Europa

Frankreich ist die Grande Nation: Gemeinsam mit den USA und Spanien gehört Frankreich zu den touristischen Top-3-Destinationen weltweit. Von den Alpen im Osten bis zu den sanften Hügeln der Provence, über dichte Wälder bis hin zu ausgedehnten Küstenlinien, gibt es hier Wanderrouten für jeden Geschmack.

„Was unsere Frankreich-Reisen besonders auszeichnet, ist u.a. unsere Partnerin Bénédicte, die unseren Gruppen mit ganz viel Charme „ihr Frankreich“ zeigt. Sie ist lustig, hilfsbereit und hat viel zu erzählen.“
Claudia Maierhofer, WWW

Unsere Frankreich-Reisen

Die Übernachtungen finden in festen Unterkünften statt. Nähere Details finden Sie im Tagesablauf oder in den Leistungen der Reise.
8 Tage Wanderreise
einfach
ab € 2.590,-  / Person, inkl. Flug
Die Übernachtungen finden in festen Unterkünften statt. Nähere Details finden Sie im Tagesablauf oder in den Leistungen der Reise.
8 Tage Wanderreise
einfach
ab € 2.390,-  / Person, inkl. Flug
Die Übernachtungen finden in festen Unterkünften statt. Nähere Details finden Sie im Tagesablauf oder in den Leistungen der Reise.
8 Tage Wanderreise
einfach
ab € 2.390,-  / Person, inkl. Flug

Frankreich-Wissenswert

Was muss ich bei der Einreise beachten? Welche Impfungen brauche ich? Wie viel Trinkgeld soll ich geben? Wie schaut es vor Ort mit dem Strom aus? Wir liefern die Antworten auf all diese und viele weitere Fragen.

Fläche 643.880 km²
Einwohner 64.600.000
Bevölkerungsdichte 117,2 Einwohner pro km²
Hauptstadt Paris
Währung Euro
Amtssprachen Französisch

Einreise

Für die Einreise benötigen Bürger:Innen anderer EU-Staaten und der Schweiz einen für den Aufenthaltszeitraum gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Bitte beachten Sie die Hinweise des Aussenministeriums, des Auswärtigen Amts bzw. des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten

Klima

Durch den ausgleichenden Einfluss von Atlantik und Mittelmeer ist das französische Klima das ganze Jahr über vergleichsweise mild. Innerhalb des Landes bestehen jedoch – bedingt durch Geographie und Topographie – relativ große Unterschiede: Im Norden und Westen ist es frischer und feuchter, in Zentralfrankreich mit dem Pariser Becken und dem Loiretal gibt es im Schnitt weniger Niederschläge als an der Atlantikküste, aber es ist vergleichsweise oft trüb. In den Alpen und Pyrenäen herrscht Gebirgsklima mit sehr kalten Wintern und relativ milden Sommern, und die Landstriche an der französischen Riveria und auf Korsika werden vom mediterranen Klima mit milden Wintern und heißen, trockenen Sommern beherrscht.

Frankreich/Paris Jan. Feb. Mar. Apr. Mai Jun. Jul. Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
Mittelwert der Tageshöchsttemperaturen in °C 6 7 11 14 18 21 24 24 20 16 10 7
Mittelwert der Tagesmindesttemperatur in °C 2 2 4 6 9 12 14 14 11 8 5 2
Sonnenstunden 2 3 4 5 6 7 8 7 6 5 3 2
Regentage 11 10 10 9 11 8 7 7 7 8 9 9
Niederschlag in mm 58 57 60 60 72 67 60 56 53 66 60 68

Quellen: beste-reisezeit.org; wetter.de

Zeitunterschied

Es gibt keinen Zeitunterschied zur MEZ: In Frankreich ist es gleich spät wie in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Elektrischer Strom

Die Stromspannung in Frankreich beträgt 230 Volt. Die österreichischen Stecker passen meist ohne Adapter in die französischen Steckdosen. Die Mitnahme eines Adaptersteckers ist nicht unbedingt erforderlich aber empfehlenswert.

Währung

In Frankreich wird in EURO bezahlt.

Geld

Sie können problemlos in Hotels und Banken Geld abheben, in Wechselstuben wechseln und in größeren Geschäften, Hotels oder Restaurants auch mit Karte bezahlen. Achten Sie hierbei auf die Auslandsgebühren die bei Ihrer Karte vielleicht fällig werden.

Trinkgeld

Wir machen immer wieder die Erfahrung, dass sich das Personal in der Gastronomie über eine Aufmerksamkeit in Form vom Trinkgeld (ca. 5-10%) sehr freut.  Dasselbe gilt selbstverständlich für Hotelpersonal wie z.B. Zimmermädchen und auch die lokalen Guides.

Als Trinkgeld für Ihre Reiseleitung, die Sie während der gesamten Reise begleitet, sind 5 EUR pro Tag und Teilnehmer angemessen, wenn der Service passt. Der Busfahrer freut sich ebenso (ca. 2 EUR/Tag)

Selbstverständlich steht es Ihnen frei, sich daran zu beteiligen oder von den Empfehlungen nach oben oder unten abzuweichen.

Gesundheit

Für die Einreise sind zurzeit keine Impfungen vorgeschrieben.

Informationen zu Standardimpfungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Impfplan bzw. Impfkalender. Wir empfehlen die Mitnahme einer Reiseapotheke. Halten Sie vor Abreise mit Ihrem Hausarzt Rücksprache, welche Medikamente sinnvoll wären.

Nähere Informationen zur medizinischen Versorgung in Ihrem Reiseland sowie zu möglichen Gesundheitsrisiken finden Sie auf den Seiten des Aussenministeriums, des Auswärtigen Amts bzw. des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten.

Diese Informationen ersetzen keinesfalls die individuelle ärztliche Beratung!

Gut zu wissen!

Regionale Sitten und Gebräuche

Ihr Französisch muss nicht für intellektuelle Debatten über französische Philosophie, Literatur oder Filmkunst reichen, aber ein paar Brocken der Landessprache sollte man anstandshalber schon beherrschen, um den Nationalstolz der selbstbewussten Kulturnation nicht zu kränken. Ansonsten gilt: Machen Sie es den Franzosen gleich und suchen Sie den Genuss: Nehmen Sie sich Zeit fürs Essen – das in Restaurants mindestens zwei Gänge umfassen muss, damit Sie überhaupt etwas serviert bekommen – und den Kaffee oder den Bummel durch Museen und Einkaufsstraßen. Bei Tisch sollten Sie Ihre besten Manieren hervorkehren; und wie in Italien wird auch in Frankreich großer Wert auf gepflegtes Äußeres gelegt.

Persönliche Sicherheit

Achten Sie darauf, sich nicht mit teuren Wertgegenständen oder großen Summen Bargeld in der Öffentlichkeit zu zeigen. So beugen Sie vor, Opfer eines Diebstahls zu werden.

Speis und Trank

Die Redewendung „Leben wie Gott in Frankreich“ bringt es auf den Punkt: Die französische Küche gilt vielfach als Maßstab für Kochkunst schlechthin. Die Haute Cuisine – die hohe Küche – hat wie keine zweite europäische Küche die Kulinarik des Kontinents beeinflusst: von Suppen über Soufflés und Saucen bis hin zu den Cremes der Nachspeisen … Vielfältige regionale Einflüsse und hohe Kreativität im Umgang mit erstklassigen Zutaten zeichnen die gute französische Küche aus. Gut zu essen beginnt in Frankreich bei der knusprigen Baguette und ist ein Teil der französischen Kultur, zu der auch ein guter Schluck Wein gehört. Kein Wunder, dass einige der besten Tropfen ebenfalls aus Frankreich stammen. Vom Champagner ganz abgesehen.

Unser Anspruch

Ein behutsamer und verantwortungsvoller Tourismus ist uns sehr wichtig! Das Besuchen anderer Kulturen und entlegener Gebiete beinhaltet eine große Verantwortung. Mit unseren Touren möchten wir ein Verständnis der fremden Kultur fördern, Einsichten in diese völlig andere Lebensweise möglich machen und durch Kontakte mitzuhelfen, Vorurteile auf beiden Seiten abzubauen. Erst mit dem Verständnis wird aus einem „Urlaub“ eine Reise, erst dann beginnt das „Abenteuer“. Von unseren Teilnehmer:innen erwarten wir Sensibilität, Wertschätzung der fremden Kulturen und einen behutsamen Umgang mit der Natur. Unsere Touren sollen ein beidseitiges Lernen beinhalten, kein abschätzendes Vergleichen. Bei der Durchführung unserer Reisen legen wir großen Wert auf kulturelle und ökologische Verträglichkeit sowie auf Müllvermeidung.

(C) Header: Phil_Good – Fotolia