fbpx

Unsere Packliste für eine längere Wanderreise

Sie haben eine längere Wanderreise geplant? Es ist ein aufregendes Gefühl, für eine oder mehrere Wochen zum Wandern – ev. in ein weiter entferntes Land – aufzubrechen. Wenn die Abreise näher rückt, steigen aber gewöhnlich die innere Unruhe und der Stresspegel. Gleichzeitig erfordern die Reisevorbereitungen Ruhe, Gelassenheit und eine gute Übersicht, um nichts Wichtiges zu vergessen.
Hinweis: Unsere Ausrüstungliste beinhaltet auch die Bekleidung, die man am Körper trägt.

Gepäck

  • große Reisetasche evtl. mit Rollen (80–100 Liter)
  • Wanderrucksack (ca. 35 Liter Volumen), inkl. passender Regenhülle
  • zweite, leichte Reisetasche zum Deponieren nicht benötigter Kleidung im Hotel. Für den Flug im Hauptgepäck verstauen, sonst müssten Sie meistens für dieses zweite Gepäcksstück extra bezahlen.

Bekleidung & Wanderausrüstung

  • 2 Wanderhosen, evtl. abzippbar (in islamischen Ländern eher keine Shorts)
  • Leggins
  • 3–5 T-Shirts (Merinowolle und/oder Kunstfaser)
  • Langarmhemd/-Shirt (UV-Schutz beachten)
  • dünne Jacke (Fleece oder Merinowolle)
  • Funktionsjacke (wasserdicht und atmungsaktiv, z. B. aus Goretex)
  • schönere Kleidung für Anreise und Hoteltage
  • Kurzarmhemd
    evtl. dünnes Langarm-Shirt
  • Softshell-Gilet
  • dünne Daunenjacke als eiserne Reserve
  • Regenhose oder Regenponcho – je nach Klima; evtl. noch ein kleiner Schirm
  • Unterwäsche (je nach Klima evtl. lange)
  • 1–2 Liter Wasserflasche(n) – wenn im Handgepäck verstaut, dann vor dem Einchecken ausleeren
  • Unterwäsche (je nach Klima evtl. zusätzlich langärmelig bzw. -beinig)
  • 2–3 Paar Wandersocken und normale Socken
  • geeignete Wanderschuhe (knöchelhohe, stabile Trekkingschuhe mit guter Sohle sind ideal; keine schweren, steigeisenfesten Bergschuhe – ausgenommen bei Gipfeltrekking-Reisen)
  • Turnschuhe (Trail-Turnschuhe – wichtig als Ersatzschuh und abends)
  • Schlafbekleidung (warm und bequem)
  • Wanderstöcke, evtl. Gummipuffer für Stockspitzen

Nach Bedarf:

  • Packsäcke oder Plastiksäcke (für Müll, Schmutzwäsche und zum Ordnen der Sachen im Gepäck)
  • Handschuhe und Haube (dünn/dick)
  • LED-Stirnlampe (inkl. Ersatzbatterien)
  • Flip-Flops oder Trekkingsandalen
  • Badebekleidung für Strand, Pool oder heiße Quellen
  • Microfaser-Trekkinghandtuch
  • (aufblasbarer) Kopfpolster

Sonnenschutz & Toilettenartikel

  • Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor und Lippenschutz
  • Sonnenbrille mit gutem UV-Schutz plus Brillenbox
  • Wanderhut oder Wanderkappe
  • Trekkingtuch (Schlauchtuch)
  • persönliche Toilettenartikel (Zahnbürste und Zahncreme, biologisch abbaubare Seife, Shampoo, Creme, Rasierer, evtl. Tampons, evtl. Präservative etc.)
  • biologisches Kleiderwaschmittel
  • Taschentücher, Feuchttücher, evtl. Klopapier (inkl. Müllsack)

Reiseapotheke

  • Empfohlene Arzneimittel gegen Durchfall, Verstopfung, Übelkeit, Erbrechen, Schmerzen, Erkältung, Fieber, Allergie, Juckreiz, Insektenstiche, Sonnenbrand, Kreislaufbeschwerden, etc.
  • Erste-Hilfe-Kit inklusive Leukoplast 2,5 cm und Compeed-Pflaster (Blasen & Co.)
  • Insektenschutzmittel
  • Wasserdesinfektion
  • weitere Medikamente die für ihr Reisegebiet empfohlen werden. Vor jeder weiteren Reise sollte man sich eine fachkundige Reisespezifische Auskunft einholen zb.: bei einem Tropeninstitut in Ihrer Nähe.

Für Zeltnächte zusätzlich

  • Daunen- oder Kunstfaserschlafsack (Komforttemperatur lt. örtlichem Klima, aber mindestens 0 °C bis -7 °C)
  • Innenschlafsack (am besten aus Seide)
  • Kleines Handtuch, evtl. Waschlappen
  • Toilettenpapier und evtl. Feuchttücher, dazu einen Sammelsack
  • bei Bedarf: Liegematte

Diverses

  • gültiger Personalausweis/Reisepass (auch als Kopie und im Webmail) mit Visum (falls erforderlich)
  • Flugtickets, Ausweise, Reisedokumente
  • Bargeld, Kredit- und Bankomatkarten (für Ausland freischalten)
  • Bauchtasche für Geld und Dokumente
  • Notizbuch und Kugelschreiber
  • Literatur (Reiseführer, Landkarte(n), Buch, Sprachführer)
  • E-Reader
  • Uhr (evtl. mit Wecker)
  • Taschenmesser mit Schere und Pinzette (beim Flug nicht ins Handgepäck!)
  • optische Brille und Ersatzbrille inklusive stabiler Brillenbox
  • Handy (Roaming-Infos einholen oder freigeschaltetes Gerät mitnehmen und vor Ort eine SIM Karte kaufen)
  • Ladekabel

Nach Bedarf:

  • Powerbank zum Aufladen von Handy, GPS-Uhr und Akkus unterwegs
  • GPS-Uhr/Höhenmesser/Kompass
  • Fotoapparat – unbedingt mit Außen-Tragetasche, Speicherkarten, Filter, Akkus und Ladegerät
  • Stativ
  • Hütten- und Innenschlafsack aus Seide (besser, weil viel leichter als Baumwolle)
  • Ohrstöpsel/Ohropax
  • dünne Schnur (Wäscheleine, Reparaturen)
  • Nähzeug
  • Kabelbinder (Reparaturen)
  • Adapterstecker für andere Stromsteckdosen vor Ort
  • Snacks (Müsliriegel, Trockenfrüchte, Nüsse, Schokolade, Teebeutel etc.)
  • Gastgeschenke
  • „geistige“ Getränke für gemütliche Abende (nicht während der Höhenanpassung und nicht in streng islamischen Ländern!)
  • Reisespiele oder Spielkarten, Liederbücher, etc.
  • kleines Instrument
  • kleiner Müllsack
  • Feuerzeug oder Zündhölzer
  • Fernglas
  • erweiterte Notfallausrüstung (Biwaksack, Leuchtraketen, Satellitentelefon, Trillerpfeife, usw.)

Nähere Infos zu den jeweiligen Ausrüstungsgegenständen finden Sie in folgenden Blogartikeln:
https://www.weltweitwandern.at/wanderwissen/unsere-tipps-fur-die-optimale-wander-ausrustung-von-a-bis-z/
https://www.weltweitwandern.at/wanderwissen/tipps-und-kauf-empfehlung-fur-den-optimalen-wanderrucksack/
https://www.weltweitwandern.at/wanderwissen/worauf-mus-man-beim-kauf-von-wanderschuhen-achten/

Hier unser Video zum Thema Ausrüstung für eine Wanderreise: