fbpx

FAZ Sonntagszeitung: Es ist an der Zeit, etwas zurückzugeben

In Schwellenländern leiden Menschen, die vom Tourismus leben, besonders unter Corona. Und sie haben nicht einmal ein Lobby. Oder doch? Von Stephanie Geiger

Aus einem Gutachten des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) geht hervor, dass allein Deutsche durch ihre Reisen in Entwicklungs- und Schwellenländer 1,8 Millionen Arbeitsplätze geschaffen haben – schreibt Stefanie Geiger in ihrem Artikel.
Durch den Soforthilfe-Fonds von Weltweitwandern Wirkt! konnten den Guides und Partnern in Ländern wie Marokko, Nepal, Ladakh oder dem südlichen Afrika schnell geholfen werden. Für Christian Hlade eine wichtige und notwendige Maßnahme: “… Wenn sie aufhören, gibt es für uns in vielen Destinationen keine anderen Partner, die mit uns diesen Weg des nachhaltigen und verantwortungsvollen Tourismus gehen.”

FAZ: Es ist an der Zeit, etwas zurückzugeben (504kB)