fbpx
Neuer Katalog inkl. 32 Seiten Magazin.
In 254 Reisen rund um die Welt. Näher dran mit Local Guides und sicher geführt.
Kostenlos bestellen
Katalogvorschau
Katalogvorschau
Katalog bestellen
  • Brac, Hvar, Korcula, Mljet – wir „hüpfen“ von Insel zu Insel.
zurück

Inselhüpfen in Dalmatien

Wandern in den Bergen & entspannen auf den Inseln

Lavendelfelder und Weingüter säumen unsere Wege, von den höchsten Stellen der Inseln Brac, Hvar und Korcula überblicken wir die südliche Adria. Gemütlich kosten wir uns durch lokale Konobas und schlendern durch die Welterbestädte Dubrovnik, Split und Trogir

einfach bis mittel Wanderreise
Reisedauer9 Tage
Gruppe5-14 Teilnehmer
Davon Wandertage6 Tage
ab € 1.290
  • Weltkulturstädte Split und Dubrovnik
  • 4 Inseln – Brac, Hvar, Korcula und Mjlet – grüne Perlen der südlichen Adria
  • versteckte Wanderwege in mediterraner Vegetation
  • ausgezeichnete lokale Küche
  • 1. Tag: Anreise nach Split
  • 2. Tag: Split (UNESCO) & Insel Brac (Vidova Gora, 780 m)
  • 3. Tag: Insel Brac – Mittelalterliches Kloster Blace und Südküste
  • 4. Tag: Der Westen und die Altstadt von Hvar
  • 5. Tag: St. Nicholas (626 m) & Südküste von Hvar
  • 6. Tag: Traditionelles Leben auf Korcula – Marmont Weg
  • 7. Tag: Bootsfahrt zum Nationalpark Mljet
  • ...
Die weiteren Tage einblenden

In der Früh sind wir noch durch die Altstadt von Split geschlendert, jetzt setzen wir mit der Fähre über auf die Insel Brac. Vom Dorf Podgazul wandern wir nach Vidova Gora, mit 780 Metern der höchste Gipfel der Adria-Inseln. Von hier genießen wir den Ausblick auf die vielen Inseln, Inselchen, Riffe und Felsklippen Zentraldalmatiens. Danach gehen wir hinunter nach Bol, schwimmen am Golden Cape Strand und spazieren den kleinen Hafen entlang.

 

Bei unseren leichten Wanderungen kommen wir an Lavendelfeldern und Weingütern vorbei, besuchen das in Klippen geschnitzte Kloster Blace und kühlen uns an der Küste im Wasser ab. In napoleonische Geschichten tauchen wir ein, wenn wir dem Marmontweg folgen, benannt nach einem General, der die Region während der kurzen Herrschaft Napoleons zu modernisieren suchte. Immer wieder landen wir in versteckten Dörfern wie Malo Grablje.

 

Auf Korcula erholen wir uns im Schatten des Naturparks Kocije von der dalmatinischen Sonne. Später fahren wir per Katamaran zum Nationalpark Mljet. Heute ein idyllisches grünes Plätzchen voller Kiefern und Pinienwälder, hat sich auf diesem Eiland Dramatisches abgespielt: In der Antike ein berüchtigtes Seeräubernest, wurde es in den folgenden Jahrhunderten immer wieder überfallen. Einmal von Kaiser Augustus, später wurde es Teil des Byzantinischen Reichs, kam in den Besitz der Benediktiner und, wieder in einem harten Kampf, der Republik Ragusa. Von diesem Teil der Geschichte erzählt die kleine Insel St. Mary, die in der Mitte des größten Salzwassersees im Wasser zu treiben scheint.

Bergwelten: Übers Wasser gehen

Stefan Schlögel und Marko Mestrovic waren mit uns für Bergwelten in Kroatien unterwegs.

Hier können Sie den Artikel herunterladen. (1376kB)
mehr lesen...
Mahlzeiten: F = Frühstück / M = Mittagessen/Lunchpaket / A = Abendessen
1. Tag: 

Anreise nach Split

Anreise nach Split und Transfer von Busbahnhof bzw. Flughafen nach Trogir. Erstes Gemeinsames Abendessen in der Altstadt.

Fahrzeit: ca. 20 Min.
Übernachtung im Hotel in Trogir
(-/-/A)
2. Tag: 

Split (UNESCO) & Insel Brac (Vidova Gora, 780 m)

Morgens kurzer Transfer nach Split. Dort haben wir Zeit, um mit einem lokalen Stadtführer das historische Juwel der östlichen Adriaküste zu erkunden – die UNESCO geschützte Altstadt. Vor langer Zeit war dort der Palast eines Römischen Kaisers (Diocletian) und heute ist es eine schöne Erinnerung der antiken Geschichte von Kroatien .
Um 11:00 fahren wir mit der Fähre auf die Insel Brac nach Supetar. Dort warte unser Transferbus und bringt uns ins das Dorf Podgazul , welches am Zentralplateau der Insel liegt. Wanderung zum Vidova Gora, der mit 780 m der höchste Gipfel der Adria-Inseln ist. Unterwegs haben wir an einer schönen Stelle Zeit für ein Picknick. Am Gipfel genießen wir herrliche rundum Ausblicke auf die Inselwelt Dalmatiens. Wir wandern hinunter nach Bol, schwimmen am Goldenen Horn und spazieren den kleinen Hafen von Bol entlang.
Fahrzeit: ca. 1 1/2 Std.
Wanderung: ca 5 Std. (11 km, +300 m/ -800 m)
Übernachtung im Gästehaus Villa Daniela auf Brac
(F/M/A) M=Picknick
3. Tag: 

Insel Brac – Mittelalterliches Kloster Blace und Südküste

In der Früh Transfer zum Zentralplateau von Brac. Von dort starten wir unsere heutige abwechslungsreiche Wanderung hinunter zur Südküste. Am Weg besuchen wir das Blace Kloster, das in einem der ruhigen Täler und Schluchten dieser Gegend liegt, reingeschnitzt in die Kalk-Klippen im Süden von Brac. Nach dem Klosterbesuch wandern wir in die Blace Bucht, wo wir picknicken werden und uns im Meer erfrischen. Weiter geht es entlang der Küste bis wir nach Murvica kommen (ca. 5 km von Bol). Wir beenden die heutige Wanderung mit einem erfrischenden Getränk und werden wieder nach Bol gebracht. Abendessen in einem lokalen Restaurant wo, wir die Dalmatinische Küche genießen können.
Fahrzeit: ca. 0,5 Std.
Wanderung: ca. 6 Std. (18 km, +500 m/ -500 m)
Übernachtung im Gästehaus Villa Daniela auf Brac
(F/M/A) M= Picknick
4. Tag: 

Der Westen und die Altstadt von Hvar

Morgen Transfer nach Milna im Westen von Brac. Von dort geht es mit dem Katamaran auf die Insel Hvar. Unsere heutige Wanderung geht vom Dorf Velo Grablje zur Stadt Hvar. Auf dem Weg passieren wir Malo Grablje , ein kleines und fast vergessenes Dorf inmitten der Hügel im Westen von Hvar. Es scheint , als ob dort die Zeit stehen geblieben ist. Durch mediterrane Vegetation führt uns der Weg direkt ans Meer. Entlang der Küste auf dem Weg nach Hvar haben wir die Gelegenheit ein erfrischendes Bad im Meer zu nehmen. Am Nachmittag erkunden wir die Altstadt von Hvar wo wir heute nächtigen.
Wanderung: ca. 4-5 Std. (10 km, +250 m/ -300 m)
Übernachtung im Hotel Croatia auf Hvar
(F/M/A) M= Picknick
5. Tag: 

St. Nicholas (626 m) & Südküste von Hvar

In der Früh bringt uns der Transferbus zum Anfangspunkt der Wanderung nach St. Nicholas (626 m), dem höchsten Gipfel der Insel. Wir gehen an Lavendelfeldern und Weingütern vorbei, die typisch sind für diese Region. Am Gipfel werden wir mit einem wunderschönen Ausblick auf die dalmatinische Inselwelt belohnt. Wir wandern weiter auf einem Panoramaweg zur Südküste Hvars ins Dorf Sv. Nedjelja. Unterwegs an einem schönen Plätzchen werden wir picknicken. Am Nachmittag haben wir Zeit für einen Stadtbummel durch die Altstadt von Hvar. Danach geht es mit einer kurzen Bootsfahrt nach Orebic auf der Pjelesc Halbinsel. Abendessen und Übernachtung in Orebic.
Fahrzeit: ca. 1 Std.
Wanderung: ca. 4-5 Std. (10 km, +600 m/ -600 m)
Übernachtung im Gästehaus Vrgorac in Orebic auf Peljesac
(F/M/A) M= Picknick
6. Tag: 

Traditionelles Leben auf Korcula – Marmont Weg

In der Früh geht es mit dem Boot nach Pupnat. Von dort starten wir unsere Wanderung durch die Felder und Olivenhaine des ländlichen Korculas. Wir folgen dem Marmontweg, benannt nach einem General der Dalmatien modernisiert hat während der kurzen Herrschaft Napoleons über die Region. Kurz bevor wir in Zrnovo, dem wichtigsten Dorf im Westen der Insel ankommen, gehen wir durch den kleinen aber feinen Naturpark Kocije, in dessen Schatten wir uns für kurze Zeit von der Dalmatinischen Sonne erholen können.
Nachdem wir in Korcula Stadt angekommen sind, steht uns der Nachmittag zur freien Verfügung. Abendessen in der Altstadt, wo wir das besondere abendliche Ambiente erleben. Danach geht es wieder zurück nach Orebic.
Fahrzeit: ca. 1,5 Std.
Wanderung: ca. 4-5 Std. (11 km, +200 m/ -400 m)
Übernachtung im Gästehaus Vrgorac in Orebic auf Peljesac
(F/M/A) M=Picknick
7. Tag: 

Bootsfahrt zum Nationalpark Mljet

Heute erkundigen wir wieder eine neue Insel – Mljet. Wir fahren mit dem Katamaran zum dortigen Nationalpark . Dort erkunden wir die schönen Salzwasserseen, Pinienwälder und genießen feine Ausblicke von kleinen Anhebungen. Optional können Sie die kleine Insel St. Mary und das Benediktinerkloster besuchen. Die Insel liegt in der Mitte des größten Sees und scheint als ob sie im Wasser treiben würde. Am Nachmittag kehren wir nach Orebic zurück.
Fahrzeit: ca. 1 Std.
Wanderung: ca.2-3 Std. (10 km, +200 m/ -200 m)
Übernachtung im Gästehaus Vrgorac in Orebic auf Peljesac
(F/M/A) M=Picknick
8. Tag: 

Korcula – Dubrovnik

Mit dem Katamaran nach Dubrovnik, Ankunft um ca. 12:00. Transfer zur Altstadt. Dort essen wir in einem lokalen Restaurant zu Mittag und danach unternehmen wir eine geführte Stadttour durch Dubrovnik, ein weiteres UNESCO Kulturerbe an der Kroatischen Südküste. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung für einen Stadtbummel , Besichtigung der Stadtmauer oder zum Schwimmen an einem der nahegelegenen Strände. Abendessen und Übernachtung in Dubrovnik.
Fahrzeit: ca. 2 Std.
Übernachtung im Hotel in Dubrovnik
(F/M/A) – Mittagessen in einem lokalen Restaurant
9. Tag: 

Heimreise

Nach dem Frühstück Transfer nach Trogir und/oder zum Flughaben in Dubrovnik
Transfer nach Trogir: ca. 3,5 Std.
Transfer zum Flughafen: ca. 0,5 Std.
(F/-/-)

Reise buchen

Von Bis EZZ Preis
04. Oktober 2020 12. Oktober 2020 € 220 € 1.290
09. April 2021 17. April 2021 € 220 € 1.290 Buchen
15. Mai 2021 23. Mai 2021 € 220 € 1.350 Buchen
24. September 2021 02. Oktober 2021 € 220 € 1.350 Buchen
08. Oktober 2021 16. Oktober 2021 € 220 € 1.290 Buchen
von - bis EZZ Preis
04.10.2020 12.10.2020
220 € 1.290 €
09.04.2021 17.04.2021
220 € 1.290 € Buchen
15.05.2021 23.05.2021
220 € 1.350 € Buchen
24.09.2021 02.10.2021
220 € 1.350 € Buchen
08.10.2021 16.10.2021
220 € 1.290 € Buchen
EZZ Einzelzimmerzuschlag
  • Diese Reise ist vorangekündigt.
  • Diese Reise ist noch buchbar.
  • Die Durchführung der Reise ist gesichert.
  • Bei dieser Reise sind nur noch wenige Plätze frei.
  • Diese Reise ist ausgebucht/geschlossen.

Rechtzeitig buchen und Frühbucher Bonus sichern!
Bei Buchung von min. 6 Monaten vor Abreise gewähren wir Ihnen folgende Frühbucher-Rabatte:

  • € 15 bei einem Reisegrundpreis über € 500
  • € 25 bei einem Reisegrundpreis über € 1.000
  • € 50 bei einem Reisegrundpreis über € 2.000
  • € 75 bei einem Reisegrundpreis über € 3.000

Leistungen

  • 8 Übernachtungen in guten landestypischen Hotels
  • 1x Halbpension, 8x VollpensionAn den Tagen 1, und 3 Abendessen in einem lokalen RestaurantAn den Tagen 5 und 8 Mittagessen in einem lokalen Restaurant
  • Alle Transfers lt. Tagesablauf
  • Durchgehend deutschsprachige Reiseleitung
  • Stadtführung in Split und Dubrovnik
  • Anreise nach Split/Trogir
  • Impfugen, persönliche Versicherungen
  • Trinkgelder für Reiseleitung, Wanderführer oder lokales Personal.
  • Souvenirs und Dinge für den persönlichen Bedarf
  • Jegliche Dinge, die nicht in diesem Programm erwähnt wurden
Terminbezogene Zusatzleistungen
04.10.2020-12.10.2020:
Einzelzimmer 220 €
09.04.2021-17.04.2021:
Einzelzimmer 220 €
15.05.2021-23.05.2021:
Einzelzimmer 220 €
24.09.2021-02.10.2021:
Einzelzimmer 220 €
08.10.2021-16.10.2021:
Einzelzimmer 220 €
Generelle Informationen zu unseren Reisen finden Sie unter FAQs
Oder wenden Sie sich per E-Mail an robert.wolf@weltweitwandern.com

Informationen

EU-Bürger und Schweizer benötigen für die Einreise einen gültigen Personalausweis oder einen Reisepass. Die kroatischen Behörden akzeptieren Kinderreisepässe und elektronische Reisepässe für Kinder. Das jeweilige Einreisedokument muss für die beabsichtigte Aufenthaltsdauer gültig sein.
Minderjährige unter 18 Jahren, die ohne Begleitung einreisen möchten, müssen bei der Ein- und Ausreise die beglaubigte Einverständniserklärung eines Sorgeberechtigten vorlegen.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise des Aussenministeriums, des Auswärtigen Amts bzw. des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten

Für die Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben. Informationen zu Standardimpfungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Impfplan bzw. Impfkalender. Wir empfehlen die Mitnahme einer Reiseapotheke. Halten Sie vor Abreise mit Ihrem Hausarzt Rücksprache, welche Medikamente sinnvoll wären.

 

Nähere Informationen zur medizinischen Versorgung in Ihrem Reiseland sowie zu möglichen Gesundheitsrisiken finden Sie auf den Seiten des Aussenministeriums, des Auswärtigen Amts bzw. des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten.

 

Die Küstenregionen sind von mediterranem Klima mit warmen, trockenen und sonnenreichen Sommern sowie milden und feuchten Wintern geprägt. An der Adria liegt die durchschnittliche Lufttemperatur im August bei 21 bis 27 Grad, das Wasser erwärmt sich im heißen Sommermonat auf etwa 25 Grad.

Die Hauptreisezeit beginnt im April und dauert bis Oktober. Am höchsten ist die Urlauberdichte in den Monaten Juli und August. Aktivreisende kommen meist im April und Mai sowie September und Oktober, wenn das Klima mild und die Urlaubsorte nicht überlaufen sind.

Während der Frühjahrsmonate erleben Besucher das Land in voller Blüte, im Herbst sind die Badetemperaturen angenehm warm - Weinlese sowie die Oliven- und Mandarinenernte stehen an.

Die kroatische Währung heißt Kuna (Währungskürzel HRK).  1 Euro sind umgerechnet  ca. 7 KUNA

Umtausch von Bargeld ist in Banken, Wechselstuben, Reisebüros, Postämtern, aber auch in Touristeninformationen und Hotels zu wenig abweichenden Konditionen möglich. Die Umtauschgebühr liegt in der Regel bei 1 bis 1,5 Prozent. Für den Rücktausch von Kuna in Euro dagegen müssen Urlauber eine Bank aufsuchen. Überall im Land gibt es Bankautomaten, an denen Touristen mit der EC-Maestro-Card oder Kreditkarte Bargeld abheben können. Ausländische Kreditkarten werden in den meisten Tankstellen, Restaurants, Geschäften und Hotels akzeptiert.

Zeitunterschied

Zeitunterschied zur MEZ: In Kroatien gleich wie bei uns

 

Elektrischer Strom

Die Stromspannung in Kroatien beträgt 220 Volt. Die Steckdosen sind die gleichen wie bei uns, sie benötigen keinen Reisestecker

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich, Deutschland und der Schweiz

Die  e-card bzw. europäische Krankenversicherungskarte (EKVK) wird in örtlichen Gesundheitsambulatorien und Krankenhäusern akzeptiert, die Verträge mit dem kroatischen Krankenversicherungsverband (HZZO) haben.

 

Reiseversicherung: Wir empfehlen den Abschluss einer zusätzlichen Reiseversicherung inkl. Stornoschutz.

Gratulation: Sie möchten eine Reise bei Weltweitwandern buchen, das ist schon mal eine wunderbare Entscheidung! ;-)

Damit Sie wissen was das heißt, hier noch kurz ein paar offene Worte, über unseren Reisestil:
Wir bieten Reisen mit berührenden Begegnungen und Einblicke in die Kultur und Landschaft ihres Reiselandes. Qualität und Luxus definieren wir durch kleine Reisegruppen, möglichst landestypische Quartiere und persönliche Betreuung der Gruppe durch örtlich verwurzelte Guides. Ein gewisses Flair und eine gute Lage einer Unterkunft sind uns wichtiger als EU-genormter Komfort und viele Sterne.

Wer Weltweitwandern bucht, lässt sich offen und respektvoll auf eine andere Kultur und das Reiseland ein - das erfordert Eigenverantwortung und dass man sich vorab möglichst gut informiert.
Wenn Sie bereit sind, sich auf das „Neue“ im Schutz einer bestens organisierten Reise einzulassen, dann sagen wir: Herzlich willkommen als Teil unserer Weltweitwandern-Familie!

 

Was ist bei Weltweitwandern Qualität und Luxus?

Luxus und auch ein etwas höherer Reise-Preis resultiert bei uns aus der kleinen Reisegruppe, die möglichst landestypischen Quartiere, ein liebevoll ausgearbeitetes Programm mit einzigartigen und landestypischen Details und die persönliche Betreuung der Gruppe durch unsere örtlich verwurzelten Guides.

Unsere Kriterien bei der Auswahl der Unterkünfte

Eine gewisses Flair und eine gute Lage einer Unterkunft sind uns wichtiger als EU-genormter Komfort und viele Sterne. Wir vermeiden so gut es geht internationale Hotel-Ketten oder All-Inclusive-Hotels zu buchen, da diese in vieler Hinsicht oft nicht unserer Reisephilosophie entsprechen.
Ein Beispiel: In unseren Riad-Hotels in Marrakech sind die Zimmer der Gäste unterschiedlich groß, die Fenster gehen traditionell immer auf den Innenhof und die Stiegen sind schmal und verwinkelt. Dafür wohnt man inmitten der zauberhaften Altstadt in Häusern mit Flair und Geschichte und in Gehweite der schönsten Plätze. Wir bemühen uns immer das bestmögliche für unsere Gäste - unseren Auswahlkriterien entsprechend- zu finden: Manchmal gäbe es vor Ort eventuell noch etwas charmantere Quartiere - diese verlangen aber z.B.  Mindestaufenthalte von 1 Woche oder gewähren keine längerfristigen Reservierungen.

 

Offenheit und respektvolles Verhalten

Von unseren Reisegästen erwarten wir offenes, respektvolles Auftreten, Wertschätzung des Fremden und den Menschen vor Ort und einen behutsamen Umgang mit der örtlichen Natur. Das Reisen zu fremden Kulturen und in entlegene Gebiete beinhaltet immer auch eine große Eigenverantwortung. Bedenken Sie, dass in vielen unseren Reiseländern kein EU Standard herrscht und stellen Sie sich bitte auf einfache Verhältnisse ein.

 

Vorbereitung

Unsere Welt wandelt sich ständig, was Urlaubern spannende Möglichkeiten und unvergleichliche Erfahrungen verheißt. Es ist allerdings notwendig, sich gründlich auf eine Reise mit einem oder mehreren der zahlreichen Reiseführer, die zu dem Thema erhältlich sind, vorzubereiten.
Unsere Touren beinhalten eine Mischung aus Kultur, Natur und Abenteuer. Zwischendurch kann es auch lange und ermüdende Reisetage geben.
In unseren Reiseunterlagen stellen wir Ihnen wichtige Informationen soweit es geht zusammen. Unsere Packlisten können aber immer nur generelle Empfehlungen sein. Ihre eigenen persönlichen Notwendigkeiten sind individuell verschieden. Machen Sie sich daher bitte immer auch selbst Gedanken, was für Sie in der Wander-Reisezeit wichtig sein könnte. Wie gehen Sie mit Regen, Schnee, Sonne, Wind, Sand um? Was ist für Sie während einer Wanderung, während einer Reise wichtig?

Tourencharaktere

Das Spektrum der Reisen bei Weltweitwandern reicht von sehr gemütlichen Spaziergang-Wanderreisen bis zu ganz schön herausfordernden Trekkingtouren, eingeteilt und gut gekennzeichnet mit einer Skala von 1 bis 5. Wenn Sie sich hier Ihrer eigenen Kondition unsicher sind, probieren Sie bitte unbedingt vor Ihrer Reisebuchung zum Beispiel bei Tourencharakter 3 gut aus, was es für Sie heißt, einen mit 6 Stunden angegebenen Wanderweg im Gebirge mit inkludierten Anstiegen von bis 1.000 Meter zu begehen! Planen Sie auch persönliche Leistungsreserven ein für z.B. außergewöhnlich heißes, kaltes oder feuchtes Wetter oder weniger fitte Tage.

Entspannte Grundeinstellung

Wer durch ein fremdes Land reisen und eine andere Kultur genießen möchte, benötigt dazu eine entspannte Grundeinstellung. Die Uhren gehen vor Ort zudem häufig viel langsamer als in ihrem Heimatland und manchmal geschehen unerwartete Dinge oder Zwischenfälle.
Flexibilität, Geduld und vor allem einen Sinn für Humor sind die Hauptsache.
Weltweitwandern bereitet jede Reise gründlich vor, aber trotzdem gibt es immer wieder unvorhergesehene Überraschungen und auch Pannen, die auch wir nicht im Voraus planen können. Es muss auch vor Ort nicht alles genau so „funktionieren“, wie man sich das im Moment vorstellt. Gerade aus den Bahnen des immer Funktionieren-Müssens darf man auf Reisen einmal herauskommen.

Gruppenreise.

Sie unternehmen mit Weltweitwandern eine Reise in einer Gruppe. Manche Menschen haben hier Bedenken. „Was ist, wenn ich andere Menschen in der Gruppe unsympathisch finde?“
„Wenn die anderen zu alt / zu jung / zu laut / zu langweilig / zu schnell / zu langsam sind?“
Gleich vorab: Menschen, die bei Weltweitwandern eine Wanderreise buchen sind praktisch immer angenehm, interessiert und offen! Die besten Gruppen sind zudem die, in der es eine gute Mischung aus Jung und Alt und verschiedenen Interessen gibt. Das große gemeinsame Interesse am Wandern, an der Natur und an anderen Kulturen ist ohnehin ein starker, gemeinsamer Nenner!
Viele, viele Freundschaften sind schon auf unseren Reisegruppen entstanden und auf unseren Reisen geht eigentlich immer interessant und oft lustig zu! Für ein gutes Gelingen ist aber unbedingt auch ein gewisses Maß an Geduld und persönlicher Rücksichtnahme von jedem Einzelnen und jeder Einzelnen notwendig.

 

Wenn Sie etwas stört­­

Wenn Sie etwas stört, sagen Sie es bitte sofort! Wenn Sie zum Beispiel das Gefühl haben, Sie hätten schon wieder etwas weniger oder etwas nicht so Gutes bekommen, sagen Sie es bitte gleich ihrem Guide! Ihr Guide, unsere Partner vor Ort, können Ihnen nur dann helfen und etwas verbessern, wenn Sie auftretende Probleme direkt ansprechen. Nach Ihrer Rückkehr sind Problemlösungen - die vor Ort mit geringem Aufwand beseitigt hätte werden können - dann meist nicht mehr möglich.
Offenheit ist uns wichtig, direkte Rückmeldungen helfen uns und unserem Team vor Ort besser zu werden. Wenn Sie Probleme nicht vor Ort gleich sagen, kann man Ihnen nicht helfen - und bitte verklagen Sie uns dann nicht ;-)

 

Hören Sie auf den Guide und behüten Sie ihn

In den Tagen und Wochen Ihrer Reise ist ihr Guide verantwortlich für Sie - oft wird er auch zum guten Freund. Aber wenn er/sie es für nötig hält, ist er/sie der Chef. Ihr Guide ist ihr Lotse während der Reise und in einer eventuell fremden Kultur und schaut auf seine Gruppe. Wenn er sagt, dass Sie etwas auf keinen Fall tun sollten – oder dass Sie rasten sollten, dann hören Sie bitte auf ihn!

Seien Sie ihm/ihr gegenüber auch rücksichtsvoll.

Ihr Guide ist auch nur ein Mensch. Gönnen Sie ihm/ihr bitte auch Ruhepausen. Guide zu sein ist ein unglaublich vielseitiger, aber auch fordernder Beruf.

Generelle Informationen zu unseren Reisen finden Sie unter FAQs
Oder wenden Sie sich per E-Mail an robert.wolf@weltweitwandern.com

Allgemeine und Besondere Reisebedingungen

Allgemeinen Geschäfts- und Reisebedingungen

Unser Team vor Ort

Evelin Balta

Evelin führt mit großer Leidenschaft und Freude unsere Gäste durch die herrliche Karstlandschaft Dalmatiens

Ivana Banovic

Ich laufe gerne und viel, habe schon einige Trail-,  Orientierungs- und Langstreckenläufe hinter mir. Ich begeistere mich immer wieder für Berge und neue Naturlandschaften, die ich am liebsten zu Fuß, entweder beim Laufen oder Wandern, erkunde. Meistens verbringe ich meine Freizeit auf dem schönen Berg Medvednica, der nebst meiner Heimatstadt Zagreb liegt.

Iva Kobar

Seit meine Kindheit besuche ich die kroatischen Gebirge und Inseln mit meiner Familie. Unser jeder Ausflug war eine kleine spielerische Erforschung für uns. Die Begeisterung für Natur, Umwelt und Kultur habe ich für mein Leben behalten. Neben meiner Zuneigung für Wandern und Reisen teile ich gerne meine Vorliebe für Kunstgeschichte, Literatur, Botanik und die Tierwelt. Seit 15 Jahren arbeite ich mit allen möglichen Gruppen auf zahlreichen künstlerischen Workshops und Kultur-, Musik-, Theater- und Filmfestspielen.

Fotos zur Reise

Jetzt buchen
ab € 1.290