Sri Lanka

Die tropische Insel Sri Lanka im Indischen Ozean, nur ca. 55 km südlich vom indischen Subkontinent entfernt, hat sich erst vor ca. 8.000 Jahren vom indischen Festland gelöst. Sri Lanka ist mit 65.000 km² etwas kleiner als Bayern und hat über 20 Mio. EinwohnerInnen. Die größte Bevölkerungsgruppe sind Singhalesen mit ca. 75 % Anteil an der Bevölkerung, gefolgt von Tamilen (ca. 15 %), die sich im Norden der Insel im Lauf eines 25-jährigen Bürgerkrieges bis 2009 blutige Gefechte mit den Singhalesen geliefert haben. Die vorherrschende Religion ist der Buddhismus. Die aktuelle Hauptstadt Sri Jayewardenepura liegt ca. 10 Kilometer von der alten Hauptstadt Colombo entfernt im Westen der Insel. Colombo ist mit über 700.000 EinwohnerInnen nach wie vor die größte Stadt des Landes.

Geographisch kann die Insel in drei Landschaftsgebiete eingeteilt werden:

  1. Das zentrale Hochplateau, das sich im Süden der Insel bis zu 2.500 m erhebt und Heimat weltberühmter Teeanbaugebiete ist.
  2. Tropische Ebenen, in der eine reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt gedeiht.
  3. Ein zumeist aus Sandstränden bestehender Küstengürtel, der die Insel umschließt.

Durch seine landschaftliche Schönheit ist Sri Lanka ein beliebtes Reiseziel.

Sri Lanka Genussreise, Wanderreise

Auf Buddhas Spuren

  • Esala Perahera Festivals in Kandy (Reisetermin 11.8.)
  • „Gathering of Elephants“ im Minneriya Nationalpark
  • Leichte Wanderungen & kulturelle Highlights
  • Ayurveda & Yoga
  • Sri Lankas schönste Strände
  • Delphin-Beobachtung
Mehr lesen
Sri Lanka Wanderreise

Wolkenmädchen, Tee & Safari

  • Löwenfelsen Sigiriya & das antike Polonnaruwa
  • Ländliches Leben & Meditation im Tempel
  • Der Zahntempel in Kandy & Besteigung des Adams Peak
  • Nuwara Eliya & Zugfahrt durch Teeplantagen
  • Bergurwälder & Safari im Yala Nationalpark
  • Kochen mit Einheimischen & Relaxen am Strand
Mehr lesen

    Einreise

    BürgerInnen der EU und der Schweiz benötigen zur Einreise ein Visum, das elektronisch zu beantragen ist.

    Klima

    Auf der tropischen Insel gibt es keine Jahreszeiten, sondern nur einen Wechsel von Regen- und Trockenzeit, die vom Monsun bestimmt wird. Im Norden und Nordosten dauert die Regenzeit von November bis Februar, im Süden von Mai bis September und im zentralen Bergland von Juli bis November. Die Temperaturen sind sehr warm, in Colombo hat es das ganze Jahr über zwischen 26 und 28° C. 

    Essen und Trinken

    Sri Lanka ist bekannt für seine scharfe Küche – Chili gehört zu den Hauptzutaten, gefolgt von Reis und Curry, in die Hühnchenfleisch oder Fisch gemischt werden. Auch populär ist das Teiggericht Roty und die Teignudeln String Hoppers. Dazu gibt es eine Reihe von exotischen Früchten, die auf der Insel wachsen. Das bevorzugte Getränk neben Wasser – das nie aus der Leitung getrunken werden sollte! – ist natürlich Tee. Übrigens: Wenn mit den Händen gegessen wird, dann immer die Rechte nehmen – die Linke gilt als unrein! Und bei Einladungen sollte man sich nur so viel auf den Teller geben lassen, wie man essen kann: Reste übrig zu lassen, gilt als unhöflich.

    Kulturelle Besonderheiten

    Die BewohnerInnen Sri Lankas sind freundlich und friedliebend. Bei Besuchen von Tempeln sollte man allerdings auf angemessene Kleidung und respektvolles Verhalten achten. Schultern und Knie sollten bedeckt sein. Absolut verpönt ist es, sich mit dem Rücken zu einer Buddhastatue fotografieren zu lassen. Und auch bei Tattoos mit buddhistischen Motiven kennen die Behörden Sri Lankas keine Scherze: Solche Motive auf der Haut sind am besten zu verhüllen.

    Medizinische Hinweise

    Es werden für die Einreise nach Sri Lanka keine speziellen Impfungen verlangt. Empfohlen sind allerdings Impfungen gegen Hepatitis, Diphtherie, Polio, Tetanus und Typhus. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig beim tropenmedizinischen Institut, beim Gesundheitsamt oder beim Hausarzt! In einigen Regionen treten u. a. Malaria und Dengue-Fieber auf – hier gilt es, sich vor Mückenstichen zu schützen. Eine persönliche Reiseapotheke mit eigenen Medikamenten ist unbedingt erforderlich und erleichtert das Handeln im Krankheitsfall. Auch die Hitze darf nicht unterschätzt werden. Häufiges Händewaschen und der Verzicht auf ungeschältes, rohes Obst und Gemüse – auch in Salaten – kann Durchfallerkrankungen vorbeugen.

    Sicherheit

    Der Norden des Landes mit seinen Minenfeldern darf nur mit behördlicher Genehmigung bereist werden. Im Südwesten ist es in jüngerer Zeit zu Ausschreitungen zwischen Buddhisten und Muslimen gekommen. Abgesehen davon ist Sri Lanka ein relativ sicheres Reiseland mit vergleichsweise geringer Kriminalität. Um sexuelle Belästigungen zu vermeiden, wird allerdings Frauen von Alleinreisen auch in touristischen Gebieten abgeraten.

    Besondere Bestimmungen

    • Auf Schmuggel oder Besitz von Drogen steht die Todesstrafe.
    • Gleichgeschlechtliche Beziehungen sind illegal.
    • An den Küsten Sri Lankas gibt es zum Teil gefährliche Meeresströmungen. Badeverboten soll unbedingt Folge geleistet werden.

     

    Alle Angaben ohne Gewähr. Weiterführende Informationen über das Land erhalten Sie von uns zusammen mit Ihren Reiseunterlagen zugeschickt. Wir bitten Sie, diese Information vor Reiseantritt gründlich zu lesen.