Wir wandern auf den Spuren erloschener Vulkanen im Steirischen Vulkanland – im südöstlichen Teil der Steiermark. Ein hügeliges Paradies für Liebhaber idyllischer Wanderwege, bester Schokolade und hocharomatischer Weine.

Gleich am ersten Tag geht´s „Aufi auf den Gleichenbergerkogel“, einer von drei erloschenen Vulkane, mit weitem Blick auf Slowenien und den Kurort. Die Kogel sind typisch für die Region Bad Gleichenberg. Mit gefülltem Rucksack und gutem Schuhwerk durchqueren wir Streuobstwiesen, Weinberge und Hollerplantagen. Der Genussweg um die einzigartige Riegersburg führt uns in die Schokoladenmanufaktur Zotter, wo wir so viel Schokolade probieren, wie wir nur können. Im grünen Garten unseres Hotels tauchen wir mit unserer Yogalehrerin Verena beim Guten-Morgen-Yoga in die Welt der Entspannung. Am letzten Tag wandern wir gestärkt über den 609m hohen Stradnerkogel nach Kapfenstein und jausnen gemeinsam bei einem steirischen Picknick. Ein letztes Mal bewundern wir das steirische Vulkanland und knipsen die letzten Erinnerungsfotos.

 

Unterkunft:
http://www.genser-reisen.at/hubertushof/hubertus.html

 

“Petra zeigt uns mit steirischem Humor und italienischem Temperament die grüne Vulkanlandschft von ihrer schönsten Seite.”