fbpx
Neuer Katalog inkl. 32 Seiten Magazin.
In 254 Reisen rund um die Welt. Näher dran mit Local Guides und sicher geführt.
Kostenlos bestellen
Katalogvorschau
Katalogvorschau
Katalog bestellen
Kontakt

Christian Hlade

Gründer, Projektentwickler & Markenbotschafter

T: +43 316 58 35 04 - 0

Reisebiographie

Mit 16 fuhr er heimlich per Interrail bis Marokko – und damit ging es los. Christian unternahm ausgedehnte Reisen auf allen Kontinenten und lebte fast drei Jahre außerhalb Österreichs. Als der Architekt eine Dorfschule in einem abgelegenen Himalaya-Bergdorf baute, war dies für ihn der Auslöser, Weltweitwandern zu gründen. Christian sprüht vor Ideen, mit Leidenschaft bringt er diese auf den Weg und Menschen zusammen. In seiner Freizeit ist er viel mit seiner Frau und seinen drei Kindern unterwegs.

 

Kurzvorstellung:

Jg. 1964, Studium der Architektur an der TU-Graz, Dipl-Ing., Diplomarbeit: “Dorfschule in Ladakh”. Viele ausgedehnte Reisen auf allen Kontinenten der Erde, 100e Diavorträge, Reisereportagen und Fotoausstellungen.

Seit 1983 Organisation und Leitung von Wanderreisen in die ganze Welt. Durch fast drei Jahre Auslandsaufenthalte kennt er sehr viele Trekkingrouten und Länder im Angebot von Weltweitwandern aus persönlicher Erfahrung. Im Jahr 2000 war er sechs Monate in Ladakh, um in einem abgelegenen Himalaya-Bergdorf eine solarbeheizte Dorfschule zu errichten. Nähere Infos: www.solarschule.org. Um diese “Auszeit” zu finanzieren, wurde die schon seit vielen Jahren bestehende nebenberufliche Tätigkeit des Reiseveranstaltens ausgeweitet: Dies war dann die Geburtsstunde der Firma “Weltweitwandern”. Nachdem also ein soziales Projekt den Ausgangspunkt für die Tätigkeit als Reiseveranstalter bildete, spielen nachhaltige und sozialverantwortliche Kriterien von Beginn an bis heute eine große Rolle bei Weltweitwandern.

 

Die Weltweitwandern – Vision:

Inspirierende Begegnungen von Menschen, Kulturen – mit der Natur und mit sich selbst: Weggehen & Ankommen. Persönlich. Achtsam. Eigenständig.

 

Mein Lebensmotto ist…

ich will nie “in einem Job arbeiten” und ich will nie “in Pension gehen”. Sondern: Ich will die Dinge tun, die mir Freude bereiten und dadurch meinen Lebensunterhalt verdienen. Freizeit, Leben, Arbeit, Familie, Freude und Hobbies sollen möglichst in einer Einheit, im Einklang sein. Mit meiner Firma Weltweitwandern ist mir die Umsetzung dieses Mottos schon (großteils) gelungen. Darüber bin ich sehr glücklich!

 

Nie mehr vergessen werde ich…

die erste Ankunft im Himalayadorf Lingshed im Herbst 1992. Es war wie ein “nach Hause kommen” in eine vertraute Umgebung. Ich habe mich dort spontan heimatlich gefühlt. Es war wie das Ankommen an einem Ort, den ich schon lange gesucht habe. (In Lingshed habe ich dann eine Schule gegründet, die nach wie vor besteht; Infos: www.solarschule.org)

 

Was verbindet mich mit Weltweitwandern?

Weltweitwandern bedeutet für mich nichts weniger als die gelungene Erfüllung meines Lebenstraumes (siehe oben). Und ich bin mir sicher: Weltweitwandern wird mein Leben – und auch das unseres weltweiten Teams – in den kommenden Jahren erfüllen, spannend und bereichernd machen. Viel Freude macht mir die Arbeit in unserem Team, die Kontakte zu den interessanten Menschen, die mit uns verreisen und vor allem auch die vielen langjährigen Freundschaften in der ganzen Welt. Das alles beschenkt mich immer wieder aufs Neue und macht viel Freude!

 

Was ist mir beim Reisen persönlich wichtig?

Wandern, das Durchschreiten von Landschaften und fremden Kulturen ist eine sehr vielschichtige Sache:Nur durch das langsame Tempo wird ein intensiver Kontakt mit Land und Leuten vor Ort erst möglich. Die Begegnungen passieren dann von beiden Seiten, auch man selbst wird für die Einheimischen erreichbar, man hat die gleiche Geschwindigkeit und ist nicht durch verdunkelte Bussglascheiben voneinander getrennt. Das Gehen löst zudem immer auch Bewegung im Kopf aus: Ich selbst kann nirgends so gut nachdenken, wie beim Wandern. So wird das Wandern immer auch ein wenig zu einer “Reise nach Innen”.Trekking und Wandern ist “Wellness” im besten Sinne: Nicht beim stundenlangen Baden im lauwarmen Wasser, sondern beim genussvollen Gehen, beim einfachen Leben und der Begegnung mit ursprünglichen Lebensweisen tritt eine tiefe Entspannung und maximale Erholung und Zufriedenheit ein.

Lesen Sie hier die aktuellsten Geschichten von Christian Hlade in seinem persönlichen Blog.