätze des Südens

  • Der Ohridsee an der Grenze zu Mazedonien
  • Die historischen Städte Berat und Gjirokaster
  • Der archäologische Park von Butrint
  • Dörfer an der Küste und der spektakuläre Llogora-Pass
  • Muschel Tour an der Riviera und traditionale kulinarische Köstlichkeiten unterwegs
Mehr lesen

Bosnien Herzegowina Wanderreise

Bosnische Bergwelten

  • Atemberaubende Ausblicke bei den Wanderungen entlang der Via Dinarica.
  • Mostar & seine alte Ottomanische Brücke
  • Sarajevo “Das Jerusalem Europas”
  • Maglic, der höchste Berg Bosniens und Herzegovinas
Mehr lesen

Bulgarien Wanderreise

Bulgarien – Auf den Gipfeln des Balkan

  • Wanderungen im Rila-, Vitoscha & Pirin-Gebirge
  • Besichtigung des Klosters Rila, UNESCO-Weltkulturerbe
  • Sandpyramiden von Melnik & Rojen Kloster
Mehr lesen

Bulgarien Wanderreise

Bulgarien – Ikonen, Bergseen & Dörfer der Rhodopen

  • Unverfälschte Gebirgslandschaften mit klaren Bergseen
  • Besichtigung des Klosters Rila – UNESCO-Weltkulturerbe
  • Die „Wunderbaren Brücken“ und die Pyramiden von Stob
Mehr lesen

Finnland

Best of Finnisch Lappland

  • Tundra und Taiga in vier Nationalparks
  • Kultur der Samen
  • Bootsfahrt über den Inarisee
  • Edelsteine des Nordens
Mehr lesen

Finnland Wanderreise

Schneeschuhwandern in der wilden Taiga

  • Durch unberührte Natur und einsame Birken-, Kiefer- und Fichtenwälder
  • Für gewöhnlich Touren durch tiefen Pulverschnee
  • Unterkünfte in finnischen Blockhütten
  • Echte finnische Sauna
  • Gemütliches Mittagessen im finnischen Tipi
Mehr lesen

Frankreich

Die Perle am Atlantik: Golfe du Morbihan

  • Guérande und seine Salzgärten
  • Wanderung entlang der "Wilden Küste"
  • Die megalithischen „großen Bögen“ von Erdeven
  • Kultur und Genuss in mittelalterlichen Städten
  • Bootsfahrt durch das inselreiche Binnenmeer
  • Stadtbesichtigung von Nantes
Mehr lesen

Geographie

Der Kontinent wird geografisch von Atlantik, Mittelmeer und Nordsee begrenzt; in Istanbul trennt der Bosporus Europa von Kleinasien; zwischen Schwarzem Meer und Kaspischer See verläuft am Kaukasus die Grenze zwischen Europa und Asien. Je nach Definition stehen dort, am Kaukasus, auch die höchsten Berge Europas, der höchste davon ist der Elbrus mit 5.642 m. Weitere wichtige Gebirge des Kontinents sind die Alpen (höchster Berg: Mont Blanc, 4.810 m), die Pyrenäen zwischen Frankreich und Spanien (Pico de Aneto, 3.404 m), die Karpaten in Südosteuropa sowie das Skanden-Gebirge im Norden, das Skandinavien seinen Namen gibt. Der längste Fluss Europas ist mit 3.530 Kilometern die russische Wolga, gefolgt von der Donau mit 2.857 Kilometer Länge. Der größte See ist der Ladogasee in Nordwestrussland, nahe der Grenze zu Finnland. Er ist mit über 17.700 Quadratkilometer Wasserfläche rund 30 Mal so groß wie der Bodensee.

Bevölkerung

Europa ist politisch in Bewegung. Derzeit gibt es – von Albanien bis Zypern – ca. 50 Staaten (je nach Zählweise), die ganz oder zumindest teilweise zu Europa zählen; 28 davon haben sich zur Europäischen Union zusammengeschlossen – dem stärksten Wirtschaftsraum der Welt. Insgesamt leben in Europa auf einer Fläche von über 10 Millionen Quadratkilometer über 740 Millionen EinwohnerInnen.

Die größten Länder Europas sind flächenmäßig der europäische Teil Russlands (3,955 Mio. Quadratkilometer), die Ukraine (603.000 Quadratkilometer) und Frankreich (544.000 Quadratkilometer. Die einwohnerreichsten Länder sind Russland (104 Millionen EinwohnerInnen im europäischen Teil), Deutschland (81 Mio. EinwohnerInnen) und Frankreich (65 Mio. EinwohnerInnen). Die kleinsten Staaten Europas sind der Vatikan, Monaco und San Marino. Moskau, London und der europäische Teil Istanbuls sind die größten Ballungsräume des Kontinents. Im globalen Vergleich liegt Moskau mit seinen über 10 Millionen EinwohnerInnen allerdings nur auf dem 15. Platz der größten Metropolregionen der Welt.

Rund 75 % der EuropäerInnen bekennen sich zum Christentum (Katholizismus, Protestantismus, Orthodoxie), ca. 17 % sind konfessionslos, geschätzte 6-8 % sind islamischen Glaubens. Die am häufigsten in Europa gesprochenen Sprachen sind Russisch, Deutsch und Englisch.

Klima, Flora, Fauna

Aufgrund seiner Lage und Topographie sind in Europa verschiedenste Klimastufen vertreten, wobei sich oft die Entfernung zum Meer bestimmend auswirkt: In meeresnahen Gebieten Westeuropas dominieren milde Winter und kühler Sommer; in Osteuropa sind kalte Winter und heiße Sommer vorherrschend. Der Einfluss des atlantischen Golfstroms bewirkt in großen Gebieten Europas verhältnismäßig milde Temperaturen, durch die Richtung der Erdrotation beherrschen vor allem westliche Winde das Wettergeschehen am europäischen Kontinent. Im Mittelmeerraum bringt das mediterrane Klima heiße und trockene Sommern und milde, feuchte Winter. Im Norden herrscht arktisches Klima mit kalten Wintern und kühlen, trockenen Sommern. Die verschiedenen Klimazonen bedingen ihre je eigenen Vegetationsformen – von arktisch bis mediterran. Europa ist der einzige Kontinent ohne nennenswerte Wüstengebiete.

Ein Großteil der Fläche Europas ist agrarisch genutzt. Auch die europäische Fauna ist weitgehend unter Kontrolle des Menschen. Große Raubtiere wie Bären oder Wölfe gibt es in größeren Beständen nur noch im Osten und Norden des Kontinents; auch Greifvögel wurden stark dezimiert. Falls man ein typisches europäisches Wappentier küren müsste, dann wäre die Gämse ein Kandidat: Diese Großtierart ist fast ausschließlich in den europäischen Gebirgsregionen verbreitet.