• Mit dem Mountainbike zum Alchi-Kloster
    und per pedes über den Matho La.
zurück

Ladakh – Multiaktiv

Bei unserer Rafting-Tour am Indus fahren wir über Stromschnellen hinweg, mit dem Mountainbike erkunden wir die alte Hauptstadt Tingmosgang und radeln zum Alchi-Kloster. Dann geht’s zu Fuß weiter, und zwar hoch hinauf: Wir steigen über die Pässe Shang La und Matho La (4965 m) und begegnen dabei vielen Schaf- und Ziegenhirten.

einfach Multiaktivreise
Reisedauer17 Tage
Gruppe4-14 Teilnehmer
Davon Aktivtage8 Tage
ab € 2.790
  • Rafting am Indus
  • Mountainbiketouren zum Alchi Kloster und durch Tingmosgang
  • Wandern am Shang La und über den Matho La
  • 1. Tag: Die Reise beginnt: Der Flugtag
  • 2. Tag: Grandioser Flug über den Himalaya; Ankommen & Ruhen
  • 3. Tag: Thiksey Kloster
  • 4. Tag: Shanti Stupa zum Palast von Leh
  • 5. Tag: Phey Rafting am Indus
  • 6. Tag: Tingmosgang
  • 7. Tag: Mit dem Mountainbike zum Alchi Kloster
  • ...
Die weiteren Tage einblenden

Weltweitwandern in Ladakh

Weltweitwandern & Ladakh: Von Anfang an einzigartig! Wir haben Ihnen einen kurzen Video-Einblick in unsere indische Himalaya-Destination zusammengestellt. Tauchen Sie ein in das kleine Land hinter dem Himalaya. FILM AB.

onrail: Gutes Karma

Simon Pichler war mit uns in Ladakh unterwegs.

Hier können Sie den Artikel herunterladen. (1040kB)
mehr lesen...

Rhein Neckar Zeitung: Im Land der Götter

Rasso Knoller war mit uns in Ladakh unterwegs.

Hier können Sie den Artikel herunterladen. (285kB)
mehr lesen...

Das WeltreiseJournal: Ladakh – das Land der Langsamkeit

Ladakh, die Region im Norden Indiens, ist kein Ziel für eilige Reisende. Wer hierher kommt, muss sich Zeit nehmen, und lernt, die Dinge anders zu sehen. Von Rasso Knoller.

mehr lesen...

Kleine Zeitung: Zu Besuch am Ende der Welt

Daniela Kainer war mit uns in Ladakh unterwegs.

Hier können Sie den Artikel herunterladen. (1089kB)
mehr lesen...

Hessisch-Niedersächsische Allgemeine – ReiseZeit: Make-up für den Buddha

Monika Hippe reiste mit uns nach Ladakh und ist seither bekennender „Ladakh-Fan“. Ihre vielfälitgen Reiseeindrücke dieser Himalaya-Region hat sie im Artikel „Make-up für den Buddha“ verarbeitet.

Hier können Sie den Artikel herunterladen. (1526kB)
mehr lesen...

Sonntag Aktuell: Fahnenflucht

Monika Hippe war mit uns in Ladakh unterwegs.

Hier können Sie den Artikel herunterladen. (637kB)
mehr lesen...

Für diese Reise gibt es noch keine Reiseberichte.
Haben Sie diese Reise bereits mit Weltweitwandern unternommen? Erfassen Sie den ersten Reisebericht.

Mahlzeiten: F = Frühstück / M = Mittagessen/Lunchpaket / A = Abendessen
1. Tag: 

Die Reise beginnt: Der Flugtag

Wir fliegen heute nach Delhi, der Hauptstadt Indiens. Rund um Mitternacht landen wir am Indira Gandhi Flughafen in Delhi. Nachdem die Zollformalitäten erledigt und wir wieder im Besitz unseres Gepäcks sind, treffen wir auf unseren verlässlichen Mann vor Ort, der uns wohlbehütet zum Terminal für unseren Weiterflug nach Ladakh bringen wird.
2. Tag: 

Grandioser Flug über den Himalaya; Ankommen & Ruhen

Am frühen Morgen startet der Flug, der uns vom feucht-heißen Klima der Großstadt in das gebirgige und trockene Ladakh bringen wird. Vom Flugzeug aus haben wir einen atemberaubenden Blick auf die gewaltigen Dimensionen des Himalaya. Auch die Landung am Flughafen von Leh ist spektakulär, ist doch die Hauptstadt des ehemaligen Königreichs umringt von hohen Bergen. Auch hier am Flughafen werden wir bereits erwartet und in unser Hotel gebracht. Nicht nur, weil wir eine lange Anreise hinter uns haben, sondern auch weil wir uns auf etwa 3.500 Meter Höhe befinden, ist es wichtig, dass wir den ersten Tag ruhen und entspannen. Wer an den ersten Tagen auf dieser Höhe alles etwas langsamer angeht, wird sich schneller akklimatisieren und die Reise in der Folge bestens genießen können.
(F/M/A)
3. Tag: 

Thiksey Kloster

Wir besuchen das Thiksey Kloster zum Morgenbet und werden anschließend unser Frühstück bei einer ladakhischen Familie genießen. Dann fahren dann weiter zum Hemis Kloster wo wir das Kloster besichtigen. Bevor wir unser Lager beziehen besichtigen wir das Museum des Palastes von Leh.
(F/-/-), Bustransfer ca. 45 Minuten
4. Tag: 

Shanti Stupa zum Palast von Leh

Heute führt uns unser Weg zur Shanti Stupa. Von dort aus gehen wir weiter nach Gyamsa und dem Palast von Leh. Wir schlafen im Hotel.
(F/-/-), Gehzeit ca. 3 Stunden
5. Tag: 

Phey Rafting am Indus

Am Morgen verlassen wir unser Hotel und fahren weiter (ca. 30 Minuten) nach Phey. Von da aus startet unsere Rafting-Tour am Indus. Wir fahren hinweg über einige Stromschnellen und werden nach einer zirka 2-stünden Rafting-Tour Nimo erreichen wo wir zu Mittag essen werden. Nach dem Essen geht es für uns weiter nach Tingmosgang mit dem Bus – die alte Hauptstadt von Ladakh.
(-/M/-) , Fahrtzeit ca. 30 Minuten, Rafting ca. 2 Stunden
6. Tag: 

Tingmosgang

Heute erkunden wir mit dem Mountainbike die alte Hauptstadt Tingmosgang und ihre Umgebung.
(F/M/A)
7. Tag: 

Mit dem Mountainbike zum Alchi Kloster

Entlang der alten Straße fahren wir heute zum Alchi Kloster. Anschließend fahren wir mit dem Geländewagen zurück nach Leh.
(F/M/-), ca. 1,5 Stunden Fahrtzeit
8. Tag: 

Spituk – Chuchot - Shey

Nach einem sehr frühen Frühstück verlassen wir unser Hotel und brechen auf und fahren nach Spituk. Von da aus führt uns unsere Mountainbike Tour auf einer angenehmen Straße zum Dorf von Spituk und nach Chuchot und weiter zum Palast von Shey. Auf unserem Weg werden wir von der atemberaubenden grünen Landschaft in Shey und dem Palast im Vordergrund beeindruckt.
(F/M/-), ca. 2,5 Stunden Radfahren, optional auch Rückfahrt mit dem Rad möglich
9. Tag: 

Shang Fluss und Wanderung

Heute beginnen wir unseren Tag mit der eineinhalb stündigen Fahrt nach Shangsumdo. Unsere Fahrt führt uns entlang des Shang Flusses und einiger Felder. Dann stoppen wir und gehen zu Fuß weiter zu unserem Camp für diese Nacht.
(F/M/A) 4,5-5 Stunden, Seehöhe zum Schlafen 4350m
10. Tag: 

Shang La

Heute klettern wir 900 Höhenmeter über den Shang La. Uns erwartet eine Tour mit kleinen Pässen wo wir zwischendurch einen Blick in das Industal erhaschen werden. Zu Mittag werden wir am Fluss Tokpo ankommen wo wir unser gemeinsames Mittagessen genießen werden. Nach dem Mittagessen gehen wir weiter – nun führt uns unser Weg abwärts zu unserem Camp in Mathophu (4303m).
(F/M/A)
11. Tag: 

Wanderung über den Matho La

Heute haben wir einen weiteren Wandertag – unser Weg führt uns heute über den Matho La (4965m). Wenn wir heute klares Wetter haben können wir während unserer Tour die Spitze des 8000m hohen Gasherbrum sehen welcher ca. 210 km von uns entfernt in Pakistan liegt. Am malerischen Matho La Pass gehen wir 100 m südwestlich und können den Saltoro Kangri sehen – dieser sieht größer aus als er wirklich ist, denn er ist 165km von uns entfernt und grenzt am Siachen Gletscher an. Diese Landschaft in der wir uns heute bewegen wird bevorzugt von einheimischen besucht. Die Einheimischen – meist Schaf- oder Ziegenhirten - verbringen die Sommermonate in den Bergen und wohnen in dieser Zeit in Dörfern mit steinernen Hütten. Wir schlagen unser heutiges Camp ganz in der Nähe der Schäfer auf – in Smankarmo auf 4380m.
(F/M/A) 4-4,5 Stunden Wanderung , ca.9km
12. Tag: 

Abstieg

Heute beenden wir unsere Wanderung mit dem Abstieg nach Stock – 3610m. In Stok angekommen fahren wir weiter direkt nach Leh.
(F/M/-) 3,5-4 Stunden gehen, 30 Minuten Fahrt nach Leh
13. Tag: 

Leh

Heute haben wir einen Tag zur freien Verfügung in Leh.
(F/-/-)
14. Tag: 

Abschied nehmen: Flug nach Delhi und entspannen

Am Flughafen in Delhi angekommen, werden wir von unserem Transferguide in Empfang genommen und zu unserem Hotel in Delhi gebracht. Dort können wir uns erstmal entspannen oder von dort aus einen Stadtbummel ins Zentrum unternehmen. Gerne hilft hier der Transferguide bei Planung.
(F/-/-)
15. Tag: 

Agra, Fatehpur Sikri und Transfer zum Flughafen

Heute werden wir schon sehr früh vom Hotel von unserem Transfguide im Hotel abgeholt. Der bringt uns dann zum Bahnhof in Delhi von wo aus wir mit dem Gatiman Express nach Agra fahren werden. Der Zug fährt um ca. 06.30 Uhr in Delhi ab und wird um ca. 8:00 Uhr in Agra ankommen. Die Zugfahrt ist nicht begleitet
Am Bahnhof in Agra werden wir von unserem Agra-Guide in Empfang genommen.
Ab da starten wir unsere heutige Besichtigungstour und fahren nach Agra.
Die Stadt mit rund 1,7 Millionen Einwohnern zeugt von einer reichen und bewegten Geschichte, viele Bauten zählen hier zum UNESCO-Weltkulturerbe. Unter anderem das gigantische „Rote Forts“. Einen großen Teil der Burg mit ihren 20 Meter dicken und über zwei Kilometer langen Mauern nimmt der Palastbezirk ein. Hier kann man den Geschichten aus 1001 Nacht nachspüren. In unmittelbarer Nachbarschaft liegt das Taj Mahal. Die Blicke aus den verschiedenen Fenstern des Roten Forts zu diesem wohl berühmtesten Bauwerk der Welt sind schon etwas ganz Besonderes. Die Spannung steigt und am späten Nachmittag besichtigen wir schließlich das Taj Mahal, dieses Denkmal der unendlichen Liebe, das Shah Jahan im Gedenken an seine geliebte Ehefrau erbauen ließ. Künstler und Handwerker aus ganz Asien und Europa schufen hier eines der schönsten Denkmäler der Menschheitsgeschichte. Das „Taj“ gilt auch als Wahrzeichen von Indien.
Nach der Besichtigung des Taj Mahal und des Agra Fort fahren wir mit dem Transferbus weiter nach Fathepur Sikri.
Diese Stadt wurde vom Mogulherrscher Akbar als „ideale“ Stadt im 16. Jahrhundert errichtet. Aufgrund eines extremen Wassermangels musste die Stadt aber bereits einige Jahre nach ihrer Fertigstellung wieder verlassen werden. Wegen des trockenen Wüstenklimas sind die Gebäude aber bis heute wunderbar erhalten geblieben und lassen uns einen direkten Blick auf die Kulturblüte Indiens von vor 500 Jahren werfen. Fatehpur Sikri ist sicher einer der wundervollsten Plätze Indiens.
Am Nachmittag fahren wir dann retour zum Bahnhof in Agra von wo aus wir zurück nach Delhi mit dem Gatiman Express fahren werden. Am Bahnhof in Deli angekommen erwartet uns unser Transferguide und bringt uns in unser Hotel in Delhi wo es Gelegenheit zum Abendessen und eine Duschmöglichkeit in einem Hotelzimmer geben wird. Dann aber heißt es Abschied nehmen, der Flug nach Europa ist nicht mehr fern, die letzte Fahrt in Indien bringt uns zum Flughafen.
(F/-/-)
16. Tag: 

Ankunft daheim

Zurück in einer anderen Welt. (Ankunft der Maschinen aus Delhi in Europa am frühen Morgen) Akklimatisation ist unbedingt erforderlich…

Reise buchen

Von Bis EZZ Preis
13. Juli 2019 28. Juli 2019 € 420 € 2.790 Buchen
von - bis EZZ Preis
13.07.2019 28.07.2019
420 € 2.790 € Buchen
EZZ Einzelzimmerzuschlag
  • Diese Reise ist vorangekündigt.
  • Diese Reise ist noch buchbar.
  • Die Durchführung der Reise ist gesichert.
  • Bei dieser Reise sind nur noch wenige Plätze frei.
  • Diese Reise ist ausgebucht/geschlossen.

Rechtzeitig buchen und Frühbucher Bonus sichern!
Bei Buchung von min. 6 Monaten vor Abreise gewähren wir Ihnen folgende Frühbucher-Rabatte:

  • € 15 bei einem Reisegrundpreis über € 500
  • € 25 bei einem Reisegrundpreis über € 1.000
  • € 50 bei einem Reisegrundpreis über € 2.000
  • € 75 bei einem Reisegrundpreis über € 3.000

Leistungen

  • Linienflug ab Wien, München und Frankfurt und retour inkl. Taxen. Weitere Abflughäfen auf Anfrage gerne möglich (ev. Aufpreis)
  • Inkl. Eintritte wie im Programm angegeben
  • Sightseeing in Leh und Agra laut Programm mit Guide
  • englischsprachige WWW-Reiseleitung
  • Flughafentransfers
  • Inlandsflug Delhi – Leh – Delhi
  • 12 Nächte im Hotel/Guesthouse und 2 Nächte im Zelt
    (Die Unterbringung während der Reise hängt von der Gruppengröße ab. Wenn die Gruppen weniger als 7 Personen haben so schläft die Gruppe im Guesthouse statt im Hotel. Ab 7 Personen ist die Unterkunft in Hotels gesichert.)
  • Visagebühren (derzeit ca. 80,- EUR)
  • Nicht angeführte Mahlzeiten
  • Impfungen, Versicherungen, etc.
  • Ausgaben persönlicher Natur (Getränke, Souvenirs, etc.)
  • Zusätzliche Kosten bei Krankheit, Bergrettung, Änderung der Route durch höhere Gewalt.
Download: Detailinformationen zu den Zusatzleistungen
Verlängerungen Ladakh

Stok Kangri 530 €
Dauer: 6 Tage

Überlandfahrt Leh – Delhi 775 €
Dauer: 6 Tage, diese Reise kann anstelle des Rückfluges von Leh nach Delhi gebucht werden.

Verlängerung zum Pangong See 312 €
Dauer: 4 Tage

Verlängerung Tsomoriri See 404 €
Dauer: 4 Tage

Terminbezogene Zusatzleistungen
13.07.2019-28.07.2019:
Einzelzimmer 420 €
Generelle Informationen zu unseren Reisen finden Sie unter FAQs
Oder wenden Sie sich per E-Mail an michael.naftz@weltweitwandern.com

Informationen

 Die Einreisebestimmungen sind derzeit einheitlich für ÖsterreicherInnen, Deutsche und SchweizerInnen.

Für die Einreise nach Indien benötigen sie ein Visum, das sie bei dem für sie zuständigen Konsulat oder online als eVisum beantragen können. Außerdem muss ihr Pass bei der Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Beantragen sie ihr Visum erst dann, wenn die Reisedurchführung garantiert ist. Die Ausstellung erfolgt beim Konsulat 2-10 Tage, kürzer bei einem e Visum.

Waren sie vor kurzem in Indien? Beachten sie, dass sie nach der Ausreise für weitere 60 Tage nicht wieder einreisen dürfen.

 

Visagebühren

*Derzeit für Österreich: 57,20 € (gültig für 6 Monate)

* Der Preis kann in der Schweiz oder Deutschland leicht abweichen.

Bitte beachten Sie die Hinweise des Aussenministeriums, des Auswärtigen Amts bzw. des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten

 

Eine genaue Anleitung zur Beantragung des Visum erhalten Sie bei gesicherter Reisedurchführung.

 

Impfungen

Für die Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben (außer bei der Einreise aus einem Gelbfiebergebiet). Informationen zu Standardimpfungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Impfplan bzw. Impfkalender. Wir empfehlen die Mitnahme einer Reiseapotheke. Halten Sie vor Abreise mit Ihrem Hausarzt Rücksprache, welche Medikamente sinnvoll wären.

 

Magen- Darmprobleme

Die größten gesundheitlichen Probleme für Touristen sind in aller Regel Magen- und Darm-Infektionen, welche durch ungewohntes/verdorbenes Essen und unreines Wasser hervorgerufen werden. Es empfiehlt sich die Mitnahme einer Reiseapotheke. Lassen Sie sich dazu vor Reiseantritt von Ihrem Hausarzt beraten. Besuchen Sie vor Abreise den Zahnarzt, um Probleme im Ausland zu vermeiden.

 

Aufgrund der hygienischen Verhältnisse und der unzureichenden Versorgung mit Medikamenten sowie des Mangels an entsprechendem Fachpersonal entspricht die Lage in den Krankenhäusern nicht dem westeuropäischen Standard.

Nähere Informationen zur medizinischen Versorgung in Ihrem Reiseland sowie zu möglichen Gesundheitsrisiken finden Sie auf den Seiten des Aussenministeriums, des Auswärtigen Amts bzw. des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten.

Hohe Gebirgszüge schirmen den Monsun vom Süden her ab. So bekommt Ladakh kaum Niederschläge. Lediglich auf den Bergen gibt es im Winter vermehrt Niederschläge, die in der Form von Schnee das Land in Weiß hüllen. Das Klima ist von extremen Temperaturunterschieden geprägt. Im Winter ist es eisig kalt: Temperaturen bis -40° C in Extremlagen. Im Sommer kann es vergleichsweise recht heiß werden: tagsüber bis zu +40° C. Auch die tageszeitlichen Temperaturschwankungen sind groß. Die günstigste Reisezeit für Ladakh ist Juni bis September. In diesen Monaten sind die Tagestemperaturen angenehm warm bis doch sehr heiß, am Abend und in der Nacht kann es besonders auf über 4.000m jedoch auch recht kühl (um die 0° C) werden. Packen Sie deswegen unbedingt einen guten Schlafsack und warme Kleidung ein!

Nachdem es kaum möglich ist, Euro in Europa in Rupien zu wechseln, sind Sie bei Ihrer Ankunft in Delhi schnell mit dem Thema Wechseln beschäftigt. Am Flughafen in Delhi sind die Wechselkurse für Sie eher ungünstig. Wechseln Sie daher nur kleine Beträge (evtl. 20 EUR) und den Rest bei Ihrer Ankunft am Zielort. Der örtliche Partner bzw. Ihr Guide hilft Ihnen gerne dabei, die richtige Bank/Wechselstube zu finden. Meist ist es auch günstiger Geld mit Ihrer Maestrokarte an örtlichen Geldausgabeautomaten (= ATM) zu beheben. Dadurch ersparen Sie sich auch die Mitnahme von größeren Summen in Bargeld. Bitte denken Sie daran, vor der Reise die Maestrokarte von Ihrem Bankinstitut für Indien freischalten zu lassen. Unser Tipp beim Wechseln: Bitte unbedingt gleich nachzählen. Nicht nur große Rupienscheine (500er + 1.000er), sondern lieber mehr kleine Scheine geben lassen, denn unterwegs kann das Bezahlen mit einem „Tausender“ schnell zu einem Problem werden.

Achtung: Wechseln bzw. beheben Sie nicht zuviel. Es ist nicht möglich größere Summen von Rupien in Euro zurückzuwechseln und dieser Prozess ist auch mit einem erheblichen bürokratischen Aufwand  verbunden. US-Dollar werden nicht benötigt, Euro werden überall gewechselt.

Zeitunterschied

Zeitunterschied zur MEZ beträgt in Indien 4 ½ h

 

Elektrischer Strom

Die Stromspannung in Indien beträgt 220 Volt kann aber stark schwanken. Die Stromversorgung in  Ladakh ist spärlich und fällt oft für mehrere Stunden am Tag aus. Die Steckdosen sind nicht identisch mit unseren in Europa, manche können aber mit den europäischen Steckern verwendet werden. Die Mitnahme eines internationalen Reisesteckers ist zu empfehlen.

Reiseversicherung

Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport wird nahegelegt. Dies gilt vor allem auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.

Die Hotels in Ladakh sind einfach und entsprechen nicht den Standards anderer indischer (Luxus-)Hotels. Warmes Wasser gibt es teilweise nur morgens und/oder abends.

Die Unterbringung während der Reise hängt von der Gruppengröße ab. Wenn die Gruppen weniger als 7 Personen haben so schläft die Gruppe im Guesthouse statt im Hotel. Ab 7 Personen ist die Unterkunft in Hotels gesichert.

Liegematte: Sie bekommen von uns vor Ort eine ca. 5cm dicke Schaumstoffmatratze mit Baumwollüberzug zur Verfügung gestellt. Eine eigene Liegematte ist daher nicht erforderlich.

Schlafsack: Sie benötigen einen eigenen Schlafsack. Die Komforttemperatur sollte mind. -5 °C betragen.

Generelle Informationen zu unseren Reisen finden Sie unter FAQs
Oder wenden Sie sich per E-Mail an michael.naftz@weltweitwandern.com

Allgemeine und Besondere Reisebedingungen

Allgemeine und Besondere Reisebedingungen

Fotos zur Reise

Jetzt buchen
ab € 2.790