fbpx
Neuer Katalog inkl. 32 Seiten Magazin.
In 254 Reisen rund um die Welt. Näher dran mit Local Guides und sicher geführt.
Kostenlos bestellen
Katalogvorschau
Katalogvorschau
Katalog bestellen
Tropischer Urwald und buddhistische Kunstwerke
Dipl.-Ing. Eckhard Kager, Graz10. January 2019
Es ist sehr schwer, alle Schönheiten dieser Trekking- und Besichtigungsreise zu beschreiben und sie zueinander zu bewerten. Ich möchte daher die Höhepunkte nur stichwortartig aufzählen und hoffe damit die großartigen Eindrücke und Erlebnisse ansatzweise übermitteln zu können:

Sehr freundliche Leute bei 49 Bevölkerungsgruppen mit unterschiedlichen Sprachen und noch weiterer Untergliederung.


Abenteuerliches Dschungeltrekking mit Urwaldriesen, Riesenbambussträuchern, wilden Bananen, kühnen Hängebrücken, Bachüberquerungen auf dünnen Baumstämmen, glitschigen Pfaden; mitgetragenes Essen auf abgehackten Bananenblättern am Waldboden serviert.



Dorfübernachtungen in heimischen Bambushäusern, gemeinsames Kochen, abendliche Dorfmusik bei selbstgebrautem Schnaps.

Mit Langbooten am Nam Ou Fluss, farbenfrohe Regatta mit Langbooten für 20 Paddler (auch Mädchen), steile Uferklippen mit undurchdringlichem Urwald und formschöne Karstberge.

Demonstration und Mitarbeit bei allen Phasen des Reisanbaues und der Reisgewinnung auf einem traditionellen Bauernhof.

Übernachtungen in sehr schönen Resorts mit Bungalows in tropischen Gärten.


Luang Prabang: tropisch-grün, handwerklich großartige und künstlerisch wunderschöne Tempelanlagen an denen man sich nicht satt sehen kann.

Im Morgengrauen Mönche in safranfärbiger Umhang beim Eisammeln der täglichen Reisspenden.

Die Wasserfälle von Kuang Si, die in fantasievollen Kaskaden herab stürzen.

Die mystischen Pak Ou Höhlen mit hunderten von Buddha Devotionalien, die nur per Boot über den Mekong zu erreichen sind.

In Kambodscha Fahrt am Tonle Sap See und Besichtigung eines Pfahlbaudorfes mit Pfählen von über 20 m Länge.

Die unzähligen Tempelanlagen von Angkor auf über 200 km², am Beginn des 20 Jhdt. dem Urwald entrissen sind einige Tempel noch immer von den Wurzeln der Urwaldriesen umklammert, Türme mit riesigen Abbildungen von Gesichtern, wunderschöne Reliefs mit einem Reichtum an Figuren und Darstellungen aller Art, künstliche Teiche und Wassergräben von enormen Ausmaßen.
Reisebericht-Bild