Viele nennen das Vulkanland liebevoll “die Speisekammer der Steiermark“. Daher haben wir uns entschlossen, diese exklusive Reise den landschaftlichen Reizen der Südoststeiermark und der Kulinarik zu widmen.
Wir residieren im bekannten Schloss Kapfenstein bei Familie Winkler-Hermaden, welche Schloss und Landwirtschaft besitzen und in der vierten Generation bewirtschaften. Die Küche des Hauses ist weit über die Grenzen hinaus für seine hohe Qualität bekannt. Bei einer gemeinsamen Weinverkostung lernen wir die Weine des Gutes kennen, diese werden seit 2009 biologisch produziert.

 

Gemütlich wandern wir auf den Spuren erloschener Vulkanen, folgen dem sogenannten „Geotrail“, der durch die Schichten des Vulkans von Kapfenstein führt und tauchen in die feurige Vergangenheit des Vulkanlandes ein. Mit gefülltem Rucksack und gutem Schuhwerk durchqueren wir Streuobstwiesen, Weinberge und Hollerplantagen. Dabei erfahren wir die Geschichte über die Vulkane und den Kogel in Bad Gleichenberg. Der Genussweg um die einzigartige Riegersburg führt uns in die Schokoladenmanufaktur Zotter, wo wir beste Qualitätsschokolade verkosten und bei der Produktion beobachten. Bei unseren Abendessen im Schloss-Restaurant werden uns Köstlichkeiten kredenzt, wahlweise lässt sich das Menü um eine feine Weinbegleitung ergänzen. Wir verkosten einzigartigen Wein auf dem Bio Weingut Winkler-Hermaden und vielleicht führt uns der Weg ja auch in den Löwenkeller (erbaut um 1800).
Zum Ausgleich führt uns Verena mit Yoga und Meditation in die Welt der Entspannung. Wer möchte lernt die Bewegungsmeditation “Vinyasa-Flows” – eine bestimmte Form der Yogapraxis kennen.

 

Unterkunft und Kulinarik: Schloss Kapfenstein

https://winkler-hermaden.at/whde/

 

“Petra zeigt uns mit steirischem Humor und italienischem Temperament die grüne Vulkanlandschaft von ihrer schönsten Seite.”