fbpx
Neuer Katalog inkl. 32 Seiten Magazin.
In 254 Reisen rund um die Welt. Näher dran mit Local Guides und sicher geführt.
Kostenlos bestellen
Katalogvorschau
Katalogvorschau
Katalog bestellen
  • An der Süßwasserbucht Glyka Nera
    vergessen wir die Zeit.
zurück

Die Schluchten und Buchten Westkretas

Einsame Küstenwege, alte gepflasterte Verbindungswege, atemberaubende Gipfel

Von Chania aus bewundern wir schon die Lefka Ori, die Weißen Berge: Viele davon sind Zweitausender, die steil zur Küste abfallen. Alex führt uns durch seine gebirgige Heimat, auf einsamen Küstenpfaden und in versteckten Buchten vergessen wir die Zeit.

mittel Wanderreise
Reisedauer8 Tage
Gruppe7-14 Teilnehmer
Davon Wandertage5 Tage
ab € 1.590
  • Hoch aus dem Meer ragende Berge und tiefe Schluchten
  • Wanderung in die Samaria Schlucht
  • Byzantinische Kapellen, mediterrane Vegetation, echte kretische Küche
  • 1. Tag: Flug nach Chania
  • 2. Tag: Von Xora Sfakion zur "Sweetwater-Beach" und nach Loutro
  • 3. Tag: Von der Aradena Schlucht zur Marmara Bucht
  • 4. Tag: Wunderschönes Küstenwandern
  • 5. Tag: Ruhe in Agia Roumeli
  • 6. Tag: Die berühmte Schlucht Samaria
  • 7. Tag: Auf den Gingilos - Heute ruft der Berg (2080 m)
  • ...
Die weiteren Tage einblenden

Die weißen Häuschen im einstigen Fischerdorf Loutro kleben eng beieinander. Noch heute ist der Ort nur zu Fuß oder per Boot erreichbar. Von hier wandern wir in die Ortschaft Livaniana, steigen im Zick-Zack zum höchsten Punkt mit seiner byzantinischen Kapelle und weiter in die mit Oleandern bewachsene Aradena-Schlucht ein. An deren engster Stelle ragen die Felswände fast senkrecht 138 Meter in die Höhe. Am Ende stürzen wir uns ins klare Wasser der Marmara-Bucht.

 

Die Kärntner Luisa und Gunnar Schuschnigg organisieren seit vielen Jahren Wandertouren auf Kreta und haben einen preisgekrönten Wanderführer herausgegeben. Heute kümmern sich Gunnar und Luisa um die kleine Pension, und ihr Sohn Alex führt die Gäste. Nebenbei bewirtschaftet die Familie einen Olivenhain, sammelt Meersalz und siedet Seifen. Auch mit der kretischen Küche kennt sie sich aus, bekannt als „Kreta-Diät“, weil sie nicht nur gut schmeckt, sondern zudem gesund ist.

 

Die Wahlheimat der Schuschniggs entpuppt sich als Wanderparadies: Sind doch einige Ortschaften an der Südküste der Lefka-Ori nur durch Schiffsverkehr miteinander verbunden. Wir entdecken den Nationalpark rund um die Samaria-Schlucht und baden am felsenumrahmten „Sweetwater-Beach“. Die Wanderung auf den beliebten Gigilos (2.080 m) führt uns hoch in die Bergwelt der kretischen Wildziege und des Gänse- und Bartgeiers. Wir sehen über die Samaria-Schlucht, aufs Libysche Meer und bis zur Nordküste der Insel, am Gipfel genießen wir Rundumblick über die Weißen Berge.

 

 

Genusswandern auf der für uns schönsten griechischen Insel. Das Besondere an dieser Reise ist sicher die einfühlsame Führung und die Kontakte unserer seit über 25 Jahren dort lebenden Freunde.

Mahlzeiten: F = Frühstück / M = Mittagessen/Lunchpaket / A = Abendessen
1. Tag: 

Flug nach Chania

Wir landen in Chania und werden zu unserem Hotel gebracht.
Übernachtung in einem Hotel in Chania
(-/-/-)
2. Tag: 

Von Xora Sfakion zur "Sweetwater-Beach" und nach Loutro

Mit Taxis fahren wir von Chania in den Süden nach Chora Sfakion. Über einen schmalen Pfad wandern wir zum felsenumrahmten „Sweetwater-Beach“. Dort genießen wir die wunderbare Bademöglichkeit im türkisblauen Meer. Weiter geht es zum kleinen malerischen Örtchen Loutro. Der einstige Fischerort ist bis heute nur zu Fuß oder per Boot erreichbar.
Wanderung: ca. 2 Std. (+/-60 m)
Übernachtung im Hotel in Loutro
(F/-/A)
3. Tag: 

Von der Aradena Schlucht zur Marmara Bucht

Wir wandern von Loutro aus den einst viel begangenen, teilweise breiten und gepflasterten Weg in das kleine Dorf Livaniana, steigen im Zick-Zack zum höchsten Punkt mit seiner Kapelle (270 m) und von dort aus weiter in die Aradena-Schlucht ein. Unsere Wanderung führt uns über großes Blockgestein, am Ende der mit Oleandern bewachsenen Schlucht erwartet uns ein herrliches Bad in der Marmara-Bucht. Von dort wandern wir nach einer Rast ca. 1 1/4 Std. immer der Küste entlang, nach Loutro zurück.
Wanderung: ca. 3,5 Std. (+/-500 m)
Übernachtung im Hotel in Loutro
(F/-/A)
4. Tag: 

Wunderschönes Küstenwandern

Wir wandern heute über den Küstenpfad, über mehrere Auf- und Abstiege und über kurze felsige Passagen in großartiger Landschaft bis zum Strand von Agios Pavlos. In großartiger Natur genießen wir die klaren Gewässer. Am Nachmittag geht es dann über eine längere Wegstrecke im Sand nach Agia Roumeli. Diese Wanderung entlang der herrlichen Küste gehört zu den schönsten der Insel.
Wanderung: ca. 6 Std. (+/-200 m)
Übernachtung im Hotel in Agia Roumeli
(F/-/A)
5. Tag: 

Ruhe in Agia Roumeli

Den heutigen Tag gestalten wir so wie es uns beliebt. Wir können Kanu fahren, eine Wanderung in die nächste Bucht unternehmen und baden oder relaxen.
Übernachtung Hotel Agia Roumeli
(F/-/A)
6. Tag: 

Die berühmte Schlucht Samaria

Die berühmteste Schlucht Kretas ist die Attraktion der Tagesausflugsanbieter von nah und fern. Dementsprechend wird sie viel bevölkert und besucht. Aber im Frühjahr und Ende September ist es ruhiger und so genießen wir bei unserer Wanderung all die Schönheit dieser phantastischen Landschaft. Wir starten frühmorgens und Ziel der Wanderung ist die berühmte Omalos-Hochebene auf 1230 m Seehöhe.
Wanderung: ca. 6,5 Std. (+/-1200 m)
Übernachtung im Hotel Neos Omalos
(F/-/A)
7. Tag: 

Auf den Gingilos - Heute ruft der Berg (2080 m)

Die Wanderung beginnt 1230 m Höhe und führt uns hoch in die Bergwelt der kretischen Wildziege und der Gänse- und Bartgeier. An einigen Passagen vor dem Gipfel müssen wir unsere Hände benützen um über die steinigen Flächen zum Gipfel zu gelangen. Gut angekommen – erwartet uns ein spektakulärer Rundblick.
Der Abstieg führt uns wieder nach Omalos und anschließend werden wir zum Hotel in Chania gebracht.
Am Abend treffen wir uns zum Abschiedsessen und lassen eine unvergessliche Wanderwoche Revue passieren.
Wanderung: ca. 5,5 Std. (+/- 800 m)

Übernachtung im Hotel in Chania
(F/-/A)
8. Tag: 

Abreise

Wir nehmen Abschied von Kreta und fahren mit den Taxis direkt zum Flughafen.

(F/-/-)

Reise buchen

Von Bis EZZ Preis
12. September 2020 19. September 2020 € 175 € 1.590
10. Oktober 2020 17. Oktober 2020 € 175 € 1.590 Buchen
15. Mai 2021 22. Mai 2021 € 1.650
22. Mai 2021 29. Mai 2021 € 1.650
04. September 2021 11. September 2021 € 1.650
11. September 2021 18. September 2021 € 1.650
09. Oktober 2021 16. Oktober 2021 € 1.650
von - bis EZZ Preis
12.09.2020 19.09.2020
175 € 1.590 €
10.10.2020 17.10.2020
175 € 1.590 € Buchen
15.05.2021 22.05.2021
1.650 €
22.05.2021 29.05.2021
1.650 €
04.09.2021 11.09.2021
1.650 €
11.09.2021 18.09.2021
1.650 €
09.10.2021 16.10.2021
1.650 €
EZZ Einzelzimmerzuschlag
  • Diese Reise ist vorangekündigt.
  • Diese Reise ist noch buchbar.
  • Die Durchführung der Reise ist gesichert.
  • Bei dieser Reise sind nur noch wenige Plätze frei.
  • Diese Reise ist ausgebucht/geschlossen.

Rechtzeitig buchen und Frühbucher Bonus sichern!
Bei Buchung von min. 6 Monaten vor Abreise gewähren wir Ihnen folgende Frühbucher-Rabatte:

  • € 15 bei einem Reisegrundpreis über € 500
  • € 25 bei einem Reisegrundpreis über € 1.000
  • € 50 bei einem Reisegrundpreis über € 2.000
  • € 75 bei einem Reisegrundpreis über € 3.000

Leistungen

  • Flug inkl. Taxen ab Wien nach Chania und retour. Weitere Abflughäfen gerne auf Anfrage möglich, (eventueller Aufpreis)
  • 7 Übernachtungen in kleinen Pensionen/Hotels, griechischer Standard, Doppelzimmerbasis
  • 7 x Frühstück  &  6 x Abendessen
  • Deutschsprachige Reiseleitung während der Wandertage
  • 5 Wanderungen
  • Alle Busfahrten, Transfers während der Reise laut Programms mit Kleinbus
  • Übernachtungssteuer pro Person und pro Nacht von 0,50 € bis 4 € (vor Ort zu bezahlen)
  • Persönliche Ausgaben wie Getränke, Souvenirs, Trinkgelder, etc.
  •  Reise-Storno-Versicherung
  • Zusätzliche Kosten bei Krankheit, Bergrettung, Änderung der Route durch höhere Gewalt bzw. Änderungen durch Flugzeitverschiebungen
Terminbezogene Zusatzleistungen
12.09.2020-19.09.2020:
Einzelzimmer 175 €
10.10.2020-17.10.2020:
Einzelzimmer 175 €
Generelle Informationen zu unseren Reisen finden Sie unter FAQs
Oder wenden Sie sich per E-Mail an claudia.maierhofer@weltweitwandern.com

Informationen

EU-Staatsbürger und Schweizer benötigen für die Einreise lediglich einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise des Aussenministeriums, des Auswärtigen Amts bzw. des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten

Impfungen

Für die Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben. Informationen zu Standardimpfungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Impfplan bzw. Impfkalender. Wir empfehlen die Mitnahme einer Reiseapotheke. Halten Sie vor Abreise mit Ihrem Hausarzt Rücksprache, welche Medikamente sinnvoll wären.

 

Nähere Informationen zur medizinischen Versorgung in Ihrem Reiseland sowie zu möglichen Gesundheitsrisiken finden Sie auf den Seiten des Aussenministeriums, des Auswärtigen Amts bzw. des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten.

Klima

Griechenland kennt einen Frühling (März - Mai), einen heißen und trockenen Sommer (Mai - Oktober) und einen größtenteils milden aber regnerischen Winter (November - März).

Ab April/Mai herrschen überall Badebedingungen, das Meer hat sich auf mindestens 18 bis 19 Grad erwärmt, insbesondere im September kann man angenehme Bäder genießen, das Meer erreicht dann mit 24 Grad seinen Höchstwert. Ab Oktober wird es zwar wieder etwas kühler, jedoch  ist auch der Monat Oktober noch sehr gut geeignet für Aktivurlaube.

Klima Dezember/Januar (Silvesterreise)

Temperaturen zwischen 15-20 Grad und einer Wassertemperatur um die 18 Grad. Das Wetter ist zu dieser Zeit noch meist sehr stabil mit Sonne. Wenn es regnet, dann mit einigen Stunden, dann zieht das Wetter schnell wieder ab. Größere Regenmengen kommen meist erst ab Ende Jänner.

Währung

Das gesetzliche Zahlungsmittel ist der Euro.

 

Geld

Sie können problemlos Geld abheben und in größeren Geschäften oder Restaurants auch mit Karte bezahlen. Da jedoch nicht überall mit Kreditkarte gezahlt werden kann und Bankomaten außerhalb der Großstädte bzw. Touristenzentren nicht flächendeckend vorhanden sind, wird empfohlen, ausreichend Barmittel mitzuführen.

Achten Sie hierbei auf die Auslandsgebühren die bei Ihrer Karte vielleicht fällig werden!

 

Trinkgeld

Trinkgelder sind in Griechenland üblich und werden auch erwartet. Allerdings braucht man in Restaurants normalerweise kein Trinkgeld geben, hier ist das Trinkgeld im Preis inbegriffen. Man kann jedoch noch zusätzlich etwas vom Rückgeld liegen lassen. Grundsätzlich sind 5-10% eine gute Wahl, in Tavernen und Taxis wird aufgerundet.

Zeitunterschied

Zeitunterschied zur MEZ: +1h - d. h. in Griechenland ist es immer eine Stunde später als in Österreich, Deutschland oder der Schweiz.

 

Elektrischer Strom

Die Stromspannung in Griechenland beträgt 220 Volt. Die Steckdosen sind meist zweipolig wie in Österreich, Deutschland und auch der Schweiz. Sie benötigen daher keinen Adapter um ihre elektronischen Geräte verwenden zu können.

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich, Deutschland und der Schweiz.

 

Reiseversicherung: Wir empfehlen den Abschluss einer zusätzlichen Reiseversicherung inkl. Stornoschutz.

Gratulation: Sie möchten eine Reise bei Weltweitwandern buchen, das ist schon mal eine wunderbare Entscheidung! ;-)

Damit Sie wissen was das heißt, hier noch kurz ein paar offene Worte, über unseren Reisestil:
Wir bieten Reisen mit berührenden Begegnungen und Einblicke in die Kultur und Landschaft ihres Reiselandes. Qualität und Luxus definieren wir durch kleine Reisegruppen, möglichst landestypische Quartiere und persönliche Betreuung der Gruppe durch örtlich verwurzelte Guides. Ein gewisses Flair und eine gute Lage einer Unterkunft sind uns wichtiger als EU-genormter Komfort und viele Sterne.

Wer Weltweitwandern bucht, lässt sich offen und respektvoll auf eine andere Kultur und das Reiseland ein - das erfordert Eigenverantwortung und dass man sich vorab möglichst gut informiert.
Wenn Sie bereit sind, sich auf das „Neue“ im Schutz einer bestens organisierten Reise einzulassen, dann sagen wir: Herzlich willkommen als Teil unserer Weltweitwandern-Familie!

 

Was ist bei Weltweitwandern Qualität und Luxus?

Luxus und auch ein etwas höherer Reise-Preis resultiert bei uns aus der kleinen Reisegruppe, die möglichst landestypischen Quartiere, ein liebevoll ausgearbeitetes Programm mit einzigartigen und landestypischen Details und die persönliche Betreuung der Gruppe durch unsere örtlich verwurzelten Guides.

Unsere Kriterien bei der Auswahl der Unterkünfte

Eine gewisses Flair und eine gute Lage einer Unterkunft sind uns wichtiger als EU-genormter Komfort und viele Sterne. Wir vermeiden so gut es geht internationale Hotel-Ketten oder All-Inclusive-Hotels zu buchen, da diese in vieler Hinsicht oft nicht unserer Reisephilosophie entsprechen.
Ein Beispiel: In unseren Riad-Hotels in Marrakech sind die Zimmer der Gäste unterschiedlich groß, die Fenster gehen traditionell immer auf den Innenhof und die Stiegen sind schmal und verwinkelt. Dafür wohnt man inmitten der zauberhaften Altstadt in Häusern mit Flair und Geschichte und in Gehweite der schönsten Plätze. Wir bemühen uns immer das bestmögliche für unsere Gäste - unseren Auswahlkriterien entsprechend- zu finden: Manchmal gäbe es vor Ort eventuell noch etwas charmantere Quartiere - diese verlangen aber z.B.  Mindestaufenthalte von 1 Woche oder gewähren keine längerfristigen Reservierungen.

 

Offenheit und respektvolles Verhalten

Von unseren Reisegästen erwarten wir offenes, respektvolles Auftreten, Wertschätzung des Fremden und den Menschen vor Ort und einen behutsamen Umgang mit der örtlichen Natur. Das Reisen zu fremden Kulturen und in entlegene Gebiete beinhaltet immer auch eine große Eigenverantwortung. Bedenken Sie, dass in vielen unseren Reiseländern kein EU Standard herrscht und stellen Sie sich bitte auf einfache Verhältnisse ein.

 

Vorbereitung

Unsere Welt wandelt sich ständig, was Urlaubern spannende Möglichkeiten und unvergleichliche Erfahrungen verheißt. Es ist allerdings notwendig, sich gründlich auf eine Reise mit einem oder mehreren der zahlreichen Reiseführer, die zu dem Thema erhältlich sind, vorzubereiten.
Unsere Touren beinhalten eine Mischung aus Kultur, Natur und Abenteuer. Zwischendurch kann es auch lange und ermüdende Reisetage geben.
In unseren Reiseunterlagen stellen wir Ihnen wichtige Informationen soweit es geht zusammen. Unsere Packlisten können aber immer nur generelle Empfehlungen sein. Ihre eigenen persönlichen Notwendigkeiten sind individuell verschieden. Machen Sie sich daher bitte immer auch selbst Gedanken, was für Sie in der Wander-Reisezeit wichtig sein könnte. Wie gehen Sie mit Regen, Schnee, Sonne, Wind, Sand um? Was ist für Sie während einer Wanderung, während einer Reise wichtig?

Tourencharaktere

Das Spektrum der Reisen bei Weltweitwandern reicht von sehr gemütlichen Spaziergang-Wanderreisen bis zu ganz schön herausfordernden Trekkingtouren, eingeteilt und gut gekennzeichnet mit einer Skala von 1 bis 5. Wenn Sie sich hier Ihrer eigenen Kondition unsicher sind, probieren Sie bitte unbedingt vor Ihrer Reisebuchung zum Beispiel bei Tourencharakter 3 gut aus, was es für Sie heißt, einen mit 6 Stunden angegebenen Wanderweg im Gebirge mit inkludierten Anstiegen von bis 1.000 Meter zu begehen! Planen Sie auch persönliche Leistungsreserven ein für z.B. außergewöhnlich heißes, kaltes oder feuchtes Wetter oder weniger fitte Tage.

Entspannte Grundeinstellung

Wer durch ein fremdes Land reisen und eine andere Kultur genießen möchte, benötigt dazu eine entspannte Grundeinstellung. Die Uhren gehen vor Ort zudem häufig viel langsamer als in ihrem Heimatland und manchmal geschehen unerwartete Dinge oder Zwischenfälle.
Flexibilität, Geduld und vor allem einen Sinn für Humor sind die Hauptsache.
Weltweitwandern bereitet jede Reise gründlich vor, aber trotzdem gibt es immer wieder unvorhergesehene Überraschungen und auch Pannen, die auch wir nicht im Voraus planen können. Es muss auch vor Ort nicht alles genau so „funktionieren“, wie man sich das im Moment vorstellt. Gerade aus den Bahnen des immer Funktionieren-Müssens darf man auf Reisen einmal herauskommen.

Gruppenreise.

Sie unternehmen mit Weltweitwandern eine Reise in einer Gruppe. Manche Menschen haben hier Bedenken. „Was ist, wenn ich andere Menschen in der Gruppe unsympathisch finde?“
„Wenn die anderen zu alt / zu jung / zu laut / zu langweilig / zu schnell / zu langsam sind?“
Gleich vorab: Menschen, die bei Weltweitwandern eine Wanderreise buchen sind praktisch immer angenehm, interessiert und offen! Die besten Gruppen sind zudem die, in der es eine gute Mischung aus Jung und Alt und verschiedenen Interessen gibt. Das große gemeinsame Interesse am Wandern, an der Natur und an anderen Kulturen ist ohnehin ein starker, gemeinsamer Nenner!
Viele, viele Freundschaften sind schon auf unseren Reisegruppen entstanden und auf unseren Reisen geht eigentlich immer interessant und oft lustig zu! Für ein gutes Gelingen ist aber unbedingt auch ein gewisses Maß an Geduld und persönlicher Rücksichtnahme von jedem Einzelnen und jeder Einzelnen notwendig.

 

Wenn Sie etwas stört­­

Wenn Sie etwas stört, sagen Sie es bitte sofort! Wenn Sie zum Beispiel das Gefühl haben, Sie hätten schon wieder etwas weniger oder etwas nicht so Gutes bekommen, sagen Sie es bitte gleich ihrem Guide! Ihr Guide, unsere Partner vor Ort, können Ihnen nur dann helfen und etwas verbessern, wenn Sie auftretende Probleme direkt ansprechen. Nach Ihrer Rückkehr sind Problemlösungen - die vor Ort mit geringem Aufwand beseitigt hätte werden können - dann meist nicht mehr möglich.
Offenheit ist uns wichtig, direkte Rückmeldungen helfen uns und unserem Team vor Ort besser zu werden. Wenn Sie Probleme nicht vor Ort gleich sagen, kann man Ihnen nicht helfen - und bitte verklagen Sie uns dann nicht ;-)

 

Hören Sie auf den Guide und behüten Sie ihn

In den Tagen und Wochen Ihrer Reise ist ihr Guide verantwortlich für Sie - oft wird er auch zum guten Freund. Aber wenn er/sie es für nötig hält, ist er/sie der Chef. Ihr Guide ist ihr Lotse während der Reise und in einer eventuell fremden Kultur und schaut auf seine Gruppe. Wenn er sagt, dass Sie etwas auf keinen Fall tun sollten – oder dass Sie rasten sollten, dann hören Sie bitte auf ihn!

Seien Sie ihm/ihr gegenüber auch rücksichtsvoll.

Ihr Guide ist auch nur ein Mensch. Gönnen Sie ihm/ihr bitte auch Ruhepausen. Guide zu sein ist ein unglaublich vielseitiger, aber auch fordernder Beruf.

Generelle Informationen zu unseren Reisen finden Sie unter FAQs
Oder wenden Sie sich per E-Mail an claudia.maierhofer@weltweitwandern.com

Allgemeine und Besondere Reisebedingungen

Allgemeinen Geschäfts- und Reisebedingungen

Unser Team vor Ort

Alexander Schuschnigg

Alexander Schuschnigg

Fotos zur Reise

Jetzt buchen
ab € 1.590