Kuba

Die Republik Kuba ist ein Inselstaat in der Karibik. Der paradiesische Archipel gehört zu den Großen Antillen, die Hauptinsel ist Kuba, die mit einer Fläche von über 104.000 km² größer als Ungarn ist. Auf Kuba leben über 11 Mio. Menschen – die meisten davon in der Hauptstadt Havanna mit ca. 2,1 Mio. EinwohnerInnen. Die Amtssprache ist Spanisch.

Die Insel erstreckt sich über 1.200 Kilometer von Ost nach West; in der Nord-Süd-Ausdehnung ist die schmalste Stelle gerade mal 31 Kilometer breit. Der höchste Berg des Landes ist der Pico Turquino (1.974 m) im Südosten.

Kuba ist seit der Revolution 1959 ein sozialistischer Einparteienstaat. Der daraus erwachsene Konflikt mit den benachbarten USA und das 1962 in Kraft gesetzte Handelsembargo der USA gegen Kuba verleihen der Insel mitunter die Anmutung eines Freilichtmuseums, wo die US-Straßenkreuzer der 1950er-Jahre in Schuss gehalten werden.