fbpx
  • Wandern und Entspannen auf der Insel Korfu. (© Rudolf Nicoletti)
zurück

“Kalimera” Korfu!

Küsten, Buchten & Bergdörfer

Eine weiße Kapelle vor tiefblauem Meer. Sandstrände, die in einsamen Buchten enden. Der nächtliche Weg durch einen Olivenhain. Korfu-Kennerin Bettina geht mit uns die schönsten Küstenwanderungen.

einfach Wanderreise
Reisedauer8 Tage
Gruppe2-12 Teilnehmer
Davon Wandertage5 Tage
ab € 1.538
  • Wunderschöne, idyllische Küstenwanderungen
  • Einsame Buchten, mit der Möglichkeit baden zu gehen
  • Kleine griechische Tavernen & Lagerfeuer
  • Unterkunft mit Blick auf das Meer
  • Echte griechische mediterrane Küche genießen
  • 1. Tag: Anreisetag
  • 2. Tag: Ankommen auf der schönen Insel Korfu
  • 3. Tag: Vom Bäcker zur Kapelle
  • 4. Tag: Porto Timoni, , Dorf Afionas, und schöne Wälder
  • 5. Tag: Alte Römerwege und kleine Bergdörfer
  • 6. Tag: Heute steht uns ein Tag zur freien Verfügung
  • 7. Tag: Küstenwanderung
  • ...
Die weiteren Tage einblenden

Vom Strand Agios Georgios direkt vor unserer Haustür brechen wir auf, auf dem alten Römerweg begleiten uns Meeresblicke und Zypressen. Schon von Weitem sehen wir die Burg Angelo Kastro aufragen, einst ein Schutzwall gegen Piraten und Eroberer. Umschlossen vom Meer, steht sie auf hohen Felsen, nur ein schmaler Fußweg verbindet sie mit dem Festland.

Unser Guide Bettina, in Österreich aufgewachsen, dann viele Jahre in New York, hat auf der griechischen Insel ihre neue Heimat gefunden. „Nach 13 Jahren Amerika waren mir neun Millionen Einwohner doch zu viel, und ich habe mich entschlossen, mit meinen Eltern in das kleine Bergdorf Afionas zu ziehen. Einwohnerzahl: zirka 200“, schmunzelt sie. An jeder Seite einen Hund, erkundete sie unzählige Stunden lang die Insel – und führt uns auf dieser Reise vor allem auf Küstenwanderungen, über Sandstrände und zu einsamen Buchten, wo wir auch baden können, oder abends beim Lagerfeuer den Wellen lauschen.

Eine ihrer Lieblingswanderungen zeigt uns Bettina Frauenhuber am letzten Tag. Morgens holen wir frisches Brot, die Picknickdecke rollen wir dann bei einer alten Kapelle aus. Über Feldwege kommen wir zu einem Strand, über dem ein traumhaft gelegenes Café thront. Per Boot schippern wir an Steinformationen vorbei zurück in die Agios-Georgios-Bucht. Zum Abschluss begleiten wir Bettina in ihr Heimatdorf Afionas, dort sehen wir der Sonne zu, wie sie hinter den Diapontischen Inseln im Meer zu versinken scheint.

Ö1-Hörerreise: Der Radiosender Ö1 hat diese Reise für 2022 ausgewählt. In der Sendung Ambiente wird es eine Reportagen über diese Reise zu hören geben.
Für Ö1 Club-Mitglieder gibt es eine Ermäßigung von € 50,00.

Wandern auf Korfu

Oberösterreichische Nachrichten: Auf Bettinas Spuren

Bernhard Lichtenberger war mit uns auf Korfu unterwegs und hat das griechische Eiland ins Herz geschlossen.

Hier können Sie den Artikel herunterladen. (640kB)
mehr lesen...
Mahlzeiten: F = Frühstück / M = Mittagessen/Lunchpaket / A = Abendessen
1. Tag: 

Anreisetag

Willkommen auf Korfu! Vom Flughafen werden wir abgeholt und zur Pension gebracht.
Je nach Ankunft erfolgt das Kennenlernen der Gruppe am Abend oder am nächsten Morgen.
Fahrtdauer: ca. 1 Std.
Abendessen in der Taverne
Bei später Ankunft Snack am Zimmer anstatt Abendessen in der Taverne
Übernachtung in der Pension
(-/-/A)
2. Tag: 

Ankommen auf der schönen Insel Korfu

Nach einem gemütlichen Frühstück wandern wir südlich am Strand Agios Georgios entlang. Wir biegen auf einen schönen Feldweg ein, ein kleiner Anstieg (ca. 20 min) durch einen schattigen Olivenhain, mit tollem Blick auf die Agios Georgios-Bucht. Von hier machen wir einen kleinen Abstecher in das Bauerndorf Kavadades. Wir besuchen Konstantino, einen Bio Olivenölbauer, der uns sein kleines Anwesen zeigen wird. Wir können Öl verkosten und seine Kunstwerke aus Olivenholz bestaunen. Wir werden hier unser Picknick einnehmen und anschließend wandern wir weiter über einen Feldweg in das Bergdorf Prinilas. Prinilas ist ein altes griechisches Bergdorf, von dort aus über schöne Feldwege in das Dorf Pagi, dort kehren wir in das „James Bond"-Café ein. Der James Bond-Film „For Your Eyes Only“ wurde Anfang der 1980er-Jahre mit Roger Moore hier gedreht, und obwohl es schon fast 40 Jahre her ist, ist das James-Bond-Café immer noch sehr stolz auf diese Dreharbeiten im Dorf Pagi. Über schöne Feldwege gehen wir zurück durch das Honigtal in die Agios Georgios-Bucht.
Zu Abend essen wir in einer typisch griechischen Fisch-Taverne. Thomas, der Fischer, und seine Frau haben eine kleine urige Taverne im Nachbardorf Arillas. Fangfrischer Fisch wird uns hier besonders gut schmecken!
Wanderung: ca. 3,5 Std. (11 km, +/-170 m)
Übernachtung in der Pension
(F/-/A)
3. Tag: 

Vom Bäcker zur Kapelle

Um 8:00 geht es heute los. Landeinwärts über abwechslungsreiche Landschaftsbilder, Felder und Wälder wandern wir in Richtung Magoulades auf einzelnen Strecken des Korfu-Trails und Arillas-Trails. Dort holen wir frisches Brot vom besten Weißbrotbäcker Korfus für unser Frühstückspicknick, das wir bei einer alten Kapelle an einem wunderbaren Aussichtspunkt einnehmen.
Wir tauchen wieder ein in Feldwege Richtung Avliotes – immer begleitet von den jahrhundertealten, mächtigen Olivenbäumen. Wir genießen die Stille und die Kraft, die die Natur ausstrahlt, und gelangen zum Strand von St. Stefanos. Ein letzter Aufstieg zu einem traumhaft gelegenen Café in Akrotiri, mit einem wunderschönen Ausblick über das Meer und die Inseln.
Ein kleiner Abstieg führt uns in die Bucht von Arillas, danach kehren wir nach Ag. Georgios zurück. Die heutigen Eindrücke überwältigen uns und lassen diese Wanderung zu einer unserer liebsten Wanderungen werden.

Der Abend steht zur freien Verfügung. Das Abendessen erfolgt in eigener Regie.
Wanderung: ca. 4,5-5 Std (14 km, +120/-140 m)
Übernachtung in der Pension
(F/-/-)
4. Tag: 

Porto Timoni, , Dorf Afionas, und schöne Wälder

Heute geht’s mit Marketa in Richtung Dorf Afionas und zu einem schönen Aussichtspunkt mit Blick auf das Naturphänomen Porto Timoni, einer beeindruckenden Zwillingsbucht, in der sich zwei der schönsten Strände Korfus befinden. Wir starten in der Agios Georgios Bucht und tauchen ein in schöne Olivenhainwälder. Unser Frühstück nehmen wir als Picknick im Olivenhain ein. Wir sitzen in einer mit Kamillen und Margeriten übersäten Wiese, mit Blick auf die Agios Georgios Bucht, der ideale Platz für ein Picknick. Weiter geht’s über Täler und Olivenhaine, jeder Schritt gewährt uns einen grandioseren Ausblick rund um die Agios Georgios Bucht. Über einen steinigen Küstenpfad (15 Min. durch unwegsames Gelände) steigen wir durch die Wälder in das Bergdorf Afionas hinauf. Hier finden wir kleine, verspielte Gässchen, geschmückt mit Bougainvillea-Blüten und traditionellen, griechischen Kafenions. Auf dem Rückweg begleiten uns Erdbeerbäume, Thymian, Salbei und alte Burgmauern. Wer möchte kann am Ende der Wanderung in der berühmten Doppelbucht schwimmen zu gehen. Am Nachmittag kehren wir wieder heim. Abendessen in der Taverne Romeos Café im Dorf Pagi. Hier werden wir mit traditionellen Speisen, die mit viel Liebe von Matula gekocht werden, verwöhnt. Wie in Griechenland üblich, kommen alle Speisen („Griechische Meze“) gleichzeit auf den Tisch und Sie können nach Lust und Laune probieren.
Wanderung: 4,5 Std. (13,5 km, +/-180 m)
Übernachtung in der Pension
(F/-/A)
5. Tag: 

Alte Römerwege und kleine Bergdörfer

Heute beginnen wir unsere Wanderung am Agios Georgios-Strand. Wir marschieren in südlicher Richtung nach Paleokastritsa, über einen Jahrhunderte alten Römerweg begleitet von Meeresblicken, Zypressen und natürlich uralten Olivenbäumen. So steigen wir hinauf in das kleine Bergdorf Makrades. Unterwegs in den Wäldern genießen wir unser Frühstücks-Picknick. Bei jedem Picknick gibt es am Vortag eine Frühstückswunschliste, die von Joghurt, Schinken, Käse über Obst, Tomaten/Gurken bis hin zu Kaffee/Tee und Orangensaft alles beinhaltet, was das Herz begehrt!
Wir machen einen Abstecher in das Bergdorf Krini, begleitet von atemberaubenden Meeresblicken erreichen wir das Dorf Lakones.
Abstieg nach Paleokastritsa. Wieder sind wir überwältigt von der Schönheit der Natur, der Buchtformationen, dem tiefblauen Meer.
In Paleokastritsa angekommen, haben wir noch Zeit für einen Tavernenbesuch nach Belieben. Wenn es das Wetter zulässt, fahren wir mit dem Boot ca. 25 min. zurück.
Das Abendessen erwartet uns in der Taverne Porto Timoni in Afionas. Hier ist die Abendstimmung besonders schön, mit Blick auf die Bucht von Agios Georgios.
Danach setzen wir uns ans Lagerfeuer, lauschen den Wellen und genießen den Sternenhimmel.
Fahrtdauer: ca. 25 min. (Boot)
Wanderung: ca. 5 Std. (14 km, +/-250 m)
Übernachtung in der Pension
(F/-/A)
6. Tag: 

Heute steht uns ein Tag zur freien Verfügung

Bettina hat viele Tipps, was man an diesem freien Tag Schönes machen kann! Auf nach Korfu-Stadt bei Tag oder bei Nacht! Korfu-Stadt ist wirklich sehenswert! Diese wunderschöne alte, venezianisch-französisch geprägte Stadt hat ein mythisches Flair, das besonders bei Dämmerung erwacht. Auch die Korfioten erwachen, wenn es Nacht wird und die Stadt lebt.
Massagen: Vor Ort können Sie sich mit einer Massage verwöhnen lassen. Torsten Tilmans, Physiotherapeut und Yogalehrer, bietet Behandlungen direkt vor Ort an oder in seiner Praxis in Afionas.
Weitere Möglichkeiten sind:
Tauchen mit Vasili
Tretboot und Kanuverleih
Kapitän Spiro verleiht gerne ein Surfbrett, Zu- und Abholservice in abgelegene Buchten möglich.
Reiten
Übernachtung in der Pension
(F/-/-)
7. Tag: 

Küstenwanderung

8:00 Uhr: Bustransfer (ca. 45 Min.)
Ein Fußpfad verbindet die kleinen Buchten im Nordosten Korfus. Die albanische Küste scheint zum Greifen nah! Dieser Teil Korfus wird auch die korfiotische Riviera am Fuß des Pantokrator genannt. Diese Küstenwanderung ist wunderschön, immer werden wir vom Meer begleitet und vom grandiosen, faszinierenden Ausblick nach Albanien – wie nah und doch so anders sieht es dort aus! Unsere Wanderung starten wir im Naturschutzgebiet Eremitis. Anschließend wandern wir von Bucht zu Bucht. Am Ende der Wanderung fahren wir zurück zum Hafen Ag. Stefanos und können den ganzen Weg, den wir gewandert sind, nun auch vom Wasser aus betrachten. (Bootsfahrt ca. 20 min.) Anschließend geht es mit dem Bus zurück zur Pension. (ca. 45 min.)
(die Bootsfahrt ist wetterabhängig)
Gemeinsames Abendessen in der Taverne Pergola, die älteste Taverne in dem Dorf Afionas in der mit Oma’s Rezepten gekocht wird. Diese Wanderwoche ist auch ein kulinarischer Gaumenschmaus.
Fahrtdauer: ca. 2 Std.
Wanderung: ca. 4-4,5 Std. (+200/-200 m), großteils flach bis kurze, aber steile Anstiege
Übernachtung in der Pension
(F/-/A)
8. Tag: 

Heimreise

Transfer zum Flughafen & Heimreise
(F/-/-)

Reise buchen

Von Bis EZZ Preis
20. Mai 2023 27. Mai 2023 € 170 € 1.538 Buchen
03. Juni 2023 10. Juni 2023 € 170 € 1.590 Buchen
10. Juni 2023 17. Juni 2023 € 170 € 1.590 Buchen
17. Juni 2023 24. Juni 2023 € 170 € 1.590 Buchen
02. September 2023 09. September 2023 € 170 € 1.590 Buchen
09. September 2023 16. September 2023 € 170 € 1.590 Buchen
23. September 2023 30. September 2023 € 170 € 1.590 Buchen
07. Oktober 2023 14. Oktober 2023 € 170 € 1.590 Buchen
21. Oktober 2023 28. Oktober 2023 € 170 € 1.590 Buchen
von - bis EZZ Preis
20.05.2023 27.05.2023
170 € 1.538 € Buchen
03.06.2023 10.06.2023
170 € 1.590 € Buchen
10.06.2023 17.06.2023
170 € 1.590 € Buchen
17.06.2023 24.06.2023
170 € 1.590 € Buchen
02.09.2023 09.09.2023
170 € 1.590 € Buchen
09.09.2023 16.09.2023
170 € 1.590 € Buchen
23.09.2023 30.09.2023
170 € 1.590 € Buchen
07.10.2023 14.10.2023
170 € 1.590 € Buchen
21.10.2023 28.10.2023
170 € 1.590 € Buchen
EZZ Einzelzimmerzuschlag
  • Diese Reise ist vorangekündigt.
  • Diese Reise ist noch buchbar.
  • Die Durchführung der Reise ist gesichert.
  • Bei dieser Reise sind nur noch wenige Plätze frei.
  • Diese Reise ist ausgebucht/geschlossen.

Leistungen

  • Flüge ab/bis Wien im Preis inkludiert, andere Flughäfen auf Anfrage und evtl. gegen Aufpreis
  • 7 Übernachtungen in der griechischen Pension Vrachos (einfacher, griechischer Standard) Doppel- oder Einzelzimmer mit Meerblick
  • 7 x Frühstück,  (entweder in einem Café, oder als Picknick im Olivenhain & 5 x Abendessen (Menüwahl in traditionellen griechischen Tavernen), auch vegetarisch möglich. Bitte bei Buchung bekanntgeben. Getränke nicht inklusive!
  • Alle Wanderungen lt. Programm - 3 x Ganztagswanderungen/touren, 1 x Dreivierteltageswanderung, 1 x Halbtageswanderung (Kräuterwanderung/Heilkunde)
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Alle Bus- und Boottransfers lt. Programm (Boottransfer - wetterabhängig)
  • Flughafentransfer
  • Übernachtungssteuer pro Person und pro Nacht 0,50 € (vor Ort zu bezahlen)
  • Klimaanlage 5,- Euro pro Tag
  • Persönliche Ausgaben wie Getränke, Souvenirs, Trinkgelder etc.
  • Impfungen, Reise-Storno Versicherung
  • zusätzlich anfallende Kosten bei Krankheit, Rettung, Änderung der Route durch höhere Gewalt bzw. Änderungen durch Flugzeitverschiebungen
  • Fakultative Ausflüge
Terminbezogene Zusatzleistungen
20.05.2023-27.05.2023:
Einzelzimmer 170 €
03.06.2023-10.06.2023:
Einzelzimmer 170 €
10.06.2023-17.06.2023:
Einzelzimmer 170 €
17.06.2023-24.06.2023:
Einzelzimmer 170 €
02.09.2023-09.09.2023:
Einzelzimmer 170 €
09.09.2023-16.09.2023:
Einzelzimmer 170 €
23.09.2023-30.09.2023:
Einzelzimmer 170 €
07.10.2023-14.10.2023:
Einzelzimmer 170 €
21.10.2023-28.10.2023:
Einzelzimmer 170 €
Generelle Informationen zu unseren Reisen finden Sie unter FAQs
Oder wenden Sie sich per E-Mail an claudia.maierhofer@weltweitwandern.com

Informationen

EU-Staatsbürger und Schweizer benötigen für die Einreise lediglich einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Bitte beachten Sie die Hinweise des Aussenministeriums, des Auswärtigen Amts bzw. des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten

Bei der Einreise nach Griechenland (Luft-, See- oder Landweg) ist eine Registrierung auf der Homepage travel.gov.gr verpflichtend. Die Registrierung muss mind. 24 Stunden vor der Einreise erfolgen.

Bitte beachten Sie die aktuelle Corona Situation zur Ein- und Ausreise! (negativer Covid-19-Test)

Impfungen

Für die Einreise sind zurzeit keine Impfungen vorgeschrieben. Bitte beachten Sie aber, dass wir aus heutiger Sicht noch nicht sagen können, ob zum Antritt Ihrer Reise eine Covid-19 Impfung oder weitere Impfungen erforderlich sind. Je nach Gesundheitslage können sich die Anforderungen an den Impfstatus kurzfristig ändern.

Informationen zu Standardimpfungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Impfplan bzw. Impfkalender. Wir empfehlen die Mitnahme einer Reiseapotheke. Halten Sie vor Abreise mit Ihrem Hausarzt Rücksprache, welche Medikamente sinnvoll wären.

Nähere Informationen zur medizinischen Versorgung in Ihrem Reiseland sowie zu möglichen Gesundheitsrisiken finden Sie auf den Seiten des Aussenministeriums, des Auswärtigen Amts bzw. des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten.

Klima

Das Wetter in Griechenland wird weitestgehend durch ein mediterranes Klima bestimmt. Das bedeutet, es herrschen heiße trockene Sommer und relativ feuchte, jedoch milde Winter. Bedingt durch die besondere Lage im Süden der Balkanhalbinsel und dem relativ gebirgigen Profil von Griechenalnd gibt es teils große klimatische Unterschiede. Ab April/Mai herrschen überall Badebedingungen, das Meer hat sich auf mindestens 18 bis 19 Grad erwärmt, insbesondere im September kann man angenehme Bäder genießen, das Meer erreicht dann mit 24 Grad seinen Höchstwert.

Epirus hat ein mediterranes Klima mit angenehm, warmen Sommern und milden Wintern. Allerdings kann es in Epirus mehr regnen, als auf den vorgelagerten Inseln. Auch wenn die Sommer in Griechenland allgemein sehr heiß sind, in Epirus hingegen wird es nie allzu heiß.

Olmyp Massiv: Die Temperaturen können nachts und auf dem Gipfel ziemlich kühl werden, sogar während der Sommermonate. Regen ist immer möglich.

Klima Korfu/Frühling: Im Frühling ist die Insel ein einziges Blütenmeer. Pflanzen und auch Kräuter wachsen in allen farbenprächtigen Variationen. Die Temperaturen erreichen bereits ca. 19 Grad.

Klima Korfu/Dezember: Temperaturen zwischen 15-20 Grad und eine Wassertemperatur um die 18 Grad. Das Wetter ist zu dieser Zeit meist noch sehr stabil mit einigen Sonnenstunden.

Klima Kreta: mediterranes Klima mit warmen, trockenen Sommern und milden, feuchten Wintern. Die Sonne scheint an mehr als 300 Tagen pro Jahr. Im Hochsommer werden bis zu 30°C, an der Südküste sogar bis 35°C erreicht. Die Badesaison beginnt schon ab Mitte Mai und dauert bis Mitte Oktober.

Klima Thassos: Die griechische Insel Thassos in der Nordägäis ist geprägt durch ein gemäßigtes mediterranes Klima, das sowohl die heißen Sommer erträglich macht, als auch milde Wintermonate bietet.

Währung

Das gesetzliche Zahlungsmittel ist der Euro.

 

Geld

Sie können problemlos Geld abheben und in größeren Geschäften oder Restaurants auch mit Karte bezahlen. Da jedoch nicht überall mit Kreditkarte gezahlt werden kann und Bankomaten außerhalb der Großstädte bzw. Touristenzentren nicht flächendeckend vorhanden sind, wird empfohlen, ausreichend Barmittel mitzuführen.

Achten Sie hierbei auf die Auslandsgebühren die bei Ihrer Karte vielleicht fällig werden!

 

Trinkgeld

Trinkgelder sind in Griechenland üblich und werden auch erwartet. Allerdings braucht man in Restaurants normalerweise kein Trinkgeld geben, hier ist das Trinkgeld im Preis inbegriffen. Man kann jedoch noch zusätzlich etwas vom Rückgeld liegen lassen. Grundsätzlich sind 5-10% eine gute Wahl, in Tavernen und Taxis wird aufgerundet.

Zeitunterschied

Zeitunterschied zur MEZ: +1h - d. h. in Griechenland ist es immer eine Stunde später als in Österreich, Deutschland oder der Schweiz.

 

Elektrischer Strom

Die Stromspannung in Griechenland beträgt 220 Volt. Die Steckdosen sind meist zweipolig wie in Österreich, Deutschland und auch der Schweiz. Sie benötigen daher keinen Adapter um ihre elektronischen Geräte verwenden zu können.

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich, Deutschland und der Schweiz.

 

Reiseversicherung: Wir empfehlen den Abschluss einer zusätzlichen Reiseversicherung inkl. Stornoschutz.

Gratulation: Sie möchten eine Reise bei Weltweitwandern buchen, das ist schon mal eine wunderbare Entscheidung! ;-)

Damit Sie wissen was das heißt, hier noch kurz ein paar offene Worte, über unseren Reisestil:
Wir bieten Reisen mit berührenden Begegnungen und Einblicke in die Kultur und Landschaft ihres Reiselandes. Qualität und Luxus definieren wir durch kleine Reisegruppen, möglichst landestypische Quartiere und persönliche Betreuung der Gruppe durch örtlich verwurzelte Guides. Ein gewisses Flair und eine gute Lage einer Unterkunft sind uns wichtiger als EU-genormter Komfort und viele Sterne.

Wer Weltweitwandern bucht, lässt sich offen und respektvoll auf eine andere Kultur und das Reiseland ein - das erfordert Eigenverantwortung und dass man sich vorab möglichst gut informiert.
Wenn Sie bereit sind, sich auf das „Neue“ im Schutz einer bestens organisierten Reise einzulassen, dann sagen wir: Herzlich willkommen als Teil unserer Weltweitwandern-Familie!

 

Was ist bei Weltweitwandern Qualität und Luxus?

Luxus und auch ein etwas höherer Reise-Preis resultiert bei uns aus der kleinen Reisegruppe, die möglichst landestypischen Quartiere, ein liebevoll ausgearbeitetes Programm mit einzigartigen und landestypischen Details und die persönliche Betreuung der Gruppe durch unsere örtlich verwurzelten Guides.

Unsere Kriterien bei der Auswahl der Unterkünfte

Eine gewisses Flair und eine gute Lage einer Unterkunft sind uns wichtiger als EU-genormter Komfort und viele Sterne. Wir vermeiden so gut es geht internationale Hotel-Ketten oder All-Inclusive-Hotels zu buchen, da diese in vieler Hinsicht oft nicht unserer Reisephilosophie entsprechen.
Ein Beispiel: In unseren Riad-Hotels in Marrakech sind die Zimmer der Gäste unterschiedlich groß, die Fenster gehen traditionell immer auf den Innenhof und die Stiegen sind schmal und verwinkelt. Dafür wohnt man inmitten der zauberhaften Altstadt in Häusern mit Flair und Geschichte und in Gehweite der schönsten Plätze. Wir bemühen uns immer das bestmögliche für unsere Gäste - unseren Auswahlkriterien entsprechend- zu finden: Manchmal gäbe es vor Ort eventuell noch etwas charmantere Quartiere - diese verlangen aber z.B.  Mindestaufenthalte von 1 Woche oder gewähren keine längerfristigen Reservierungen.

 

Offenheit und respektvolles Verhalten

Von unseren Reisegästen erwarten wir offenes, respektvolles Auftreten, Wertschätzung des Fremden und den Menschen vor Ort und einen behutsamen Umgang mit der örtlichen Natur. Das Reisen zu fremden Kulturen und in entlegene Gebiete beinhaltet immer auch eine große Eigenverantwortung. Bedenken Sie, dass in vielen unseren Reiseländern kein EU Standard herrscht und stellen Sie sich bitte auf einfache Verhältnisse ein.

 

Vorbereitung

Unsere Welt wandelt sich ständig, was Urlaubern spannende Möglichkeiten und unvergleichliche Erfahrungen verheißt. Es ist allerdings notwendig, sich gründlich auf eine Reise mit einem oder mehreren der zahlreichen Reiseführer, die zu dem Thema erhältlich sind, vorzubereiten.
Unsere Touren beinhalten eine Mischung aus Kultur, Natur und Abenteuer. Zwischendurch kann es auch lange und ermüdende Reisetage geben.
In unseren Reiseunterlagen stellen wir Ihnen wichtige Informationen soweit es geht zusammen. Unsere Packlisten können aber immer nur generelle Empfehlungen sein. Ihre eigenen persönlichen Notwendigkeiten sind individuell verschieden. Machen Sie sich daher bitte immer auch selbst Gedanken, was für Sie in der Wander-Reisezeit wichtig sein könnte. Wie gehen Sie mit Regen, Schnee, Sonne, Wind, Sand um? Was ist für Sie während einer Wanderung, während einer Reise wichtig?

Tourencharaktere

Das Spektrum der Reisen bei Weltweitwandern reicht von sehr gemütlichen Spaziergang-Wanderreisen bis zu ganz schön herausfordernden Trekkingtouren, eingeteilt und gut gekennzeichnet mit einer Skala von 1 bis 5. Wenn Sie sich hier Ihrer eigenen Kondition unsicher sind, probieren Sie bitte unbedingt vor Ihrer Reisebuchung zum Beispiel bei Tourencharakter 3 gut aus, was es für Sie heißt, einen mit 6 Stunden angegebenen Wanderweg im Gebirge mit inkludierten Anstiegen von bis 1.000 Meter zu begehen! Planen Sie auch persönliche Leistungsreserven ein für z.B. außergewöhnlich heißes, kaltes oder feuchtes Wetter oder weniger fitte Tage.

Entspannte Grundeinstellung

Wer durch ein fremdes Land reisen und eine andere Kultur genießen möchte, benötigt dazu eine entspannte Grundeinstellung. Die Uhren gehen vor Ort zudem häufig viel langsamer als in ihrem Heimatland und manchmal geschehen unerwartete Dinge oder Zwischenfälle.
Flexibilität, Geduld und vor allem einen Sinn für Humor sind die Hauptsache.
Weltweitwandern bereitet jede Reise gründlich vor, aber trotzdem gibt es immer wieder unvorhergesehene Überraschungen und auch Pannen, die auch wir nicht im Voraus planen können. Es muss auch vor Ort nicht alles genau so „funktionieren“, wie man sich das im Moment vorstellt. Gerade aus den Bahnen des immer Funktionieren-Müssens darf man auf Reisen einmal herauskommen.

Gruppenreise.

Sie unternehmen mit Weltweitwandern eine Reise in einer Gruppe. Manche Menschen haben hier Bedenken. „Was ist, wenn ich andere Menschen in der Gruppe unsympathisch finde?“
„Wenn die anderen zu alt / zu jung / zu laut / zu langweilig / zu schnell / zu langsam sind?“
Gleich vorab: Menschen, die bei Weltweitwandern eine Wanderreise buchen sind praktisch immer angenehm, interessiert und offen! Die besten Gruppen sind zudem die, in der es eine gute Mischung aus Jung und Alt und verschiedenen Interessen gibt. Das große gemeinsame Interesse am Wandern, an der Natur und an anderen Kulturen ist ohnehin ein starker, gemeinsamer Nenner!
Viele, viele Freundschaften sind schon auf unseren Reisegruppen entstanden und auf unseren Reisen geht eigentlich immer interessant und oft lustig zu! Für ein gutes Gelingen ist aber unbedingt auch ein gewisses Maß an Geduld und persönlicher Rücksichtnahme von jedem Einzelnen und jeder Einzelnen notwendig.

 

Wenn Sie etwas stört­­

Wenn Sie etwas stört, sagen Sie es bitte sofort! Wenn Sie zum Beispiel das Gefühl haben, Sie hätten schon wieder etwas weniger oder etwas nicht so Gutes bekommen, sagen Sie es bitte gleich ihrem Guide! Ihr Guide, unsere Partner vor Ort, können Ihnen nur dann helfen und etwas verbessern, wenn Sie auftretende Probleme direkt ansprechen. Nach Ihrer Rückkehr sind Problemlösungen - die vor Ort mit geringem Aufwand beseitigt hätte werden können - dann meist nicht mehr möglich.
Offenheit ist uns wichtig, direkte Rückmeldungen helfen uns und unserem Team vor Ort besser zu werden. Wenn Sie Probleme nicht vor Ort gleich sagen, kann man Ihnen nicht helfen - und bitte verklagen Sie uns dann nicht ;-)

 

Hören Sie auf den Guide und behüten Sie ihn

In den Tagen und Wochen Ihrer Reise ist ihr Guide verantwortlich für Sie - oft wird er auch zum guten Freund. Aber wenn er/sie es für nötig hält, ist er/sie der Chef. Ihr Guide ist ihr Lotse während der Reise und in einer eventuell fremden Kultur und schaut auf seine Gruppe. Wenn er sagt, dass Sie etwas auf keinen Fall tun sollten – oder dass Sie rasten sollten, dann hören Sie bitte auf ihn!

Seien Sie ihm/ihr gegenüber auch rücksichtsvoll.

Ihr Guide ist auch nur ein Mensch. Gönnen Sie ihm/ihr bitte auch Ruhepausen. Guide zu sein ist ein unglaublich vielseitiger, aber auch fordernder Beruf.

Generelle Informationen zu unseren Reisen finden Sie unter FAQs
Oder wenden Sie sich per E-Mail an claudia.maierhofer@weltweitwandern.com

Allgemeine und Besondere Reisebedingungen

AGB und Standardinformationsblatt

Unser Team vor Ort

Bettina_GRG_Korfu

In den Bergen Österreichs aufgewachsen, war ich immer schon gerne mit meinen Großeltern wandern. Mit 19 änderte sich meine Bergwelt in eine Großstadt, New York City verliebt, verlobt, verheiratet…

Nach 13 Jahren Amerika, waren mir 9 Millionen Einwohner doch ein wenig zu viel und ich habe mich dann entschlossen, mit meinen Eltern die schon in Rente sind nach Griechenland auf die wunderschöne Insel Korfu, in das kleine Bergdorf Afionas zu ziehen, Einwohnerzahl ca 200 J.

 

Nach diesen vielen Jahren in NYC musste ich erst einmal wieder zur Ruhe kommen und auch meine innere Ruhe wiederfinden. So machte ich mich auf den Weg, an jeder Seite einen Hund, Schritt für Schritt, Korfu zu erkunden.

Unzählige Stunden unterwegs in den Olivenhainen, die Kraft und die Stille der Natur, so habe ich mich wiedergefunden und die Liebe zum Wandern ist wieder erwacht.

 

Mit viel Liebe habe ich meine Wanderwege zusammengestellt. Die schönsten Wege, Orte, Ausblicke, meine Lieblingstavernen und Aktivitäten habe ich in meinem Wandern auf Korfu Konzept zusammengefasst und würde es gerne mit Ihnen teilen.

Marketa_GRG

Marketa ist in Tschechien in Vitkov geboren. Später lebte sie in Ostrava. Marketa lebt seit 12 Jahren auf der Insel Korfu. Sie hat eine Tochter und ist mit dem Griechen Kostas verheiratet. Kennengelernt hat Sie ihn bei einem Arbeitsaufenthalt. Verliebt, verlobt, verheiratet!

Marketa liebt die Natur, die Insel, und Tiere. Sie ist große Tierschützerin, hat 4 Hunde und immer Babyhunde, die Sie von der Straße aufnimmt, bis sie ein neues zu Hause gefunden haben.
Ebenso arbeitet Sie als Volunteer bei der Korfu Tierhilfe.

Sie spricht Griechisch, Englisch, Tschechisch und Deutsch (noch nicht ganz fließend).
Sie ist ein sehr herzlich, bemühter, lustiger Mensch.

 

Fotos zur Reise

Jetzt buchen
ab € 1.538