fbpx

Reisereportagen von Pascal Violo

Reisefotograf Pascal Violo nimmt uns mit auf besondere Reisen und gibt uns Einblicke, die uns sonst verborgen bleiben. Mit "Alles Leinwand und Partner" präsentiert er uns den spektakulärsten Vortrag von Reinhold Messner „Weltberge – die 4. Dimension“. Auf seiner Tournee durch Österreich und Deutschland nimmt er uns mit in den HIMALAYA, nach CUBA und INDIEN - lassen Sie sich überraschen.

Pascal Violo bereist seit über 20 Jahren die Länder Asiens, Nord- und Südamerikas. Er zählt zu den bekanntesten Multivisionsreferenten im deutschsprachigen Raum und präsentiert seine Live-Reportagen bei bis zu 100 Veranstaltungsterminen pro Jahr. Die Auftritte des Fotojournalisten sind für sprühende Rhetorik, starke Authentizität sowie sensible Fotografie bekannt. Neben seiner Tätigkeit als Vortragsreferent organisiert er seit 2007 mehrere Veranstaltungsreihen in ganz Österreich, ein mehrtägiges Reise-Festival in Wien sowie die Österreich-Tourneen der Berglegende Reinhold Messner.

 

Pascal Violo wurde 1980 in Wien geboren. Er begleitete Reisen für National Geographic Expeditions und ist berufenes Mitglied der GBV (Gesellschaft für Bild und Vortrag). Immer wieder veröffentlicht er Bildbände, DVDs und Kalender.

Pascal Violo

Weltberge – die 4. Dimension

KUFSTEIN | 27.09.2021 | Kufstein Arena

STEYR | 28.09.2021 | Stadtsaal Steyr

AMSTETTEN | 29.09.2021 | Johann-Pölz-Halle

WIEN | 30.09.2021 | Wiener Stadthalle – Halle F

GRAZ | 01.10.2021 | Kammersaal

SCHAAN b. VADUZ (Lie) | 01.11.2021 | SAL Saal am Lindaplatz

„Weltberge – die 4. Dimension“ ist Reinhold Messners neuester und sicher spektakulärster Vortrag. Auf der Grundlage von Bildern, welche erst durch die heutige Technik von Satellitenaufnahmen möglich sind, lässt uns Messner die individuellen Charaktere der Bergriesen hautnah erleben. Aus Perspektiven und Höhen, die bisher undenkbar waren, kommen wir der Bergwelt näher als jemals zuvor. Auf dem Fundament von Geowissenschaft und Alpinismus Historie nimmt Messner sein Publikum mit zu den 13 wichtigsten Gipfeln der Bergsteigergeschichte.

Mit seinem beeindruckenden Wissen und der Erfahrung aus seinen Expeditionen, erfüllt Reinhold Messner die technisch brillanten Bilder mit Leben. Im Vortrag ergänzen sich alpinistische Erlebnisberichte mit neuester satellitengestützter Visualisierungstechnik, besteigungshistorisches Wissen und fototechnisches Know-how zu einem Gesamtbild.

Die Live-Reportagen HIMALAYA | CUBA | INDIEN

sind ab 07. Oktober 2021 in Deutschland und Österreich zu sehen.

Veranstaltungsorte und Termine werden laufend erweitert – schauen Sie immer wieder mal rein.

Himalaya – Gipfel, Götter, Glücksmomente

Verschneite Pässe und abgelegene Dörfer zwischen den höchsten Berggipfeln der Erde – das ist der Himalaya! Reisejournalist Pascal Violo scheut keine Strapazen, um Schönheit und Seele der Gebirgslandschaft aber auch die Menschen dieser einzigartigen Region in berührenden Aufnahmen festzuhalten.

Der Reisefotograf wandert in Nepal wochenlang durch die Region des Solo Khumbu zum Basislager des Mount Everest. Yak-Karawanen und bunte Gebetsfahnen säumen seinen Weg und der Anblick der höchsten Berge der Welt versetzt ihn in wortloses Staunen.

Cuba – Rhythmus, Rum & Revolution

Pascal Violo erzählt von schneeweißen Palmenstränden und üppigen Regenwäldern, von knarrenden Oldtimern und handgedrehten Zigarren, von wilden Voodoo Rhythmen und verführerischen Salsa Klängen.

Im Vordergrund seiner Erzählungen steht jedoch immer die Begegnung mit den Menschen. In den Straßen Havannas mit ihrem langsam zerfallendem Charme, begegnet er Santeria Priestern und Schachmeistern, in der traumhaft anmutenden Naturlandschaft um Viñales sind es Begegnungen mit Tabakbauern & Künstlern, die ihm das Land näher bringen. Er präsentiert atemberaubende Naturaufnahmen und beeindruckende Städte-Portraits. In seinen Geschichten spürt man den Rhythmus eines Landes, dass zwischen Revolution, Armut und ungebrochener Lebensfreude schwingt.

Indien – Mystik, Menschen, Maharadschas

Vom legendären Rajasthan über die ewige Stadt Varanasi bis in die unwirklich schönen Backwaters in Kerala spannt sich der Bogen dieser Reise. Pascal Violo erlebt eine Welt der kulturellen Vielfalt auf einer Reise, die von Begegnungen mit unterschiedlichsten Menschen geprägt ist.

Am größten Pilgerfest der Erde – dem Kumbh Mela – feiert er mit Millionen Menschen und taucht tief ein in die indische Welt der Religionen und Mythen. Schließlich erreicht er das quirlige Varanasi, eine der ältesten Städte der Welt. Hier schlägt das Herz des Hinduismus. Nach einigen kontemplativen Tagen in der großen Sandwüste Thar und dem Kennenlernen des faszinierenden goldenen Tempels, dem Zentrum der Sikh Religion, erreicht Pascal Violo schließlich den Süden Indiens und damit eine völlig neue Welt.

Helfen macht glücklich

Der umtriebige Reisefotograf und Vortragsreferent stößt bei seinen Reisen immer wieder auf schwierige Lebensumstände der Menschen vor Ort, die leider auch oft Kinder betreffen. Gleichzeitig begegnetet er auch wunderschönen Projekten, die genau hier ansetzen und versuchen zu helfen. Ein außergewöhnliches Projekt, das ihn besonders berührt hat, ist das Kinderheim „Happy Bottle Houses“ des Vereins Weltweitwandern Wirkt!. In seiner aktuellen Live-Reportage „HIMALAYA“ berichtet er auch über das Kinderheim in Nepal. 2019 und 2020 konnte er – zusammen mit den großzügigen Spenden seiner Besucher – knapp 24.000 EUR spenden! Auch in der kommenden Saison gehen wieder 10% meiner Einnahmen an die Waisenkinder.

 

Mit der “KARAWANDE DER MENSCHLICHKEIT” hat Pascal Violo, während der COVID-19-Pandemie, sein eigenes Hilfsprojekt ins Leben gerufen. Die Reise nach Kanada musste schweren Herzens abgesagt werden, dennoch hielt die ungeplante Freizeit nicht lange an.

Erschütternde Bilder aus dem abgebrannten Flüchtlingslager in Moria erreichten ihn und lösten eine Welle voller Emotionen aus. Es war ihm unmöglich tatenlos zu Hause zu sitzen und daher spendete er sein gesamtes Kanada-Reisebudget der Organisation “Ärzte ohne Grenzen” und fuhr kurzerhand im Oktober nach Moria. Sein Engagement hat auch viele seiner Freunde und Bekannten angesteckt. Einige entschlossen sich, ihn auf seinem Weg nach Griechenland zu unterstützen. Und so wurde schließlich der Verein „KARAWANE DER MENSCHLICHKEIT“ geboren.