fbpx

Nothilfe für Nepal: Zweite Welle hat das Land erfasst

Mitte Mai erreichte der Hilferuf unseres Partners Sudama aus Kathmandu den Verein Weltweitwandern Wirkt! Die zweite Covid19-Welle hat Nepal voll erfasst: Die Zahlen sind alarmierend, fast jede zweite getestete Person ist positiv. Die Krankenhäuser sind am Ende ihrer – ohnehin schon bescheidenen – Kapazitäten. Die Menschen werden vielerorts abgewiesen und sich selbst überlassen, weil es keine Infrastruktur wie Intensivbetten, Sauerstoff oder Fachpersonal gibt.

Weltweitwandern Wirkt! unterstützt Sudama

Für den Verein Weltweitwandern Wirkt! war sofort klar, dass Sudama (Nepal-Partner der ersten Stunde von Weltweitwandern) bei seinen Plänen, mit medizinischer Ausstattung in dieser Notsituation zu helfen, unterstützt wird. Der umtriebige Mann konnte nun bereits einige Krankenbetten und Sauerstoffflaschen besorgen. Mit den Materialien soll u.a. das Lahan City Community Hospital ausgestattet werden. Das ist ein Provinzkrankenhaus, welches eigentlich nicht mehr in Betrieb war und nun aufgrund der Notlage wieder eröffnet wird. Doch es mangelt an allem! Besonders Sauerstoffflaschen sind kaum erhältlich.
Weiters ist Sudama auch schon mit einem Isolation Center (eine Quarantänestation für Covid19-positive Personen mit milden oder keinen Symptomen) in Kontakt. Dort werden dringend Betten benötigt. Das bereitgestellte Material wird auch über die aktuelle Krise hinaus nützlich sein.

Ein voll ausgestattetes Krankenhausbett (inkl. Sauerstoff) kostet ca. 350 Euro.

Nahrung in Krankenhäusern wird knapp
Ein großes Problem ist auch die Nahrungsversorgung in den komplett überlasteten Spitälern. Daher soll ein Teil des Geldes auch für „Hunger Relief Programmes“ verwendet werden. Menschen, die im Krankenhaus sind oder jene, die vor dem Krankenhaus auf ihre Angehörigen warten, sollen Nahrung bekommen.

Die Situation ändert sich laufend – Weltweitwandern Wirkt! informiert laufend über den aktuellen Stand
>> hier geht’s direkt zur Website des Vereins

 

> Bitte unterstützen auch Sie mit einer Spende 

 

THE GUARDIAN titelt:
Nepal says its Covid response is under control – everyone can see it’s not true

>> Lesen und sehen Sie hier mehr.

Kaum jemand getraut sich auf die Straßen.

Leere Straßen in Nepal.

Gemeinsam organisiert man das Notwendigste.

Betten für ein Krankenhaus.

Betten werden für Patienten vorbereitet.

Gemeinsam mit dem örtlichen Lions Club wird geholfen.

Der Verein Weltweitwandern Wirkt! unterstützt internationale Hilfs- und Bildungsprojekte für ein selbstbestimmtes Leben der Menschen vor Ort. Mitglieder des Vereins erhalten einen Bonus auf ausgewählte Weltweitwandern-Reisen uvm.