fbpx
  • Naturerlebnis in den schottischen Highlands
zurück

Schottland – Western Highlands

Geführte Schottland Wander- und Erlebnisreise

Diese Ausblicke! Ob Hochlandtal, Berg oder Loch, alle breiten sie gewaltige Panoramabilder vor uns aus und tun dabei, als ob nichts wäre. Und dann noch Rannoch Moor mit seinen Sümpfen und Seen: Eine so unberührte Wildnis ist in Europa nur noch selten zu finden.

mittel Wanderreise
Reisedauer8 Tage
Gruppe6-16 Teilnehmer
Davon Wandertage5 Tage
ab € 1.775
  • Wandern nach Lust & Laune: kurze oder lange Wanderungen
  • Ausblicke vom Ben Nevis (1.343 m) und der Black Mount Gebirgskette
  • Mit der eingleisigen West Highland Railway einen Gang runterschalten
  • Glen Coe - Filmkulisse von Harry Potter, Braveheart und James Bond
  • Inverness, prähistorische Steinkreise & Schlachtfeld von Culloden
  • Loch Ness, Schottlands tiefster Südwassersee
  • Edinburgh entdecken, schottische Pub-Kultur & Whiskey-Verkostung
  • 1. Tag: Flug nach Glasgow
  • 2. Tag: Abwechslungsreiche Wanderung am West Highland Way
  • 3. Tag: Historische Militärstraße oder Black Mount Panorama?
  • 4. Tag: Fahrt mit der West Highland Railway & Pass of Glen Coe & Fort William
  • 5. Tag: Aufstieg zum Ben Nevis mit Blick auf das Hochland & erfrischende Wasserfälle
  • 6. Tag: Durch das Tal Glen Nevis bis nach Kinlochleven
  • 7. Tag: Loch Ness, Whisky-Verkostung, Culloden-Schlachtfeld, Edinburgh
  • ...
Die weiteren Tage einblenden

Am Morgen setzen wir uns in Bridge of Orchy in den Zug der West Highland Railway Line und steigen mitten im Rannoch Moor wieder aus. Nicht, dass hier jemand wohnen würde; an den Bahnhöfen steigen bloß Wanderer aus. Sogar die Hotels werben hier mit ihrer Abgeschiedenheit. Wir wandern entlang von Torfsümpfen, Tümpeln und Lochs, die von zahlreichen Bergen bewacht werden, weitab von jeder Straße. Wenn es irgendwo noch Fabelwesen oder Einhörner gibt, dann hier.

Diese Tour führt uns entlang des berühmten West Highland Ways, durch einige der schönsten Hochlandtäler Schottlands genauso wie auf Berggipfel. Auch der höchste Berg Großbritanniens, der Ben Nevis, wartet auf uns (1.343 m). Der bisher Schnellste ist beim alljährlichen „Ben Nevis Race“ den Berg in einer Stunde 25 Minuten hinauf- und hinuntergerannt, aber wir haben ja Zeit und stellen uns auf etwa sieben Stunden ein. Schließlich wollen wir etwas vom Panoramaausblick haben, der sich schon während des Aufstiegs einstellt. Falls uns das doch zu heftig erscheint, gehen wir alternativ einfach durch das Tal Glen Nevis mit seinen Wasserfällen: Bei allen Wanderungen können wir auch eine mildere Variante wählen.

Zum Abschluss fahren wir per Bus entlang dem Great Glen, vorbei am Loch Ness, durch Inverness, die Hauptstadt der Highlands. Nach dem Besuch des Culloden-Schlachtfelds und einem der besterhaltenen prähistorischen Steinkreise Schottlands erreichen wir Edinburgh. Und natürlich darf auch eine Whiskybrennerei im Programm nicht fehlen.

Für diese Reise gibt es noch keine Reiseberichte.
Haben Sie diese Reise bereits mit Weltweitwandern unternommen? Erfassen Sie den ersten Reisebericht.

Mahlzeiten: F = Frühstück / M = Mittagessen/Lunchpaket / A = Abendessen
1. Tag: 

Flug nach Glasgow

Wir werden am Flughafen in Glasgow in Empfang genommen. Da der Sammeltransfer nach Crianlarich um 17:30 h stattfindet, kann es - je nach individueller Anreise - zu Wartezeiten kommen. Crianlarich ist ein kleines Dorf zwischen zwei Tälern. Daher sein gälischer Name mit der Bedeutung „Tiefpass“. Es liegt nahe einiger mehr als 3.000 ft (914 m) hohen Berge und wird als Tor der Western Highlands bezeichnet. Im Hotel angekommen, ruhen wir uns ein wenig aus und essen gemeinsam zu Abend.
Fahrzeit: ca. 1 Std.
Übernachtung in einem Hotel nahe Crianlarich oder Tyndrum
(-/-/A)
2. Tag: 

Abwechslungsreiche Wanderung am West Highland Way

Oh, wie praktisch. Crianlarich liegt auf der West Highland Way Route (Gesamtlänge 154 km), die mit kurzen An- und Abstiegen ideal für unsere erste Wanderung ist. Die Landschaft zeigt sich von ihrer abwechslungsreichen Seite: Wir wandern auf alten Viehhändlerrouten durch Wälder, offenes Gelände mit Weitblick und folgen den Spuren der schottischen Clans.
Wanderung: ca. 6 Std. (21 km) oder 3 Std. (12 km)
Übernachtung in einem Hotel nahe Crianlarich oder Tyndrum
(F/L/-)
L = Lunchpaket
3. Tag: 

Historische Militärstraße oder Black Mount Panorama?

Heute lieber gemütlich unterwegs oder auf der Suche nach einer Herausforderung? Wir haben die Wahl. Die leichtere Wanderung führt uns über Ebenen und leichte Hügel entlang einer ehemaligen Militärstraße aus dem 17. Jahrhundert. Oder doch lieber hoch hinaus – auf die Black Mount Gebirgskette? In den Wäldern der Black Mount Gebirge gibt es ein Heidemoor, Flüsse und Bergseen. Von oben belohnt uns bei schönem Wetter ein fotowürdiges Panorama.
Wanderung: ca. 4-5 Std. (14 km) oder ca. 8 Std. (16 km, +/-950 m)
Übernachtung in einem Hotel in der Umgebung von Fort William
(F/L/A)
4. Tag: 

Fahrt mit der West Highland Railway & Pass of Glen Coe & Fort William

Wir beginnen das erlebnisreiche Tagesprogramm mit einer wildromantischen Fahrt; ist die Zugstrecke doch vom Magazin Wanderlust zur „schönsten Bahnstrecke der Welt“ erkoren worden. Die eingleisige West Highland Railway bringt uns in gemächlichem Tempo von Bridge of Orchy zu Rannoch Station. Dort starten wir die Wanderung durch das Rannoch Moor zum berühmten Pass of Glen Coe. Es ist eines der letzten großen Gebiete unberührter Natur in Europa und ein Paradies an vielfältiger Fauna und Flora. Kein Wunder also, dass Filme wie Braveheart, James Bond und Harry Potter diese Landschaft als Kulisse nutzten. Die Wanderung führt uns entlang malerischer Lochs mit weißen Sandstränden, weitab von jeder Straße. Wenn es irgendwo noch Fabelwesen oder Einhörner gibt, dann wohl hier. Abends haben Sie auch die Möglichkeit, Fort William zu besuchen. Nur rund 6.000 Einwohner zählt „Die Festung“ (so heißt die Stadt im Gälischen) und doch ist sie die größte im Westen des schottischen Hochlands.
Wanderung: ca. 6-7 Std. (22 km)
Übernachtung in einem Hotel in der Umgebung von Fort William
(F/L/-)
5. Tag: 

Aufstieg zum Ben Nevis mit Blick auf das Hochland & erfrischende Wasserfälle

Heute wollen wir hoch hinauf. Die Besteigung des Ben Nevis, mit 1.343 Großbritanniens höchster Berg. Wenn das Wetter mitspielt, können wir schon während des Aufstiegs und dann natürlich am Gipfel das gesamte schottische Hochland überblicken - und viele der Hebrideninseln. Wer es lieber gemütlicher angehen will, der kann am Fuße des Ben Nevis das Tal Glen Nevis erkunden und sich im Sprühnebel der Wasserfälle erfrischen.
Wanderung: ca. 7 Std. (17 km, +/-1.343 m) oder ca. 2-4 Std.
Übernachtung in einem Hotel in der Umgebung von Fort William
(F/L/A)
6. Tag: 

Durch das Tal Glen Nevis bis nach Kinlochleven

Wir treten die letzte Wanderung unserer Reise an. Dabei gehen wir entlang des letzten Abschnittes des West Highland Way, starten von Glen Nevis, durchschreiten landschaftlich reizvolle Hochlandtäler und erreichen die 1.000 Seelengemeinde Kinlochleven. Sie liegt anmutig inmitten des Grüns der Berghänge, zu Füßen einiger „Munros“ und am Meeresarm Loch Leven. Auch eine Abkürzung haben wir parat: Dann dauert die Wanderung nur 3 Stunden und geht über Loch Lundavra.
Wanderung: ca. 6 Std. (22 km) oder ca. 3 Std. (12 km)
Übernachtung in einem Hotel in der Umgebung von Fort William
(F/L/A)
7. Tag: 

Loch Ness, Whisky-Verkostung, Culloden-Schlachtfeld, Edinburgh

Wir lehnen uns entspannt zurück und lassen die Landschaft während der Busfahrt nach Edinburgh nochmals an uns vorbeiziehen. Entlang des Great Glens – einer Verwerfung, die das schottische Hochland teilt – über den insgesamt 100 km langen Kaledonischen Kanal bis zum legendenumwobenen Loch Ness. Der Süßwassersee ist der zweitgrößte in Schottland, weist mit 230 m Tiefe eine Besonderheit auf. Ob wir das Ungeheuer Nessie sehen, ist wohl fraglich, reich an Fischen und anderen Wesen ist der See auf alle Fälle. Anschließend geht es zur kurzen Stadtbesichtigung von Inverness, der Hauptstadt des Hochlandes. Hier gibt es auch die Möglichkeit, eine Wollweberei zu besuchen. Nahe der Stadt liegt das historische Culloden-Schlachtfeld und einer der am besten erhaltenen prähistorischen Steinkreise Schottlands. Danach genießen wir eine Führung durch eine Whiskybrennerei und trinken selbst vom schottischen “Lebenselixiers”. In Edinburgh angekommen, steht noch eine kleine Stadtbesichtigung bequem per Bus am Programm. Und wer noch Lust hat, kann abends auf einer „Ghost“- und Pubtour das traditionelle Schottland nochmals von einer anderen Seite kennenlernen.
Übernachtung in einem Hotel nahe Edinburgh
(F/-/A)
8. Tag: 

Beannachd leat!

Wir verabschieden uns (auf Gälisch) von Schottland. Nach dem Frühstück Sammeltransfer zum Flughafen nach Edinburgh und Heimflug.

*Wenn Sie ein paar Tage in Edinburgh anhängen möchten, buchen wir für Sie den Rückflug gerne später. BITTE GEBEN SIE UNS DAS GEWÜNSCHTE RÜCKFLUGDATUM UNBEDINGT BEREITS BEI REISEBUCHUNG BEKANNT! Verschiedene Hotelbuchungsmaschinen bieten gute Angebote für Unterkünfte an. Zusatznächte in der Gruppenunterkunft in Edinburgh auf Anfrage.
(F/-/-)

Reise buchen

Von Bis EZZ Preis
08. Juni 2019 15. Juni 2019 € 395 € 1.775 Buchen
29. Juni 2019 06. Juli 2019 € 395 € 1.775 Buchen
27. Juli 2019 03. August 2019 € 395 € 1.775 Buchen
10. August 2019 17. August 2019 € 395 € 1.775 Buchen
31. August 2019 07. September 2019 € 395 € 1.775 Buchen
05. Oktober 2019 12. Oktober 2019 € 395 € 1.775
von - bis EZZ Preis
08.06.2019 15.06.2019
395 € 1.775 € Buchen
29.06.2019 06.07.2019
395 € 1.775 € Buchen
27.07.2019 03.08.2019
395 € 1.775 € Buchen
10.08.2019 17.08.2019
395 € 1.775 € Buchen
31.08.2019 07.09.2019
395 € 1.775 € Buchen
05.10.2019 12.10.2019
395 € 1.775 €
EZZ Einzelzimmerzuschlag
  • Diese Reise ist vorangekündigt.
  • Diese Reise ist noch buchbar.
  • Die Durchführung der Reise ist gesichert.
  • Bei dieser Reise sind nur noch wenige Plätze frei.
  • Diese Reise ist ausgebucht/geschlossen.

Rechtzeitig buchen und Frühbucher Bonus sichern!
Bei Buchung von min. 6 Monaten vor Abreise gewähren wir Ihnen folgende Frühbucher-Rabatte:

  • € 15 bei einem Reisegrundpreis über € 500
  • € 25 bei einem Reisegrundpreis über € 1.000
  • € 50 bei einem Reisegrundpreis über € 2.000
  • € 75 bei einem Reisegrundpreis über € 3.000

Leistungen

  • Linienflug von Wien, München, Frankfurt und Zürich nach Glasgow und retour von Edinburgh inkl. Flughafengebühren und Taxen. Andere Abflughäfen auf Anfrage
  • am An- und Abreisetag jeweils 1 Sammeltransfer ab Flughafen Glasgow bzw. an Flughafen Edinburgh
  • erfahrene deutschsprachige Wander-und Reiseleitung
  • geführte Wanderungen, Besichtigungen, Führungen und Eintritte laut Tagesablauf
  • alle erforderlichen Transfers an Tagen mit festem Programm
  • 7 Übernachtungen (2 x nahe Crianlarich/Tyndrum, 4 x in der Umgebung von Fort William, 1 x nahe Edinburgh) im Hotel im Doppel-/Zweibettzimmer mit Bad oder Dusche/ WC
  • 7x Frühstück, 5 Lunchpakete für die Wanderungen, 5x Abendessen, Begrüßungsgetränk
  • nicht angeführte Mahlzeiten
  • Impfungen, Versicherungen etc.
  • Ausgaben persönlicher Natur (Getränke, Souvenirs, Trinkgeld, etc.)
  • zusätzlich anfallende Kosten bei Krankheit, Rettung, Änderung der Route durch höhere Gewalt bzw. Änderungen durch Flugzeitverschiebungen
  • Diese Reise ist von unserem "Single Special" ausgenommen. Gerne buchen wir ein halbes Doppelzimmer für Sie. Gibt es bis Reisebeginn keine Gegenbuchung für das halbe Doppelzimmer, so wird der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt.
Terminbezogene Zusatzleistungen
08.06.2019-15.06.2019:
Einzelzimmer 395 €
29.06.2019-06.07.2019:
Einzelzimmer 395 €
27.07.2019-03.08.2019:
Einzelzimmer 395 €
10.08.2019-17.08.2019:
Einzelzimmer 395 €
31.08.2019-07.09.2019:
Einzelzimmer 395 €
05.10.2019-12.10.2019:
Einzelzimmer 395 €
Generelle Informationen zu unseren Reisen finden Sie unter FAQs
Oder wenden Sie sich per E-Mail an claudia.maierhofer@weltweitwandern.com

Informationen

EU-Staatsbürger und Schweizer benötigen für die Einreise lediglich einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise des Aussenministeriums, des Auswärtigen Amts bzw. des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten

 

Europäischer Standard im Gesundheitswesen, aber oft nicht so gut wie in Österreich.

 

Für die Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben. Informationen zu Standardimpfungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Impfplan bzw. Impfkalender. Wir empfehlen die Mitnahme einer Reiseapotheke. Halten Sie vor Abreise mit Ihrem Hausarzt Rücksprache, welche Medikamente sinnvoll wären.

 

Nähere Informationen zur medizinischen Versorgung in Ihrem Reiseland sowie zu möglichen Gesundheitsrisiken finden Sie auf den Seiten des Aussenministeriums, des Auswärtigen Amts bzw. des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten.

Ozeanisch mildes Klima mit geringen Temperaturunterschieden und häufigen Niederschlägen, insbesondere in Wales, Schottland und Nordirland. Kalte Winter mit Schnee.

Die Währung in England ist das britische Pfund. Es ist ratsam, mit einem Grundbetrag von mindestens 100 Pfund einzureisen, da Sie auf dem Land nicht in allen Geschäften oder Pubs mit EC-Karte bezahlen können. Empfehlenswert ist das Abheben mittels EC-Karte mit Geheimnummer. Die Verwendung aller gängigen Kreditkarten (in Geschäften, Restaurants, Hotels etc.) ist weit verbreitet.

 

Trinkgelder

In Pubs am Tresen gibt man für normal kein Trinkgeld, da es in Großbritannien Gang und Gebe ist, sich seine Getränke am Tresen selbst zu holen. Dort, wo man aber am Tisch bedient wird, ist ein Trinkgeld von 10-15% Prozent üblich. Nach unserem Verständnis stellen Trinkgelder jedoch kein Muss dar, sondern sind Zeichen der Anerkennung für eine Serviceleistung.

 

Hier ein paar Richtwerte zur besseren Orientierung: Für Zimmerservice und Bedienung in der Unterkunft, den/die Reiseleiter/in, sowie lokale Fremdenführer und Busfahrer sollte ein Budget eingeplant werden. Realistisch sind pro genannte Sparte 1-2 Euro pro Tag, sodass man mit Trinkgeldern zwischen ca. EUR 30–60,- für die gesamte Reise planen kann, natürlich in Abstimmung mit dem eigenen Budget und dem Gefallen der jeweils erbrachten Leistung.

Strom

Die elektrische Spannung im Vereinigten Königreich beträgt 240 Volt. Schuko Stecker können oft nicht verwendet werden. Bitte nehmen Sie einen dreipoligen Adapter oder einen Weltreisestecker für Ihre elektronischen Geräte mit.

 

Zeitverschiebung

Cornwall, Schottland und Wales liegen in der westeuropäischen Zeitzone, d.h. es ist dort eine Stunde früher als bei uns. Da hier die gleiche Sommerzeitregelung gilt wie in Österreich und Deutschland, beträgt der Zeitunterschied ganzjährig eine Stunde.

 

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich.

 

Reiseversicherung: Wir empfehlen den Abschluss einer zusätzlichen Reiseversicherung inkl. Stornoschutz.

Gratulation: Sie möchten eine Reise bei Weltweitwandern buchen, das ist schon mal eine wunderbare Entscheidung! ;-) Damit Sie wissen was das heißt, hier noch kurz ein paar offene Worte, über unseren Reisestil: Wir bieten Reisen mit berührenden Begegnungen und Einblicke in die Kultur und Landschaft ihres Reiselandes. Qualität und Luxus definieren wir durch kleine Reisegruppen, möglichst landestypische Quartiere und persönliche Betreuung der Gruppe durch örtlich verwurzelte Guides. Ein gewisses Flair und eine gute Lage einer Unterkunft sind uns wichtiger als EU-genormter Komfort und viele Sterne. Wer Weltweitwandern bucht, lässt sich offen und respektvoll auf eine andere Kultur und das Reiseland ein - das erfordert Eigenverantwortung und dass man sich vorab möglichst gut informiert. Wenn Sie bereit sind, sich auf das „Neue“ im Schutz einer bestens organisierten Reise einzulassen, dann sagen wir: Herzlich willkommen als Teil unserer Weltweitwandern-Familie!

Was ist bei Weltweitwandern Qualität und Luxus?
Luxus und auch ein etwas höherer Reise-Preis resultiert bei uns aus der kleinen Reisegruppe, die möglichst landestypischen Quartiere, ein liebevoll ausgearbeitetes Programm mit einzigartigen und landestypischen Details und die persönliche Betreuung der Gruppe durch unsere örtlich verwurzelten Guides.

Unsere Kriterien bei der Auswahl der Unterkünfte
Eine gewisses Flair und eine gute Lage einer Unterkunft sind uns wichtiger als EU-genormter Komfort und viele Sterne. Wir vermeiden so gut es geht internationale Hotel-Ketten oder All-Inclusive-Hotels zu buchen, da diese in vieler Hinsicht oft nicht unserer Reisephilosophie entsprechen. Ein Beispiel: In unseren Riad-Hotels in Marrakech sind die Zimmer der Gäste unterschiedlich groß, die Fenster gehen traditionell immer auf den Innenhof und die Stiegen sind schmal und verwinkelt. Dafür wohnt man inmitten der zauberhaften Altstadt in Häusern mit Flair und Geschichte und in Gehweite der schönsten Plätze. Wir bemühen uns immer das bestmögliche für unsere Gäste - unseren Auswahlkriterien entsprechend- zu finden: Manchmal gäbe es vor Ort eventuell noch etwas charmantere Quartiere - diese verlangen aber z.B. Mindestaufenthalte von 1 Woche oder gewähren keine längerfristigen Reservierungen.

Offenheit und respektvolles Verhalten
Von unseren Reisegästen erwarten wir offenes, respektvolles Auftreten, Wertschätzung des Fremden und den Menschen vor Ort und einen behutsamen Umgang mit der örtlichen Natur. Das Reisen zu fremden Kulturen und in entlegene Gebiete beinhaltet immer auch eine große Eigenverantwortung. Bedenken Sie, dass in vielen unseren Reiseländern kein EU Standard herrscht und stellen Sie sich bitte auf einfache Verhältnisse ein.

Vorbereitung
Unsere Welt wandelt sich ständig, was Urlaubern spannende Möglichkeiten und unvergleichliche Erfahrungen verheißt. Es ist allerdings notwendig, sich gründlich auf eine Reise mit einem oder mehreren der zahlreichen Reiseführer, die zu dem Thema erhältlich sind, vorzubereiten. Unsere Touren beinhalten eine Mischung aus Kultur, Natur und Abenteuer. Zwischendurch kann es auch lange und ermüdende Reisetage geben. In unseren Reiseunterlagen stellen wir Ihnen wichtige Informationen soweit es geht zusammen. Unsere Packlisten können aber immer nur generelle Empfehlungen sein. Ihre eigenen persönlichen Notwendigkeiten sind individuell verschieden. Machen Sie sich daher bitte immer auch selbst
Gedanken, was für Sie in der Wander-Reisezeit wichtig sein könnte. Wie gehen Sie mit Regen, Schnee, Sonne, Wind, Sand um? Was ist für Sie während einer Wanderung, während einer Reise wichtig?

Tourencharaktere
Das Spektrum der Reisen bei Weltweitwandern reicht von sehr gemütlichen Spaziergang-Wanderreisen bis zu ganz schön herausfordernden Trekkingtouren, eingeteilt und gut gekennzeichnet mit einer Skala von 1 bis 5. Wenn Sie sich hier Ihrer eigenen Kondition unsicher sind, probieren Sie bitte unbedingt vor Ihrer Reisebuchung zum Beispiel bei Tourencharakter 3 gut aus, was es für Sie heißt, einen mit 6 Stunden angegebenen Wanderweg im Gebirge mit inkludierten Anstiegen von bis 1.000 Meter zu begehen! Planen Sie auch persönliche Leistungsreserven ein für z.B. außergewöhnlich heißes, kaltes oder feuchtes Wetter oder weniger fitte Tage. Entspannte Grundeinstellung
Wer durch ein fremdes Land reisen und eine andere Kultur genießen möchte, benötigt dazu eine entspannte Grundeinstellung. Die Uhren gehen vor Ort zudem häufig viel langsamer als in ihrem Heimatland und manchmal geschehen unerwartete Dinge oder Zwischenfälle. Flexibilität, Geduld und vor allem einen Sinn für Humor sind die Hauptsache. Weltweitwandern bereitet jede Reise gründlich vor, aber trotzdem gibt es immer wieder unvorhergesehene Überraschungen und auch Pannen, die auch wir nicht im Voraus planen können. Es muss auch vor Ort nicht alles genau so „funktionieren“, wie man sich das im Moment vorstellt. Gerade aus den Bahnen des immer Funktionieren-Müssens darf man auf Reisen einmal herauskommen.

Gruppenreise.
Sie unternehmen mit Weltweitwandern eine Reise in einer Gruppe. Manche Menschen haben hier Bedenken. „Was ist, wenn ich andere Menschen in der Gruppe unsympathisch finde?“ „Wenn die anderen zu alt / zu jung / zu laut / zu langweilig / zu schnell / zu langsam sind?“ Gleich vorab: Menschen, die bei Weltweitwandern eine Wanderreise buchen sind praktisch immer angenehm, interessiert und offen! Die besten Gruppen sind zudem die, in der es eine gute Mischung aus Jung und Alt und verschiedenen Interessen gibt. Das große gemeinsame Interesse am Wandern, an der Natur und an anderen Kulturen ist ohnehin ein starker, gemeinsamer Nenner! Viele, viele Freundschaften sind schon auf unseren Reisegruppen entstanden und auf unseren Reisen geht eigentlich immer interessant und oft lustig zu! Für ein gutes Gelingen ist aber unbedingt auch ein gewisses Maß an Geduld und persönlicher Rücksichtnahme von jedem Einzelnen und jeder Einzelnen notwendig.

Wenn Sie etwas stört
Wenn Sie etwas stört, sagen Sie es bitte sofort! Wenn Sie zum Beispiel das Gefühl haben, Sie hätten schon wieder etwas weniger oder etwas nicht so Gutes bekommen, sagen Sie es bitte gleich ihrem Guide! Ihr Guide, unsere Partner vor Ort, können Ihnen nur dann helfen und etwas verbessern, wenn Sie auftretende Probleme direkt ansprechen. Nach Ihrer Rückkehr sind Problemlösungen - die vor Ort mit geringem Aufwand beseitigt hätte werden können - dann meist nicht mehr möglich. Offenheit ist uns wichtig, direkte Rückmeldungen helfen uns und unserem Team vor Ort besser zu werden. Wenn Sie Probleme nicht vor Ort gleich sagen, kann man Ihnen nicht helfen - und bitte verklagen Sie uns dann nicht ;-)

Hören Sie auf den Guide und behüten Sie ihn
In den Tagen und Wochen Ihrer Reise ist ihr Guide verantwortlich für Sie - oft wird er auch zum guten Freund. Aber wenn er/sie es für nötig hält, ist er/sie der Chef. Ihr Guide ist ihr Lotse während der Reise und in einer eventuell fremden Kultur und schaut auf seine Gruppe. Wenn er sagt, dass Sie etwas auf keinen Fall tun sollten – oder dass Sie rasten sollten, dann hören Sie bitte auf ihn!
Seien Sie ihm/ihr gegenüber auch rücksichtsvoll.
Ihr Guide ist auch nur ein Mensch. Gönnen Sie ihm/ihr bitte auch Ruhepausen. Guide zu sein ist ein unglaublich vielseitiger, aber auch fordernder Beruf.

Diese Reise wird vor Ort in Kooperation mit einer britischen Partneragentur organisiert.
Die Reiseleitung vor Ort erfolgt zumeist durch ReiseleiterInnen aus Deutschland oder Österreich.

Generelle Informationen zu unseren Reisen finden Sie unter FAQs
Oder wenden Sie sich per E-Mail an claudia.maierhofer@weltweitwandern.com

Allgemeine und Besondere Reisebedingungen

Allgemeine und Besondere Reisebedingungen

Fotos zur Reise

Zu dieser Reise stehen leider noch keine weiteren Medieninhalte zur Verfügung.

Jetzt buchen
ab € 1.775