fbpx
Neuer Katalog inkl. 32 Seiten Magazin.
In 254 Reisen rund um die Welt. Näher dran mit Local Guides und sicher geführt.
Kostenlos bestellen
Katalogvorschau
Katalogvorschau
Katalog bestellen

Reisebericht Frankreich: Wandern in der Bretagne & Normandie

Frankreich hat neben seinen kulturellen und kulinarischen Schätzen auch als Wander-Destination einiges zu bieten. Weltweitwandern-Mitarbeiterin Sabine Bacher berichtet von ihrer Wanderreise „Genusswandern in der Bretagne und Normandie“, erzählt von den schönsten Wanderungen und kulinarischen Highlights, Anreisemöglichkeiten mit dem Zug und gibt nützliche Ausrüstungstipps für das Reisen und Wandern am Atlantik.

Ich war im September zum ersten Mal in der Normandie und Bretagne. In acht Reisetagen und sechs Wandertagen habe ich Nordfrankreich für mich entdeckt und lieben gelernt.

Highlight der Wander-Reise: Kreidefelsen Étretat

Wenn ich mich jetzt zurückerinnere, war einer der eindrucksvollsten Momente der Reise für mich der Blick auf die Kreidefelsen von Étretat. Man schlendert durch den hübschen Ort, mit Bäckereien, Cafés und dem besonderen französischen Flair, und dann steht man plötzlich vor dem Strand, der sowohl zur linken als auch zur rechten Seite von den weiß leuchtenden Kreidefelsen begrenzt wird. Auf beiden Seiten kann man auf befestigten und abgesicherten Wegen, begleitet vom Kreischen der Möwen, die Klippen erwandern und wird mit einem großartigen Ausblick auf den Atlantik belohnt.

Ausrüstungstipps für West- und Nord-Frankreich: Festes Schuhwerk für die Steilküsten-Wanderungen

Da es bei den Wanderungen an der Atlantik-Küste manchmal etwas steinig ist, empfiehlt sich auf jeden Fall festes Schuhwerk. Wenn man das beachtet, sind die Wanderung bei dieser Reise leicht zu schaffen. Die Bretagne und Normandie sind überhaupt ein Paradies für Wanderungen: entlang des Meers an Steilküsten oder durch weite Wattlandschaften, in denen man Ebbe und Flut bewusst wahrnimmt, und dieses Naturschauspiel beeindruckende Höhen und Tiefen erreicht. Die Wanderungen sind einfach zu bewältigen und das langsame Genießen von Natur, Kultur und Kulinarik steht bei dieser Reise im Vordergrund.

Genuss-Reise: Französisches Essen und Calvados-Verkostung

Ich wusste schon, dass das französische Essen ein Highlight sein wird, doch wenn man dann in das erste echte Croissant beißt, ist man doch überrascht, wie gut so ein Croissant in Wirklichkeit doch sein kann. Das beste Essen auf meiner Reise war in einem kleinen schlichten Restaurant in St. Malo, gemeinsam mit meiner Reisegruppe und unserem Guide. Die Jakobsmuscheln, die ich dort gegessen habe, waren ein Traum. Man glaubt, sie hätten sie dort direkt aus dem Meer gefischt. So zart und frisch, daran werde ich mich noch lange erinnern. Ein anderes kulinarisches Highlight war ein Klassiker der Region: Moules-Frites. Miesmuscheln werden hier mit meist selbstgemachten Pommes serviert. Ich habe das das erste Mal in einer typischen Brasserie in Honfleur gegessen. Das Lokal war entzückend und eine Empfehlung unserer Wanderführerin Bénédicte. Auf der Reise gibt es auch eine Calvados-Verkostung und eine Cidre-Verkostung, für den die Region bekannt ist.

Authentisches Frankreich erleben mit Guide Bénédicte

Was meine Reise auch besonders ausgezeichnet hat, ist die Französin Bénédicte, die unserer Gruppe mit ganz viel französischem Charme „ihr Frankreich“ gezeigt hat. Béné ist lustig, hilfsbereit und hat viel zu erzählen. Sie kennt die kleinen Ecken der Städtchen, wählt die Restaurants und Unterkünfte bewusst aus, und schaut auf alle Details um ein authentisches Frankreich-Erlebnis und Einblicke in das Alltagsleben der Franzosen zu geben. Béné ist Weltweitwandern sehr verbunden, was man spürt und ist auch eine der Guides, die immer wieder an den Weltweitwandern-Academys teilnehmen. Sie liebt den offenen Austausch in der Weltweitwandern-Family und arbeitet mit uns gemeinsam an der nachhaltigen Ausrichtung unserer Reisen.

Anreise zum Wanderurlaub mit Zug oder Flug nach Paris

Je nach dem, von wo man losfährt, kann man zu dieser Reise “Genusswandern Bretagne und Normandie” auch mit dem Zug anreisen. Letztes Jahr hatten wir einige Kunden, die zum Beispiel von Deutschland mit dem Zug angereist sind. Wer eine Eigenanreise vorzieht, bekommt von uns den Flugpreis vom Reispreis abgezogen. Ich bin zu meiner Reise mit dem Direktflug Wien-Paris geflogen. Am Flughafen wird man dann von der Reiseleiterin Béné empfangen. Etwas Besonderes bei der Reise ist auch, dass man mit der ganzen Gruppe einmal mit der Bahn reist. Die Strecke St. Malo – Paris fährt man mit dem TGV, und das ist in der Reise inkludiert. Es war eine herrlich unbeschwerte Fahrt, bei der man das Land an sich vorbeiziehen sieht. Ich habe die Zugfahrt und die Möglichkeit, mit den anderen Reisegästen zu entspannt zu plaudern, sehr genossen.

Frankreich Strand BretagneAusrüstungstipp für die Bretagne und Normandie

Für diese Reise habe ich einen ganz speziellen Anzieh- und Mitnehmtipp, den ich unseren Gästen nun immer weitergebe. Für eine Wanderreise nach Nord-Frankreich bitte nach dem Zwiebelprinzip einpacken. Nehmen Sie viele unterschiedliche Schichten mit, die sie übereinander anziehen können. Eine gute Wind-& Regenjacke ist dabei ganz besonders wichtig – denn bei den Wanderungen am Atlantik kann es wunderbar warm und dann wieder überraschend windig sein. Und wenn die Tropfen nicht von oben kommen, kann es sein, dass die Gischt von unten schäumt. Noch ein besonderer Tipp für die Wanderung um die Klosterinsel Mont St. Michel: Es ist empfehlenswert, für diesen Tag kurze Hosen anzuziehen, denn einen Teil der Wanderung muss man durch das Wasser waten. Die Schuhe zieht man aus und schon ist man bereit, barfuß los zu starten. Mit der passenden Ausrüstung ist diese Wanderung nach Mont St. Michel etwas auch ganz Besonderes und sehr zu genießen. Mein letzter Ausrüstungstipp für die Bretagne und Normandie ist noch, unbedingt eine Sonnenbrille einzupacken. So sind die Augen bestens geschützt und man kann ihnen vom blitzblauen Himmel oder dem glitzernden Atlantik einmal etwas Ruhe gönnen.

Video-Tipp von Weltweitwandern-Gründer Christian Hlade zum Zwiebelprinzip 

Schönste Küstenwanderung und Ende der Reise: Naturschutzgebiet Cap Fréhel

Besonders angetan war ich von der Küstenwanderung am Cap Fréhel (Bild oben im Artikel) in der Normandie. An dem Tag unserer Reise hatten wir wunderschönes Wetter mit ganz viel Sonnenschein, es war angenehm warm und leicht windig. Die Wanderung führt auf befestigten Wegen immer der Küste entlang mit Blick auf den endlos scheinenden Atlantik. Es ist eine typisch baumlose Heidelandschaft mit Erika und Stechginster soweit das Auge reicht. Hier brüten Seevögel, und es war noch ein herrlicher Tag in der ungestümen Natur der Atlantikküste, bevor wir dann den Abend in einem Pariser Restaurant ausklingen ließen und unsere gemeinsame Reise zu Ende war. Die meisten Gäste haben die Gelegenheit genutzt, noch ein paar Tage in Paris zu verbringen und die französische Hauptstadt auf eigene Faust erkundet.

Unsere Frankreich-Reisen

Unsere Weltweitwandern-Reise in die Bretagne und Normandie

Weitere Französische Köstlichkeiten finden Sie auf unseren Weltweitwandern Frankreich-Reisen zum Golf du Morbihan in der Bretagne, in die Provence uvm.