Kalabrien – die Stiefelspitze Italiens – ist mit Sicherheit ein besonderer Geheimtipp als Wander-Eldorado. Unberührte Natur mit einer üppigen Vegetation, bis zu 2.000 m hohe Berge, verträumte Dörfer und historische Städtchen, bieten den abwechslungsreichen Hintergrund für unsere Wanderungen. Wir gehen auf abwechslungsreichen Küsten-Wanderwegen und auf Pfaden auf denen schon Araber, Normannen, Griechen und Albaner im Laufe der Geschichte unterwegs waren. Unsere Wanderungen führen uns durch dichte Wälder, vorbei an Quellen, einsamen Weilern und zum urigen Bergdorf San Bruno. Tropea, mit seiner auf einem Felsen gelegenen Altstadt, lädt uns zu einem Spaziergang ein. Wir entdecken Kalabresische Spezialitäten, wie “Cipolla Rossa” – rote Zwiebeln, Nduja – eine sehr scharfe, leuchtend rote Chili-Wurst, oder das berühmte Tartufo-Eis aus Pizzo. Von unserem Hotel genießen wir den Panoramablick auf die Äolischen Inseln.

Wir steuern die größte der Äolischen Inseln – Lipari – an, wandern durch weitgehend unberührte Natur, genießen die wunderbaren Ausblicke auf die Küste und das funkelnde blaue Meer. Als Mitbringsel für die Lieben daheim bietet sich Obsidian – ein dunkel schillerndes, oft schwarzes vulkanisches Gesteinsglas – an.

Wir schippern mit dem Boot nach Milazzo und erkunden die Perle Siziliens – Taormina. Die Hügelstadt wird uns bezaubern. Wunderschön hoch über dem Meer gelegen, mit ihren engen Gassen, dem griechischen Amphitheater und den fantastischen Ausblicken auf die Küste, auf Palmen und Orangenbäume und auf den meist verschneiten Ätna. Dann geht’s aber noch nach oben auf die Burgruine, des Panoramas wegen: Unter begrünten Berghängen das weite Meer, zwischen den Hängen der Ätna, über dem eine kleine Rauchwolke hängt. Mit seinen 3.350 Metern Höhe ist er der höchste aktive Vulkan Europas, der die gesamte Westküste Siziliens dominiert. Wir wandern über schwarze Lavafelder zum Valle del Bove und genießen dieses grandiose Naturerlebnis.