fbpx
Neuer Katalog inkl. 32 Seiten Magazin.
In 254 Reisen rund um die Welt. Näher dran mit Local Guides und sicher geführt.
Kostenlos bestellen
Katalogvorschau
Katalogvorschau
Katalog bestellen
  • Wir genießen den beginnenden Frühling am Meer
zurück

Ostern und Frühling auf Korfu

Wandern, Natur pur, Tradition & Kultur

Korfu erleben während einer der schönsten Jahreszeiten! Die Insel ist ein großer, bunter Wildblumen-Garten, und da es noch früh in der Saison ist, können wir hier ohne die Hektik des Massentourismus die Stille und Schönheit der Natur voll genießen.

einfach bis mittel Wanderreise
Reisedauer10 Tage
Gruppe2-14 Teilnehmer
Davon Wandertage8 Tage
ab € 1.690
  • Wandern durch ursprüngliche alte Dörfer
  • Korfu-Stadt bei Tag & Nacht und ihren Traditionen
  • Wandern auf der immergrünen Insel Korfu begleitet von vielen Wildblumen & Orchideen
  • Wandern, Land & Leute, Kultur
  • Achilleion, das Schloss der Kaiserin Elisabeth
  • Korfu auf neuen Wanderwegen im Nord-Westen und Osten bis zum Süden erwandern!
  • 1. Tag: Anreise
  • 2. Tag: Rundwanderung in den Bergen bei Strinylas im Nordosten von Korfu
  • 3. Tag: Über Römerpfade zu alten Dörfern im Nordwesten von Korfu
  • 4. Tag: Kleine Rundwanderung mit vielen Höhepunkten & Besichtigung von Schloss Achilleion
  • 5. Tag: Küstenwanderung im Osten Korfus
  • 6. Tag: Rundwanderung am Gipfel des Pantokrator (917 m)
  • 7. Tag: Korfu-Stadt, eine mythische Schönheit!
  • ...
Die weiteren Tage einblenden

Noch bevor die Touristinnen und Touristen in Scharen in den Süden strömen, zeigt sich die immergrüne griechische Mittelmeerinsel im Frühling in all ihrer Pracht. Wir wandern entlang wunderbarer Buchten und kommen in höheren Lagen über blühende Wiesen. Auf Korfu gedeihen mehr als 30 Orchideenarten. Am Gipfel des Pantokrator, der mit 917 m höchsten Erhebung Korfus, lassen wir die Blicke über die benachbarte Küste Albaniens und die Nachbarinseln im Ionischen Meer schweifen.

Wir statten dem Palast Achilleion einen Besuch ab, den Kaiserin Elisabeth gegen Ende des 19. Jahrhunderts unweit der Inselhauptstadt errichten ließ. Und wie die Einheimischen vertreiben wir uns in Korfu-Stadt am Liston-Platz bei einem Kaffee die Zeit. Venezianische Architektur trifft hier auf mondänes Flair und griechisches Lebensgefühl.

Unsere Küstenwanderungen unterbrechen wir für Picknicks in kleinen Buchten und Olivenhainen. In der Doppelbucht von Porto Timoni können wir unsere Zehen vorsichtig ins noch kühle Wasser tauchen, bevor sich die grüne Insel am letzten Tag bei der kleinen Kapelle von Agios Simeon mit traumhaften Panoramen von uns verabschiedet.

 

Für diese Reise gibt es noch keine Reiseberichte.
Haben Sie diese Reise bereits mit Weltweitwandern unternommen? Erfassen Sie den ersten Reisebericht.

Mahlzeiten: F = Frühstück / M = Mittagessen/Lunchpaket / A = Abendessen
1. Tag: 

Anreise

Abholung vom Flughafen auf Korfu. (Je nach Ankunft Kennenlernen der Gruppe am Abend oder am nächsten Morgen.)
Übernachtung in der Pension Porto Timoni
(-/-/A)
2. Tag: 

Rundwanderung in den Bergen bei Strinylas im Nordosten von Korfu

Nach einem ausgiebigen Frühstück bringt uns der Bus in ca. 40 Minuten zum Ausgangspunkt unserer heutigen Tour. Wir wandern auf alten Pilger- und Hirtenwegen hoch über dem Meer. Ein malerisches Bergdorf, grandiose Fernblicke und eine uralte Pilgerkirche erwarten uns auf dieser schönen Rundwanderung in den Bergen. Am Ende der Wanderung bringt uns der Bus zurück.
Fahrzeit: ca. 1,5 Std.
Wanderung: 4,5 Std. (12,5 km, +200/-200 m)
Übernachtung in der Pension
(F/M/A)
3. Tag: 

Über Römerpfade zu alten Dörfern im Nordwesten von Korfu

Gemeinsam genießen wir unser Frühstück. Heute erkunden wir alte Römerpfade, stille Olivenhaine und bekommen wunderschöne Ausblicke auf die Agios-Georgios-Bucht. Wir treffen auf kleine urige Dörfer, wo Kaffee-Stopps ein Muss sind! Weiter geht‘s auf den Berg Arakli über gepflasterte Pfade und von traumhaften Rundblicken begleitet. Völlig verzaubert sind wir von der Schönheit Korfus!
Fahrzeit: ca. 20 min
Wanderung: 5,5 Std. (15 km, +/-530 m)
Übernachtung in der Pension
(F/M/A)
4. Tag: 

Kleine Rundwanderung mit vielen Höhepunkten & Besichtigung von Schloss Achilleion

Nach dem heutigen Frühstück bringt uns der Bus in ca. 1 Std. in das kleine Fischerdorf Benitses. Vom Fischerdorf Benitses aus tauchen wir ein in Olivenhaine, Zypressenwälder und urige Bergdörfer. Immer wieder haben wir heute herrliche Blicke über die Küstenlandschaften und das Festland. Schöne Rastplätze bei Kirchen und Waldabschnitten mit Lichtungen warten auf uns. Wir besichtigen den Palast Achilleion, auch als Sisi-Schloss bekannt. Kaiserin Elisabeth ließ es 1890-92 errichten und besuchte es bis zu ihrem Tod 1898 immer wieder.
Fahrzeit: ca. 1 Std.
Wanderung: ca. 2,5 Std. (8 km, +/-410)
Übernachtung in der Pension
(F/M/A)

5. Tag: 

Küstenwanderung im Osten Korfus

Nach dem gemeinsam genossenen Frühstück fahren wir heute mit dem Bus in den Osten Korfus. Wir erwandern die korfiotische Rivera am Fuße des Pantokrator. Ein Fußpfad verbindet wunderschöne kleine Buchten im Nordosten Korfus. Die albanische Küste ist zum Greifen nah (an dieser Stelle nur ca. 2 km getrennt von Korfu). Die kleinen Buchten laden uns zum Picknick ein, um die Schönheit, die Stille und das Meer zu genießen. Danach Bustransfer zurück.
Fahrzeit: ca. 1,5 Std.
Wanderung: 4,5 Std. (13 km, +/-120 m)
Übernachtung in der Pension
(F/M/A)
6. Tag: 

Rundwanderung am Gipfel des Pantokrator (917 m)

Wir frühstücken gemeinsam und stärken uns für den Tag. Die heutige Rundwanderung geht am Gipfel des Pantokrator über Schotterwege, die uns Blicke zu den albanischen Alpen und Korfu ermöglichen. Eine große Überraschung erwartet uns auf der Hälfte unserer Wanderung! Weiter geht‘s durch dschungelartige Wälder, die uns verzaubern. Wir fahren wieder mit dem Bus nach Hause.
Fahrzeit: ca. 1,5 Std.
Wanderung: 3,5 Std. (9 km)
Übernachtung in der Pension
(F/M/A)
7. Tag: 

Korfu-Stadt, eine mythische Schönheit!

Wir gleiten über die venezianisches Pflaster, denn die venezianisch-französisch geprägte Stadt verzaubert uns mit ihrer mystischen Schönheit. Wir genießen diesen ganz besonderen Tag in Korfu-Stadt, die wir im Rahmen einer Stadtführung erkunden. Ein traditionelles griechisches Mittagessen in einer kleinen Taverne erwartet uns. Kaffee trinken am Liston-Platz ist ein Muss, Sehen und Gesehenwerden ist hier das Motto! Danach Bustransfer zurück in unsere Pension.
Fahrzeit: ca. 2 Std.
Übernachtung in der Pension
(F/M/A)
8. Tag: 

Die Doppelbucht Porto Timoni und die geheime Kapelle

Nach dem gemütlichen Frühstücksbuffet sehen wir heute ein Highlight der Insel: die Doppelbucht in Afionas. Ein Naturphänomen, zwei Traumbuchten, parallel zueinander. Über schöne alte Eselspfade steigen wir ab zur Bucht und suchen eine sehr alte Kapelle aus dem 5. Jahrhundert auf.
Wanderung : ca. 3,5 Std. (9 km, +/-180 m)
Übernachtung in der Pension
(F/M/A)
9. Tag: 

Die Kapelle Agios Simeon, eine Rundwanderung mit Panoramablicken für Genießer

Nach dem morgendlichen Frühstück bringt uns der Bus (in ca. 30 Min.) in das Dörfchen Doukades. Wir wandern über Wälder und Wiesen, begleitet von traumhaften Ausblicken. Unser Ziel ist die kleine Kapelle Agios Simeon, von wo aus wir einen der großartigsten Panoramablicke haben, die Korfu zu bieten hat. Eine Wanderung zum Genießen.
Anschließend besuchen wir noch die "Donkey Rescue Station" , die 2004 von der Engländerin Judy Quinn gegründet wurde.
Fahrzeit: ca. 1,5 Std.
Wanderung: 3 Std. (9 km, +/-200 m)
Übernachtung in der Pension
(F/M/A)
10. Tag: 

Abreise

Nach dem Frühstück heißt es heute Abschied nehmen. Flughafentransfer je nach Abreisezeit.
(F/-/-)

Reise buchen

Von Bis EZZ Preis
27. März 2021 05. April 2021 € 108 € 1.690 Buchen
von - bis EZZ Preis
27.03.2021 05.04.2021
108 € 1.690 € Buchen
EZZ Einzelzimmerzuschlag
  • Diese Reise ist vorangekündigt.
  • Diese Reise ist noch buchbar.
  • Die Durchführung der Reise ist gesichert.
  • Bei dieser Reise sind nur noch wenige Plätze frei.
  • Diese Reise ist ausgebucht/geschlossen.

Rechtzeitig buchen und Frühbucher Bonus sichern!
Bei Buchung von min. 6 Monaten vor Abreise gewähren wir Ihnen folgende Frühbucher-Rabatte:

  • € 15 bei einem Reisegrundpreis über € 500
  • € 25 bei einem Reisegrundpreis über € 1.000
  • € 50 bei einem Reisegrundpreis über € 2.000
  • € 75 bei einem Reisegrundpreis über € 3.000

Leistungen

  • Linienflug von Wien via Athen nach Korfu und retour inklusive Flughafengebühren und Taxen. Weitere Abflugsorte gerne auf Anfrage möglich (eventuell gegen Aufpreis.
  • 9 Übernachtungen in der griechischen Pension Porto Timoni
  • 9 x Frühstück,  8 x Snack/Picknick unterwegs & 9 x Abendessen in Tavernen (immer Menüwahl ) exkl. Getränke!
  • 7 x geführte Wanderungen lt. Programm, 1 x Ausflug nach Korfu-Stadt
  • Flughafentransfers und alle Transfers zu und von den Wanderungen
  • Eintritt in das Achilleion (Sisi-Schloss) und die alte venezianische Burg in Korfu-Stadt, inkl. Stadtführung mit einem lizenzierten Korfu-Stadt-Guide
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Übernachtungssteuer pro Person und pro Nacht 0,50 € (vor Ort zu bezahlen)
  • Persönliche Ausgaben wie Getränke, Souvenirs, Trinkgelder etc.
  • Impfungen, Reise-Storno Versicherung
  • zusätzlich anfallende Kosten bei Krankheit, Rettung, Änderung der Route durch höhere Gewalt bzw. Änderungen durch Flugzeitverschiebungen
  • Fakultative Ausflüge
Terminbezogene Zusatzleistungen
27.03.2021-05.04.2021:
Einzelzimmer 108 €
Generelle Informationen zu unseren Reisen finden Sie unter FAQs
Oder wenden Sie sich per E-Mail an claudia.maierhofer@weltweitwandern.com

Informationen

EU-Staatsbürger und Schweizer benötigen für die Einreise lediglich einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise des Aussenministeriums, des Auswärtigen Amts bzw. des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten

Impfungen

Für die Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben. Informationen zu Standardimpfungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Impfplan bzw. Impfkalender. Wir empfehlen die Mitnahme einer Reiseapotheke. Halten Sie vor Abreise mit Ihrem Hausarzt Rücksprache, welche Medikamente sinnvoll wären.

 

Nähere Informationen zur medizinischen Versorgung in Ihrem Reiseland sowie zu möglichen Gesundheitsrisiken finden Sie auf den Seiten des Aussenministeriums, des Auswärtigen Amts bzw. des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten.

Klima

Griechenland kennt einen Frühling (März - Mai), einen heißen und trockenen Sommer (Mai - Oktober) und einen größtenteils milden aber regnerischen Winter (November - März).

Ab April/Mai herrschen überall Badebedingungen, das Meer hat sich auf mindestens 18 bis 19 Grad erwärmt, insbesondere im September kann man angenehme Bäder genießen, das Meer erreicht dann mit 24 Grad seinen Höchstwert. Ab Oktober wird es zwar wieder etwas kühler, jedoch  ist auch der Monat Oktober noch sehr gut geeignet für Aktivurlaube.

Klima Dezember/Januar (Silvesterreise)

Temperaturen zwischen 15-20 Grad und einer Wassertemperatur um die 18 Grad. Das Wetter ist zu dieser Zeit noch meist sehr stabil mit Sonne. Wenn es regnet, dann mit einigen Stunden, dann zieht das Wetter schnell wieder ab. Größere Regenmengen kommen meist erst ab Ende Jänner.

Währung

Das gesetzliche Zahlungsmittel ist der Euro.

 

Geld

Sie können problemlos Geld abheben und in größeren Geschäften oder Restaurants auch mit Karte bezahlen. Da jedoch nicht überall mit Kreditkarte gezahlt werden kann und Bankomaten außerhalb der Großstädte bzw. Touristenzentren nicht flächendeckend vorhanden sind, wird empfohlen, ausreichend Barmittel mitzuführen.

Achten Sie hierbei auf die Auslandsgebühren die bei Ihrer Karte vielleicht fällig werden!

 

Trinkgeld

Trinkgelder sind in Griechenland üblich und werden auch erwartet. Allerdings braucht man in Restaurants normalerweise kein Trinkgeld geben, hier ist das Trinkgeld im Preis inbegriffen. Man kann jedoch noch zusätzlich etwas vom Rückgeld liegen lassen. Grundsätzlich sind 5-10% eine gute Wahl, in Tavernen und Taxis wird aufgerundet.

Zeitunterschied

Zeitunterschied zur MEZ: +1h - d. h. in Griechenland ist es immer eine Stunde später als in Österreich, Deutschland oder der Schweiz.

 

Elektrischer Strom

Die Stromspannung in Griechenland beträgt 220 Volt. Die Steckdosen sind meist zweipolig wie in Österreich, Deutschland und auch der Schweiz. Sie benötigen daher keinen Adapter um ihre elektronischen Geräte verwenden zu können.

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich, Deutschland und der Schweiz.

 

Reiseversicherung: Wir empfehlen den Abschluss einer zusätzlichen Reiseversicherung inkl. Stornoschutz.

Gratulation: Sie möchten eine Reise bei Weltweitwandern buchen, das ist schon mal eine wunderbare Entscheidung! ;-)

Damit Sie wissen was das heißt, hier noch kurz ein paar offene Worte, über unseren Reisestil:
Wir bieten Reisen mit berührenden Begegnungen und Einblicke in die Kultur und Landschaft ihres Reiselandes. Qualität und Luxus definieren wir durch kleine Reisegruppen, möglichst landestypische Quartiere und persönliche Betreuung der Gruppe durch örtlich verwurzelte Guides. Ein gewisses Flair und eine gute Lage einer Unterkunft sind uns wichtiger als EU-genormter Komfort und viele Sterne.

Wer Weltweitwandern bucht, lässt sich offen und respektvoll auf eine andere Kultur und das Reiseland ein - das erfordert Eigenverantwortung und dass man sich vorab möglichst gut informiert.
Wenn Sie bereit sind, sich auf das „Neue“ im Schutz einer bestens organisierten Reise einzulassen, dann sagen wir: Herzlich willkommen als Teil unserer Weltweitwandern-Familie!

 

Was ist bei Weltweitwandern Qualität und Luxus?

Luxus und auch ein etwas höherer Reise-Preis resultiert bei uns aus der kleinen Reisegruppe, die möglichst landestypischen Quartiere, ein liebevoll ausgearbeitetes Programm mit einzigartigen und landestypischen Details und die persönliche Betreuung der Gruppe durch unsere örtlich verwurzelten Guides.

Unsere Kriterien bei der Auswahl der Unterkünfte

Eine gewisses Flair und eine gute Lage einer Unterkunft sind uns wichtiger als EU-genormter Komfort und viele Sterne. Wir vermeiden so gut es geht internationale Hotel-Ketten oder All-Inclusive-Hotels zu buchen, da diese in vieler Hinsicht oft nicht unserer Reisephilosophie entsprechen.
Ein Beispiel: In unseren Riad-Hotels in Marrakech sind die Zimmer der Gäste unterschiedlich groß, die Fenster gehen traditionell immer auf den Innenhof und die Stiegen sind schmal und verwinkelt. Dafür wohnt man inmitten der zauberhaften Altstadt in Häusern mit Flair und Geschichte und in Gehweite der schönsten Plätze. Wir bemühen uns immer das bestmögliche für unsere Gäste - unseren Auswahlkriterien entsprechend- zu finden: Manchmal gäbe es vor Ort eventuell noch etwas charmantere Quartiere - diese verlangen aber z.B.  Mindestaufenthalte von 1 Woche oder gewähren keine längerfristigen Reservierungen.

 

Offenheit und respektvolles Verhalten

Von unseren Reisegästen erwarten wir offenes, respektvolles Auftreten, Wertschätzung des Fremden und den Menschen vor Ort und einen behutsamen Umgang mit der örtlichen Natur. Das Reisen zu fremden Kulturen und in entlegene Gebiete beinhaltet immer auch eine große Eigenverantwortung. Bedenken Sie, dass in vielen unseren Reiseländern kein EU Standard herrscht und stellen Sie sich bitte auf einfache Verhältnisse ein.

 

Vorbereitung

Unsere Welt wandelt sich ständig, was Urlaubern spannende Möglichkeiten und unvergleichliche Erfahrungen verheißt. Es ist allerdings notwendig, sich gründlich auf eine Reise mit einem oder mehreren der zahlreichen Reiseführer, die zu dem Thema erhältlich sind, vorzubereiten.
Unsere Touren beinhalten eine Mischung aus Kultur, Natur und Abenteuer. Zwischendurch kann es auch lange und ermüdende Reisetage geben.
In unseren Reiseunterlagen stellen wir Ihnen wichtige Informationen soweit es geht zusammen. Unsere Packlisten können aber immer nur generelle Empfehlungen sein. Ihre eigenen persönlichen Notwendigkeiten sind individuell verschieden. Machen Sie sich daher bitte immer auch selbst Gedanken, was für Sie in der Wander-Reisezeit wichtig sein könnte. Wie gehen Sie mit Regen, Schnee, Sonne, Wind, Sand um? Was ist für Sie während einer Wanderung, während einer Reise wichtig?

Tourencharaktere

Das Spektrum der Reisen bei Weltweitwandern reicht von sehr gemütlichen Spaziergang-Wanderreisen bis zu ganz schön herausfordernden Trekkingtouren, eingeteilt und gut gekennzeichnet mit einer Skala von 1 bis 5. Wenn Sie sich hier Ihrer eigenen Kondition unsicher sind, probieren Sie bitte unbedingt vor Ihrer Reisebuchung zum Beispiel bei Tourencharakter 3 gut aus, was es für Sie heißt, einen mit 6 Stunden angegebenen Wanderweg im Gebirge mit inkludierten Anstiegen von bis 1.000 Meter zu begehen! Planen Sie auch persönliche Leistungsreserven ein für z.B. außergewöhnlich heißes, kaltes oder feuchtes Wetter oder weniger fitte Tage.

Entspannte Grundeinstellung

Wer durch ein fremdes Land reisen und eine andere Kultur genießen möchte, benötigt dazu eine entspannte Grundeinstellung. Die Uhren gehen vor Ort zudem häufig viel langsamer als in ihrem Heimatland und manchmal geschehen unerwartete Dinge oder Zwischenfälle.
Flexibilität, Geduld und vor allem einen Sinn für Humor sind die Hauptsache.
Weltweitwandern bereitet jede Reise gründlich vor, aber trotzdem gibt es immer wieder unvorhergesehene Überraschungen und auch Pannen, die auch wir nicht im Voraus planen können. Es muss auch vor Ort nicht alles genau so „funktionieren“, wie man sich das im Moment vorstellt. Gerade aus den Bahnen des immer Funktionieren-Müssens darf man auf Reisen einmal herauskommen.

Gruppenreise.

Sie unternehmen mit Weltweitwandern eine Reise in einer Gruppe. Manche Menschen haben hier Bedenken. „Was ist, wenn ich andere Menschen in der Gruppe unsympathisch finde?“
„Wenn die anderen zu alt / zu jung / zu laut / zu langweilig / zu schnell / zu langsam sind?“
Gleich vorab: Menschen, die bei Weltweitwandern eine Wanderreise buchen sind praktisch immer angenehm, interessiert und offen! Die besten Gruppen sind zudem die, in der es eine gute Mischung aus Jung und Alt und verschiedenen Interessen gibt. Das große gemeinsame Interesse am Wandern, an der Natur und an anderen Kulturen ist ohnehin ein starker, gemeinsamer Nenner!
Viele, viele Freundschaften sind schon auf unseren Reisegruppen entstanden und auf unseren Reisen geht eigentlich immer interessant und oft lustig zu! Für ein gutes Gelingen ist aber unbedingt auch ein gewisses Maß an Geduld und persönlicher Rücksichtnahme von jedem Einzelnen und jeder Einzelnen notwendig.

 

Wenn Sie etwas stört­­

Wenn Sie etwas stört, sagen Sie es bitte sofort! Wenn Sie zum Beispiel das Gefühl haben, Sie hätten schon wieder etwas weniger oder etwas nicht so Gutes bekommen, sagen Sie es bitte gleich ihrem Guide! Ihr Guide, unsere Partner vor Ort, können Ihnen nur dann helfen und etwas verbessern, wenn Sie auftretende Probleme direkt ansprechen. Nach Ihrer Rückkehr sind Problemlösungen - die vor Ort mit geringem Aufwand beseitigt hätte werden können - dann meist nicht mehr möglich.
Offenheit ist uns wichtig, direkte Rückmeldungen helfen uns und unserem Team vor Ort besser zu werden. Wenn Sie Probleme nicht vor Ort gleich sagen, kann man Ihnen nicht helfen - und bitte verklagen Sie uns dann nicht ;-)

 

Hören Sie auf den Guide und behüten Sie ihn

In den Tagen und Wochen Ihrer Reise ist ihr Guide verantwortlich für Sie - oft wird er auch zum guten Freund. Aber wenn er/sie es für nötig hält, ist er/sie der Chef. Ihr Guide ist ihr Lotse während der Reise und in einer eventuell fremden Kultur und schaut auf seine Gruppe. Wenn er sagt, dass Sie etwas auf keinen Fall tun sollten – oder dass Sie rasten sollten, dann hören Sie bitte auf ihn!

Seien Sie ihm/ihr gegenüber auch rücksichtsvoll.

Ihr Guide ist auch nur ein Mensch. Gönnen Sie ihm/ihr bitte auch Ruhepausen. Guide zu sein ist ein unglaublich vielseitiger, aber auch fordernder Beruf.

Generelle Informationen zu unseren Reisen finden Sie unter FAQs
Oder wenden Sie sich per E-Mail an claudia.maierhofer@weltweitwandern.com

Allgemeine und Besondere Reisebedingungen

Allgemeinen Geschäfts- und Reisebedingungen

Unser Team vor Ort

Bettina

In den Bergen Österreichs aufgewachsen, war ich immer schon gerne mit meinen Großeltern wandern. Mit 19 änderte sich meine Bergwelt in eine Großstadt, New York City verliebt, verlobt, verheiratet…

Nach 13 Jahren Amerika, waren mir 9 Millionen Einwohner doch ein wenig zu viel und ich habe mich dann entschlossen, mit meinen Eltern die schon in Rente sind nach Griechenland auf die wunderschöne Insel Korfu, in das kleine Bergdorf Afionas zu ziehen, Einwohnerzahl ca 200 J.

 

Nach diesen vielen Jahren in NYC musste ich erst einmal wieder zur Ruhe kommen und auch meine innere Ruhe wiederfinden. So machte ich mich auf den Weg, an jeder Seite einen Hund, Schritt für Schritt, Korfu zu erkunden.

Unzählige Stunden unterwegs in den Olivenhainen, die Kraft und die Stille der Natur, so habe ich mich wiedergefunden und die Liebe zum Wandern ist wieder erwacht.

 

Mit viel Liebe habe ich meine Wanderwege zusammengestellt. Die schönsten Wege, Orte, Ausblicke, meine Lieblingstavernen und Aktivitäten habe ich in meinem Wandern auf Korfu Konzept zusammengefasst und würde es gerne mit Ihnen teilen.

Marketa

Marketa ist in Tschechien in Vitkov geboren. Später lebte sie in Ostrava. Marketa lebt seit 12 Jahren auf der Insel Korfu. Sie hat eine Tochter und ist mit dem Griechen Kostas verheiratet. Kennengelernt hat Sie ihn bei einem Arbeitsaufenthalt. Verliebt, verlobt, verheiratet!

Marketa liebt die Natur, die Insel, und Tiere. Sie ist große Tierschützerin, hat 4 Hunde und immer Babyhunde, die Sie von der Straße aufnimmt, bis sie ein neues zu Hause gefunden haben.
Ebenso arbeitet Sie als Volunteer bei der Korfu Tierhilfe.

Sie spricht Griechisch, Englisch, Tschechisch und Deutsch (noch nicht ganz fließend).
Sie ist ein sehr herzlich, bemühter, lustiger Mensch.

 

Fotos zur Reise

Jetzt buchen
ab € 1.690