Wandern mit Kindern

Der Weg ist das Ziel. Beim Wandern mit Kindern im Vor- oder Volksschulalter wählen Sie lieber kürzere Strecken statt ehrgeiziger Tagesetappen aus. Darüber hinaus lassen ein paar kindgerechte „Eventstationen“ jede Anstrengung vergessen.

Abwechslung und Pausen

Wenn Wandern zum Abenteuer wird, macht es auch Spaß. Das gelingt zum Beispiel mit kleinen Hindernissen am Weg, die es zu meistern gilt – z. B. liegende Baumstämme, über die man balancieren kann. Auch Pausen müssen sein: etwa um Steine oder Hölzchen in einen Bach zu werfen …

Die Sinne aktivieren

Welche Geräusche sind im Wald zu hören? Wie tost der Wasserfall? Wie fühlt sich der Boden an? – Zieh doch die Schuhe aus und lauf mal barfuß über Moos oder Steine!

Kinder lieben es, ihre Umgebung mit allen Sinnen zu erfahren: ein Blick durchs Fernglas, mit bloßen Füßen am Bachufer entlang gehen, das ist Spannung und Abwechslung pur.

Für Erfolgserlebnisse sorgen

Gibt es einen Wanderstempel beim Hüttenwirt? – Wenn ja, dann gleich im Wanderheftchen verewigen. Spaß macht es auch, kleine Schätze im Wald zu verstecken oder auf die Suche nach der schönsten Blume zu gehen. Wenn das Wanderziel erreicht ist, gibt es vielleicht eine kleine Belohnung. Und auch die Jause schmeckt dann besonders gut.

Wie war das mit Frau Holle?

Sollten die kleinen Beine schon sehr, sehr müde sein, dann helfen „Frau Holle“ & Co. – Ein, zwei Märchen, von Mama oder Papa beim Wandern höchstpersönlich erzählt, lassen die Müdigkeit rasch vergessen und das Ziel unbemerkt ein gutes Stück näherrücken.

Expertentipp

Jufa-Gerhard-Wendl‚Wandern? Wie langweilig!‘

Diese Reaktion Ihres Nachwuchses wird vielen naturbegeisterten Erwachsenen bekannt vorkommen. Das muss nicht sein: Mit ein paar Tricks lassen sich auch die Kleinen motivieren – einem gemeinsamen Naturerlebnis für die ganze Familie steht dann nichts mehr im Wege. Spätestens, wenn die Kinder fragen: ‚Wann gehen wir eigentlich wieder mal wandern?‘, wissen Sie, dass die Tipps wirken.“

Gerhard Wendl, Wanderbegeisterter, Vorstand von JUFA Hotels, Resorts & Gästehäusern und 3-facher Familienvater.

In Kooperation mit jufa-logo