• Auf dem Weg zur Doppelbucht
zurück

Auf Korfu ins Neue Jahr

Nicht nur im Sommer ist die Insel Korfu eine Augenweide

Die Weihnachtstour bietet die Möglichkeit, Griechenland auch im Winter kennenzulernen. Traumhafte Wanderungen, klare Luft, gutes Essen, kaum Touristen – perfekte Zeit zum Entspannen und den Jahreswechsel zu genießen.

einfach Wanderreise
Reisedauer10 Tage
Gruppe2-14 Teilnehmer
Davon Wandertage6 Tage
  • Wunderschöne, idyllische Küstenwanderungen
  • Einsame Buchten
  • Kleine griechische Tavernen & Lagerfeuer
  • Unterkunft mit Blick auf das Meer
  • Echte griechische mediterrane Küche genießen
  • 1. Tag: Anreise
  • 2. Tag: Naturphänomen Porto Timoni, die Doppelbucht
  • 3. Tag: Der Pantokrator mit traumhaften Ausblicken auf die Insel und das Meer
  • 4. Tag: Korfu-Stadt, eine mythische Schönheit
  • 5. Tag: Orangen und Zitronenfelder, Natur pur!
  • 6. Tag: Alte Römerpfade begleiten uns zu den schönsten Olivenhainen
  • 7. Tag: Willkommen im Neuen Jahr!
  • ...
Die weiteren Tage einblenden

Die Feiertage, den Jahreswechsel einmal anders erleben! Weg vom Alltag und Stress, der uns doch alle umgibt, ob wir wollen oder nicht! Nicht nur im Sommer ist die Insel Korfu eine Augenweide, auch im Winter ein reines Wanderparadies und Perle für Ruhesuchende. Der Winter bietet endlose, ruhige Sandstrände, die uns einladen, die Seele baumeln zu lassen. Das satte Grün der Bäume ist der Balsam für die Seele und Augen. Das Meer schenkt uns gerade im Winter mit seinen unterschiedlichen Blautönen eine faszinierende, atemberaubende Weite. Die verschlafenen Dörfer im Winter Korfus bieten die ideale Atmosphäre für Erholung und Entspannung abseits der Touristenzeit, Ruhe pur!

Mahlzeiten: F = Frühstück / M = Mittagessen/Lunchpaket / A = Abendessen
1. Tag: 

Anreise

Abholung am Flughafen Korfu, Transfer in die Agios Georgios Bucht, Nachmittagssnack,
Langsam kommen wir an auf der schönen Insel Korfu. Gemeinsames Abendessen in der Taverne und Kennenlernen.
Voraussichtlichen Flugzeiten von Wien:
A3 861 26DEC VIEATH 1120 1435
A37286 26DEC ATHCFU 1805 1905
A37281 04JAN CFUATH 0930 1030
A3 862 04JAN ATHVIE 1620 1735

Übernachtung in einer Pension
(-/-/A)
2. Tag: 

Naturphänomen Porto Timoni, die Doppelbucht

Den Morgen beginnen wir mit einem Frühstücksbuffet. Danach geht’s heute zum Naturphänomen Porto Timoni, einer beeindruckenden Zwillingsbucht, wo sich zwei der schönsten Strände Korfus befinden. Über einen steinigen Küstenpfad (15 Min. durch unwegsames Gelände) steigen wir durch die Wälder in das Bergdorf Afionas hinauf. Durch kleine, verspielte Gässchen, übersät mit Bougainvillea-Blüten, mit tollen Ausblicken auf die Diapontischen Inseln, wandern wir bergab über einen naturbelassenen Maultierpfad (teilweise steinig) in die atemberaubende Doppelbucht Porto Timoni. Nur ca. 20 Gehminuten vom Strand entfernt wandern wir zu der kleinen versteckten Höhlenkapelle Agios Stylianos – nur Einheimische kennen diese sehr spezielle Kapelle, wo manche Wünsche wahr werden.
Auf dem Rückweg begleiten uns Erdbeerbäume, Thymian, Salbei und alte Burgmauern, wo uns Kaffee und Kuchen an einem tollen Aussichtspunkt in Afionas erwarten.
Wanderung: 4 Std. (9 km, +/-150 m)
Übernachtung in der Pension
(F/M/A)
3. Tag: 

Der Pantokrator mit traumhaften Ausblicken auf die Insel und das Meer

Frühstücksbuffet
Abfahrt mit dem Auto in Richtung Acharavi (Fahrzeit ca. 35 Min.). Gut aufgewärmt, alle Muskeln gedehnt, erwandern wir heute den Pantokrator (917 m), durch das verlassene, unter Denkmalschutz stehende Dorf Palia Perithia, durch Olivenhaine und über Felder und Wiesen. Überall, wo wir hinsehen, ist Natur pur. Das Pantokrator-Massiv ist der perfekte Ort für tolle Wanderungen, mit Ausblicken nach Albanien und über Korfu in alle Himmelsrichtungen.
Wandern macht hungrig, und wir genießen zwischendurch unsere Snacks. (Gäste bekommen eine Snack-Wunschliste für Salate, Sandwiches oder Wraps)
Wanderung: 5,5 Std. (17 km, +/- 350 m)
Übernachtung in einer Pension
(F/M/A)
4. Tag: 

Korfu-Stadt, eine mythische Schönheit

Frühstücksbuffet
Um 9:00 Uhr Abfahrt nach Korfu-Stadt (ca. 50 Min. Fahrzeit)
Am Vormittag erkunden wir Korfu-Stadt, Carolin und Bettina zeigen uns die schönsten Plätze und wichtigsten Sehenswürdigkeiten in dieser mythischen, venezianisch-französisch geprägten Stadt. Anschließend haben wir noch Zeit für eine kleine Shoppingtour. Bei den Arkaden auf dem Liston-Platz – einer Miniaturausführung der Pariser Rue de Rivoli – werden wir für ein Stündchen ganz griechisch und setzen uns mitten unter die Einheimischen zu einem Kaffeeplausch.
Auch einen kleinen Kräuterkurs werden wir besuchen.
Übernachtung in der Pension
(F/-/A)
5. Tag: 

Orangen und Zitronenfelder, Natur pur!

Frühstücksbuffet
Los geht’s mit einer wunderschönen Rundwanderung von der Agios-Georgios-Bucht zur Nachbarbucht Arillas, über Teile des Arillas-Trails Richtung Magoulades. Bei einem kleinen Abstecher zu einem Orangen- und Zitronenfeld trauen wir unseren Augen nicht, wie satt die Natur auf Korfu ist. Mit dem gerade frisch geernteten Obst legen wir eine kleine Pause bei einer Kapelle ein und genießen den tollen Ausblick. Durch immergrüne Wälder wandern wir in Richtung St. Stefanos zum Strand, am Nachmittag erwarten uns Kaffee und Kuchen in einem tolle Café mit atemberaubenden Ausblick, von hier aus wandern wir zurück zur Agios-Georgios-Bucht.
Wanderung: 5,5 Std. (18 km)
Übernachtung in der Pension
(F/M/A)
6. Tag: 

Alte Römerpfade begleiten uns zu den schönsten Olivenhainen

Frühstücksbuffet
Heute beginnen wir unsere Wanderung am Agios-Georgios-Strand südlich in Richtung Paleokastritsa, über einen jahrhundertealten Römerweg begleitet von Meeresblicken, Zypressen und natürlich uralten Olivenbäumen. So steigen wir auf in das kleine Bergdorf Makrades. Unterwegs in den Wäldern genießen wir unseren Snack. Wir machen einen Abstecher in das Bergdorf Krini, zu der Burg Angelokastro und in das Dorf Lakones und genießen auf den Weg dorthin atemberaubende Ausblicke aufs Meer. Beim Abstieg nach Paleokastritsa sind wir wieder überwältigt von der Schönheit der Natur, der Buchtformation und dem tiefblauen Meer. Bustransfer zurück in die Agios-Georgios-Bucht.
Abendessen und Silvesterparty in der Taverne und um Mitternacht tanzen wir mit einem Glas Sekt in das neue Jahr hinein!
Wanderung: 5 Std. (15 km, +/- 450 m)
Übernachtung in der Pension
(F/M/A)
7. Tag: 

Willkommen im Neuen Jahr!

Heute genießen wir unseren freien Tag!
Übernachtung in der Pension
(F/-/A)
8. Tag: 

Das Dorf Pagi

Frühstücksbuffet
Start um 10:00 Uhr. Auf geht’s in südlicher Richtung; von der Agios-Georgios-Bucht steigen wir hinauf in die Dörfer Prinilas und Pagi, wir kehren hier für Kaffee und Kuchen in das traditionelle "James Bond"-Café ein (nicht im Arrangement-Preis enthalten). Wunderschöne alte Olivenwälder, tolle Ausblicke auf die Agios-Georgios-Bucht. Wir wandern weiter in Richtung des Dorfes Agros auf Teilen des Korfu-Trails und kommen zu einer alten Kirche mit einem schönen Ausblick auf den Pantokrator und erinnern uns an die schönen Wanderungen und alle Eindrücke kommen nochmals zusammen. Über das Dorf Dafni in Richtung Honigtal wandern wir heimwärts.
Wanderung: 4,5 Std. (15 km, +/- 130 m)
Übernachtung in der Pension
(F/M/A)
9. Tag: 

Die Wasserfälle in Nymphes

Abfahrt Richtung Nymphes (ca. 40 Min. Fahrzeit)
Nymphes gehört zu den Pantokrator-Wäldern, die dschungelartig sind, und ist bekannt für seine Schönheit. Wir wandern durch Täler und Wälder mit schönen Ausblicken, begleitet von allumfassender Ruhe und unberührter Natur. Zwischendurch genießen wir unsere Snacks.
Wanderung: ca. 4 Std. (12 km)
Übernachtung in der Pension
(F/M/A)
10. Tag: 

Abschied nehmen

Heute geht es wieder nach Hause.
(F/-/-)

Reise buchen

Für diese Reise sind noch keine Termine bekannt.

Rechtzeitig buchen und Frühbucher Bonus sichern!
Bei Buchung von min. 6 Monaten vor Abreise gewähren wir Ihnen folgende Frühbucher-Rabatte:

  • € 15 bei einem Reisegrundpreis über € 500
  • € 25 bei einem Reisegrundpreis über € 1.000
  • € 50 bei einem Reisegrundpreis über € 2.000
  • € 75 bei einem Reisegrundpreis über € 3.000

Leistungen

  • Flug Wien – Korfu – Wien mit Aegean, Economy Class, inkl. Taxen und Steuern, weitere Abflughäfen auf Anfrage, ggf. mit Aufpreis (mit Umstieg in Athen)
  • 9 Übernachtungen in der griechischen Pension Vrachos (einfacher, griechischer Standard)
  • 9x Frühstücksbuffet, 9x Wander-Snacks (selbstgemachte Snacks, wie Salate, Sandwiches, Wraps …), 9x Abendessen (immer Menüwahl) exkl. Getränke! & 4 x Kuchen & Kaffee/Tee Einkehr in Strandcafés oder Picknick
  • 7 Wanderungen lt. Programm (davon 1 Tag in Korfu Stadt mit Führung zu den schönsten Sehenswürdigkeiten) mit deutschsprachiger Reiseleitung
  • Alle Transfers zu und von den Wanderungen und Flughafentransfers
  • Gemeinsames Grillen am Strand, kleiner Griechisch-Kurs, Kräuterverarbeitungskurs, Griechischer Tanzabend & Trommelabend mit anschließendem Lagerfeuer unter den Sternen mit Glühwein
  • Übernachtungssteuer pro Person und pro Nacht 0,50€ (vor Ort zu bezahlen)
  • Persönliche Ausgaben wie Getränke, Souvenirs, Trinkgelder etc.
  • Reise-Storno Versicherung
  • Zusätzliche Kosten bei Krankheiten, Änderungen der Route durch höhere Gewalt
  • Fakultative Ausflüge
  • 50% Einzelzimmerzuschlag bei einer halben DZ Buchung, sollte kein(e) weiterer(e) gleichgeschlechtlicher(e) TeilnehmerIn gefunden werden!
Generelle Informationen zu unseren Reisen finden Sie unter FAQs
Oder wenden Sie sich per E-Mail an jennifer.binder@weltweitwandern.com

Informationen

EU-Staatsbürger und Schweizer benötigen für die Einreise lediglich einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise des Aussenministeriums, des Auswärtigen Amts bzw. des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten

Impfungen

Für die Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben. Informationen zu Standardimpfungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Impfplan bzw. Impfkalender. Wir empfehlen die Mitnahme einer Reiseapotheke. Halten Sie vor Abreise mit Ihrem Hausarzt Rücksprache, welche Medikamente sinnvoll wären.

 

Nähere Informationen zur medizinischen Versorgung in Ihrem Reiseland sowie zu möglichen Gesundheitsrisiken finden Sie auf den Seiten des Aussenministeriums, des Auswärtigen Amts bzw. des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten.

Klima

Griechenland kennt einen Frühling (März - Mai), einen heißen und trockenen Sommer (Mai - Oktober) und einen größtenteils milden aber regnerischen Winter (November - März).

Ab April/Mai herrschen überall Badebedingungen, das Meer hat sich auf mindestens 18 bis 19 Grad erwärmt, insbesondere im September kann man angenehme Bäder genießen, das Meer erreicht dann mit 24 Grad seinen Höchstwert. Ab Oktober wird es zwar wieder etwas kühler, jedoch  ist auch der Monat Oktober noch sehr gut geeignet für Aktivurlaube.

Klima Dezember/Januar (Silvesterreise)

Temperaturen zwischen 15-20 Grad und einer Wassertemperatur um die 18 Grad. Das Wetter ist zu dieser Zeit noch meist sehr stabil mit Sonne. Wenn es regnet, dann mit einigen Stunden, dann zieht das Wetter schnell wieder ab. Größere Regenmengen kommen meist erst ab Ende Jänner.

Währung

Das gesetzliche Zahlungsmittel ist der Euro.

 

Geld

Sie können problemlos Geld abheben und in größeren Geschäften oder Restaurants auch mit Karte bezahlen. Da jedoch nicht überall mit Kreditkarte gezahlt werden kann und Bankomaten außerhalb der Großstädte bzw. Touristenzentren nicht flächendeckend vorhanden sind, wird empfohlen, ausreichend Barmittel mitzuführen.

Achten Sie hierbei auf die Auslandsgebühren die bei Ihrer Karte vielleicht fällig werden!

 

Trinkgeld

Trinkgelder sind in Griechenland üblich und werden auch erwartet. Allerdings braucht man in Restaurants normalerweise kein Trinkgeld geben, hier ist das Trinkgeld im Preis inbegriffen. Man kann jedoch noch zusätzlich etwas vom Rückgeld liegen lassen. Grundsätzlich sind 5-10% eine gute Wahl, in Tavernen und Taxis wird aufgerundet.

Zeitunterschied

Zeitunterschied zur MEZ: +1h - d. h. in Griechenland ist es immer eine Stunde später als in Österreich, Deutschland oder der Schweiz.

 

Elektrischer Strom

Die Stromspannung in Griechenland beträgt 220 Volt. Die Steckdosen sind meist zweipolig wie in Österreich, Deutschland und auch der Schweiz. Sie benötigen daher keinen Adapter um ihre elektronischen Geräte verwenden zu können.

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich, Deutschland und der Schweiz.

 

Reiseversicherung: Wir empfehlen den Abschluss einer zusätzlichen Reiseversicherung inkl. Stornoschutz.

Generelle Informationen zu unseren Reisen finden Sie unter FAQs
Oder wenden Sie sich per E-Mail an jennifer.binder@weltweitwandern.com

Allgemeine und Besondere Reisebedingungen

Allgemeine und Besondere Reisebedingungen

Unser Team vor Ort

Bettina Frauenhuber

In den Bergen Österreichs aufgewachsen, war ich immer schon gerne mit meinen Großeltern wandern. Mit 19 änderte sich meine Bergwelt in eine Großstadt, New York City verliebt, verlobt, verheiratet…

Nach 13 Jahren Amerika, waren mir 9 Millionen Einwohner doch ein wenig zu viel und ich habe mich dann entschlossen, mit meinen Eltern die schon in Rente sind nach Griechenland auf die wunderschöne Insel Korfu, in das kleine Bergdorf Afionas zu ziehen, Einwohnerzahl ca 200 J.

 

Nach diesen vielen Jahren in NYC musste ich erst einmal wieder zur Ruhe kommen und auch meine innere Ruhe wiederfinden. So machte ich mich auf den Weg, an jeder Seite einen Hund, Schritt für Schritt, Korfu zu erkunden.

Unzählige Stunden unterwegs in den Olivenhainen, die Kraft und die Stille der Natur, so habe ich mich wiedergefunden und die Liebe zum Wandern ist wieder erwacht.

 

Mit viel Liebe habe ich meine Wanderwege zusammengestellt. Die schönsten Wege, Orte, Ausblicke, meine Lieblingstavernen und Aktivitäten habe ich in meinem Wandern auf Korfu Konzept zusammengefasst und würde es gerne mit Ihnen teilen.

Marketa Mavropoulou

Marketa ist in Tschechien in Vitkov geboren. Später lebte sie in Ostrava. Marketa lebt seit 12 Jahren auf der Insel Korfu. Sie hat eine Tochter und ist mit dem Griechen Kostas verheiratet. Kennengelernt hat Sie ihn bei einem Arbeitsaufenthalt. Verliebt, verlobt, verheiratet!

Marketa liebt die Natur, die Insel, und Tiere. Sie ist große Tierschützerin, hat 4 Hunde und immer Babyhunde, die Sie von der Straße aufnimmt, bis sie ein neues zu Hause gefunden haben.
Ebenso arbeitet Sie als Volunteer bei der Korfu Tierhilfe.

Sie spricht Griechisch, Englisch, Tschechisch und Deutsch (noch nicht ganz fließend).
Sie ist ein sehr herzlich, bemühter, lustiger Mensch.

 

Fotos zur Reise

ab € 0