zurück zur Liste

Afrika  Marokko

Wüstenfuchs / eine Marokko-Familienreise Tourencharakter  Afrika-1
1. Spaziergang-Reise
Das Hauptaugenmerk liegt auf der Begegnung mit Land und Kultur. Besondere Kondition ist nicht erforderlich. Gehzeiten max. 2-3 Std. täglich.

Am Nachmittag ist Zeit für Spiel und Spaß auf der Düne - der feine Sand kitzelt unter den Füßen.
Am Nachmittag ist Zeit für Spiel und Spaß auf der Düne - der feine Sand kitzelt unter den Füßen.
Termine & Buchung
Frühbucher-Rabatt bei Buchung 6 Monate vor Abreise
Bei Buchung von min. 6 Monaten vor Abreise gewähren wir Ihnen folgende Frühbucher-Rabatte:
EUR 15,- bei einem Reisegrundpreis über 500,-
EUR 25,- bei einem Reisegrundpreis über 1.000,-
EUR 50,- bei einem Reisegrundpreis über 2.000,-
EUR 75,- bei einem Reisegrundpreis über 3.000,-
von bis Preis Plätze
18.10.14 26.10.14 1.590 € Diese Reise ist ausgebucht/geschlossen.  buchen
26.12.14 03.01.15 1.640 € Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.  buchen
31.01.15 08.02.15 1.590 € Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.  buchen
14.02.15 22.02.15 1.590 € Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.  buchen
28.03.15 05.03.15 1.640 € Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.  buchen
03.10.15 10.10.15 1.590 € Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.  buchen
17.10.15 25.10.15 1.590 € Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.  buchen
weitere Termine

Wüstenerlebnis für die ganze Familie

  • Marrakesch mit Trommlern und Geschichtenerzählern am Gauklerplatz
  • Wandern mit Nomaden und ihren Reitdromedaren in der Sahara
  • Übernachtung in einer Kasbah
  • Leben im Camp, mit Lagerfeuer, Brotbacken und Spaß mit der Begleitmannschaft

Während der Wintermonate Licht und Sonne tanken und dabei einen Hauch Abenteuer erleben: In Marrakesch mit seinen Trommlern und Geschichtenerzählern am Gauklerplatz. In der Sahara beim Wandern mit Nomaden und ihren Reitdromedaren – und beim Brotbacken im Camp.

Max ist sicher: Er hat den Wüstenfuchs gesehen, grad noch verschwand der buschige Schwanz über dem Dünenkamm. Die Spuren im Sand erzählen die Geschichten der Tiere, der größte Sandkasten der Welt lädt zum Spielen ein. Das von Julia liebevoll „Dromi“ genannte Reitkamel trägt Julia stolz durch die Wüste.

In heimischen Gefilden sind es die dunkelsten Monate – wir aber machen uns auf zur Sonne und den Oasen von Marokkos Süden. Unsere Reise ist speziell für Erwachsene mit Kindern zwischen 6 und 12 Jahren konzipiert. Unterwegs besuchen wir die Lehm-Speicherburg Ait Ben Haddou, die Kulisse für so manchen Monumentalfilm war. Einmal übernachten wir selbst in einer Kasbah, dann geht’s rein ins Wüstenabenteuer.

Die unwirklich weichen Linien der Dünen erheben sich vor uns. Warten wirklich irgendwo in dieser Weite Dromedare und Nomaden auf uns? Gemeinsam wandern oder reiten wir im weichen Abendlicht zum ersten Camp, wo der Koch bereits mit Tee und bald schon einem feinen Abendessen aufwartet. Weit weg ist der manchmal hektische Familienalltag, bei Kerzenlicht klingt der erste Abend im Zelt aus. Schau: eine Sternschnuppe. Ich wünsche dir eine gute Nacht.

Zurück in unserem Ausgangsort Marrakesch genießen die einen noch die Ruhe im Riad, die anderen aber wollen endlich raus in die Souks und engen Gassen der Stadt: Einem Handwerker zusehen und ob seiner Geschicklichkeit staunen. Sich im Handeln versuchen – und mit dem Taschengeld eigenständig eine Flöte oder ein Zauberkästchen erstehen.

Besuchen Sie unsere Infowebsite: www.marokkoinfos.com

Reisetelegramm

1.Tag:  Flug Europa – Marokko
2.Tag:  Marrakech
3.Tag:  Fahrt ins Draatal
4.Tag:  Mhamid
5.Tag:  Wandern zwischen den Dünen
6.Tag:  Letzter Tag mit den Dromedaren
7.Tag:  Fahrt über die Ebene des Irikisees nach Ait Ben Haddou
8.Tag:  Fahrt über den Tizi n´Ticka Pass nach Marrakesch
9.Tag:  Heimflug oder Verlängerung
Unser Kommentar
Diese Reise eignet sich speziell für Erwachsene mit Kindern im Alter von 6-12 Jahren. Die Tour beinhaltet möglichst kurze Transfers und bietet einen kindgerechten Einblick in die Kultur und das Leben der Marokkaner. Ein Urlaub für die ganze Familie mit einem Hauch von Abenteuer.
Besonderheiten
/system/images/35/normal/goldenepalme.pngDiese Reise wurde mit der Goldenen Palme von GEO Saison ausgezeichnet. Dieser “Oskar der Reiseindustrie” wird von einer hochkarätigen Fachjury für die besten, innovativsten und schönsten Reisen während der ITB in Berlin (= weltgrößte Tourismusmesse) vergeben.

Geplantes Programm

Mahlzeiten: F = Frühstück / M = Mittagessen/Lunchpaket / A = Abendessen

1.Tag: Flug Europa – Marokko
Unser Gepäck wird ins Hotel in Marrakesch gebracht

Wir werden am Flughafen erwartet und ins Hotel/Riad in der Altstadt von Marrakesch begleitet. Ankommen im Orient. Übernachtung im Riad (-/-/-)

2.Tag: Marrakech
Workshop mit Youssef

Nach dem Frühstück auf der Hotelterrasse oder im Patio des Riads holt Euch der Stadtführer an der Rezeption ab. Zusammen mit diesem kundigen Führer entdecken Gross und Klein einige Facetten von Marrakech. So vieles gibt es zu sehen und mit staunenden Kinderaugen wird der Spaziergang durch die Gassen der Medina zum einmaligen Erlebnis. Nach einer verdienten Pause habt Ihr doch tatsächlich während Eurer Ferien „Schulunterricht“. Beim Workshop mit Youssef lernt Ihr, Euren Vornamen auf arabisch schreiben und einiges interessantes über die arabische Schreibkunst. Abend zur individuellen Gestaltung.
Einfaches Riad in der Altstadt von Marrakech (F/-/-)


3.Tag: Fahrt ins Draatal
Blick ins Draatal

Der Wanderführer holt Euch in der Unterkunft ab, das Abenteuer kann beginnen. Das Gepäck wird verstaut, bereits ist oben auf dem Dach, über dem Campmaterial, der kleine Hocker für den Koch befestigt. Ihr fahrt im Minibus Richtung Süden, über die Ebene von Marrakech zum Tizi n’Ticka Pass, 2260 m ü.M. Nach diesem Passübergang wird es merklich südlicher, eine herrliche Weite eröffnet sich Euch. Pick-nick unterwegs. Im Draatal übernachtet Ihr in einer Oase in einem Gästehaus mit einem kleinen Pool im Schatten der Palmen.
Ca. 6 Std. Fahrt, Gästehaus (F/M/A)


4.Tag: Mhamid
Unsere Begleiter für die nächsten Tage

Wir werfen einen letzten Blick auf die verschneite Atlaskette, dann fahren wir dem Draatal entlang bis zum Ende der Strasse. In Mhamid wandern wir zum ersten Camp und tauchen Schritt für Schritt ein in die entspannte Routine des Reisenden. Während unser Trekkingkoch im Küchenzelt souverän mit seinen Utensilien werkt, geniessen wir entspannt die Louisa und die Kinder, dass es, da ja der Karawanenchef es vormacht, auf einmal Tee mit Zucker sein darf. Ca. 4 Std. Fahrt, Camp (F/M/A)

5.Tag: Wandern zwischen den Dünen
Wandern in den Dünen

Wie herrlich, dass die Morgentoilette heute eine kurze Katzenwäsche sein darf – mit der Aussicht auf ein gemütliches Frühstück und eine Jeepfahrt durch die Wüste. Werden die Dromedare und die Halbnomaden wirklich irgendwo in dieser ruhevoll daliegenden Weite auf uns warten. Dort stehen sie, oder ist es eine Fata Morgana – die Dromedare und Nomaden. Gemeinsam wandern oder reiten wir. Im 2. Camp wartet der Koch bereits mit Tee und bald schon einem feinen Abendessen. Weit weg ist der manchmal hektische Familienalltag, bei Kerzenlicht klingt der erste Abend im Zelt aus. Eine Stirnlampe wandelt durchs Camp, die Dromedare sitzen kauend neben dem Küchenzelt, ein Schlafsack raschelt, schau – eine Sternschnuppe. Ich wünsche Dir eine gute Nacht.
Ca. 2 Std. Fahrt, 3 Std. wandern/reiten, Camp (F/M/A)

6.Tag: Letzter Tag mit den Dromedaren
Eine letzte Pause in der Wüste

Erwachen in der Wüste. Das Zelt öffnen und in den neuen Tag schauen oder einfach den Kopf heben und der aufgehenden Sonne entgegenblicken. Eine unwirkliche, friedvolle Ruhe liegt über der Landschaft. Wir breiten den Teppich auf einer Düne aus an der wärmenden Sonne und geniessen das Frühstück. Während der Landrover das Ma-terial transportiert (und uns vielleicht ein Stück weit mitnimmt), können wir gemächlichen Schrittes die Dünenkämme erklimmen, runtersausen, eine Schlaufe ziehen oder im schaukelnden Gang des Dromedars in die Unendlichkeit reiten. Der grösste Sandkasten der Welt lädt zum Spielen ein. Keine Kälte, keine Lawinengefahr setzt dem Verspielt sein und Tollen im Sand Grenzen.
Mittagessen und Siesta im Schatten einer Tamariske. Der Koch packt seine Utensilien wieder zusammen, so auch den Teppich und die Matte, die dem Kochtopf als Windschutz diente, schnürt die Küchentaschen.
Wir ziehen weiter über die Ebene und den festen Sand des Dünenrückens. Dort steht es schon – unser weisses Zelt. Die Dromedare grasen, wir setzen uns zur Teerunde, bevor alle mithelfen, die Igluzelte aufzustellen. Oder schlafen wir heute draussen? Oh ja. Nachtlager in den Dünen. Vielleicht haben die Begleiter heute ein wenig Holz gesammelt und backen Brot im Sand oder auf der heissen Steinplatte.
Heute Abend oder Morgen früh heisst es Abschiednehmen von den Dromedaren.
ca. 4 - 6 Std. wandern/reiten evt. 1 Std. Fahrt Camp (F/M/A)

7.Tag: Fahrt über die Ebene des Irikisees nach Ait Ben Haddou
Ait-Ben-Haddou ist sicher die beindruckenste Kasbah-Stadt in Marokko.

Leise Geräusche dringen aus dem Küchenzelt nach draussen. Zeit zum Aufstehen. Die Kinder lernen auf Berber zählen oder lehren Said einige deutsche Wörter. Was ist das für eine Spur? Ob ein Wüstenfuchs vor uns hier war? Wir besteigen den Landrover und fahren über die Ebene des Irikisees nach Foum Zguid. Hier steigen wir um. Im Minibus fahren wir nach Tazenacht. Kleine Dörfer und Oasen, afrikanisch anmutende Szenerien säumen nun unseren Weg. Pick-nick unterwegs. Den Ksar Ait Ben Haddou im Nachmittagslicht betrachtend, sieht man die Filmszenen vor dem inneren Auge. Im ruhigen Nachbarweiler logieren wir in einer Kasbah.
Ca. 2 – 3 Std. Jeepfahrt, ca. 3 Std. Minibus, Gästehaus (F/M/A)

8.Tag: Fahrt über den Tizi n´Ticka Pass nach Marrakesch
Ein Tag zur freien Verfügung in Marrakech um die städtische Kultur besser kennen zu lernen

Wir fahren über Tizi n´Ticka-Pass zurück nach Marrakech. Beim Teehalt in Taddert strecken und recken wir uns. Die rote Erde im Ourirtal kontrastiert mit dem saftigen Grün der bewässerten Felder. Der Verkehr wird dichter und bald schon kündigen die Lichter die Ankunft in Marrakech an. Im pulsierenden abendlichen Treiben von Marrakech wird unser Gepäck auf den Handwagen geladen. Wir gehen durch die engen Gassen und atmen erleichtert auf, wenn wir in der Ruhe unserer vertrauten Oase Ankommen. Nach dem Verabschieden unseres Begleitteams beziehen wir unsere Zimmer. Den Tag ausklingen lassen mit einem gemütlichen Moment auf der Terrasse des Riads, Lesen, Sein – oder auf dem Souk noch das ultimative Mitbringsel für die Schulfreundin finden? Eine warme, feine Suppe im Riad essen und als Tagesabschluss über den Gauklerplatz schlendern. Träumen werdet Ihr vielleicht noch einige Nächte von der Weite der Wüste, inschallah.
ca. 4 1/2 Std. (bei Besichtigung der Ruinen des Glaoui Palastes in Telouet 6 Std.) Fahrt, einfaches Riad (F/M/-)

9.Tag: Heimflug oder Verlängerung

Frühstück und Transfer zum Flughafen oder Bahnhof von Marrakesch. Beslama – auf Wiedersehen, inschallah. (F/-/-)


Enthaltene Leistungen

  • Linienflug nach Marokko. Abflüge ab Wien und Frankfurt im Preis inkludiert. Weitere europäische Städte auf Anfrage gerne möglich (ev. Aufzahlung)

  • Inkl. Flughafensteuern ab Wien, München oder Frankfurt

  • Ankunftstransfer Flughafen Casablanca – Hotel Marrakech

  • 3-stündige Stadtführung in Marrakech zu Fuß in der Medina, exkl. Eintrittsgelder

  • Führung und Betreuung durch einen geprüften, lizenzierten, einheimischen, deutschsprechenden Bergführer

  • Fahrten mit Minibus und Landrover

  • Reitdromedare in der Wüste, pro 2 TN ein Reitdromedar

  • 3 Übernachtungen in einfachem Hotel/Riad in Marrakech im ½ DZ mit Frühstück

  • 3 Übernachtungen in wechselnden Camps in Igluzelten

  • 1 Übernachtung in einer Kasbah in Tamdaght, 1 Übernachtung im Gästehaus in Agzd

  • Vollpension (VP) während der 6-tägigen Tour, ab Marrakech bis Rückkehrnachmittag Marrakech

  • Gesamtes Campmaterial und Küchenutensilien (inkl. Berberzelt, Igluzelte zum Schlafen, Liegematte, Teppich, Toilettenzelt)

  • Erfahrener Trekkingkoch während der Tour in die Wüste

  • Katadynfilter zur sicheren Aufbereitung des Trinkwassers, Mineralwasser während der Transfers

  • Allgemeine Reiseapotheke

Nicht enthaltene Leistungen

  • Zusätzliche Kosten bei Krankheit, Bergrettung, Änderung der Route durch höhere Gewalt bzw. Flugzeitverschiebungen

  • Impfungen, Versicherungen, etc.

  • Ausgaben persönlicher Natur wie Getränke, Souvenirs, Trinkgelder

  • Trinkgelder für die Crew

  • Hauptmahlzeiten in Marrakech (ca. EUR 10.- / Mahlzeit)

Zusätzliche Leistungen

  • Schlafsack inkl. Innenschlafsack für die Tour (bitte bei Anmeldung bekannt geben, wir reservieren diesesn dann für Sie vor Ort)
    25 €

Generelle Hinweise

  • Impfungen:

    Es werden für die Einreise nach Marokko keine speziellen Impfungen verlangt.
    Empfohlen sind Impfungen gegen Tetanus,Hepatitis, Diphtherie, Polio und Typhus. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei Ihrem Hausarzt bei Zweifeln oder Fragen.

  • Einreise:

    Für die Einreise nach Marokko ist kein
    Visum, aber ein bei Reiseantritt noch 6 Monate gültiger Reisepass
    erforderlich.

  • Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise für Marokko:

    Österreichisches Außenministerium
    Auswertiges Amt Deutschland
    Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten

  • Klima:

    Wüste: Meist sind die Tagestemperaturen
    von Oktober bis März in der Wüste angenehm frühlingshaft und teilweise
    hochsommerlich warm (bis heiß). Am Abend und in der Nacht kann es in der Wüste
    jedoch recht kühl werden (bis 0° C und im Winter auch darunter).

    Atlas: Die klimatischen Gegebenheiten im marokkanischen Hochgebirge
    sind ähnlich wie in Österreich. Im Winter bisweilen sehr viel Schnee, im Sommer
    ist es angenehm frisch, in der direkten Sonne auch heiß – ganz wie bei uns im
    Hochgebirge.

    Küste: Das Klima ist sehr ausgeglichen und angenehm mit
    Tagestemperaturen im Winter um die 20° C, im Sommer selten über 25° C. Die
    Wassertemperatur im Atlantik bleibt das ganze Jahr konstant zwischen 18° C im
    Winter und max. 22° C im Sommer. Regenfälle gibt’s vornehmlich im
    Jänner/Februar.

    WICHTIG:

    Stellen Sie sich auf ein weites Spektrum an
    Temperaturen ein: von intensiver Sonneneinstrahlung und Hitze bis zu sehr kühlen
    Abend- und Morgenstunden mit Temperaturen, die unter den Gefrierpunkt sinken
    können (siehe Bekleidung). Nicht nur bei uns in Europa, auch in Marokko gibt es
    vermehrt unübliche Klimaschwankungen. Daher kann es während Ihrer Reise zu jeder
    Jahreszeit auch heißer oder kälter sein als die untenstehenden
    Durchschnittsangaben!

Preisinformationen

  • Preis für Kinder von 6 - 12 Jahren: EUR 1.280,-

Programmhinweise

  • Reiseleiter Lokale, zum Teil in Österreich ausgebildete, meist Deutsch sprechende Reiseleiter mit viel Fachwissen und Erfahrung übernehmen die Betreuung vor Ort. Die Flüge sind nicht begleitet. Sie werden bei Ihrer Ankunft von unserem Partner mit einem Schild „Weltweitwandern“ abgeholt.

Unser Team vor Ort

  • /system/images/297/normal/DSC_0098_2_Custom_.jpg
    Brigitte Zahner, geb. 1969, Kaltbrunn, Schweiz

    Aufgewachsen auf einem Bauernhof in der Schweiz ist seit mehr als einem Jahrzehnt mit Lahoucine Taha liiert. Seit 2001 leben und arbeiten sie zusammen in Marrakesch. Frühere berufliche Tätigkeitsfelder...
    mehr

  • /system/images/298/normal/DSC02673_Lahoucine_Custom_.JPGLahoucine Taha, geb. 1972 in Imlghas, Ait Bougmez

    Lahoucine ist mit Leib und Seele Wanderführer und Landmensch, kreiert die Tourenprogramme, wählt die Routen und Zeltplätze aus, ist Arbeitgeber und Ansprechperson für Führer, Köche und Begleitteams...
    mehr

  •  /system/images/301/normal/Ibrahim_Custom_klein.JPG

    Ibrahim Assabir, geb. 1971, aufgewachsen im Ait Bougmez und Azilal

    Ibrahim hat das Bacc (=Abitur) gemacht und anschliessend an der Universität englische Literatur in Marrakesch studiert. Uniabschluss = Licence en anglais. Ibrahim ist nach...
    mehr

  • /system/images/56/normal/Ahmed.jpgAhmed Ahmerk, Guide

    Ahmed hat sich nach dem Abschluss des Rechtsstudiums wieder seinen Wurzeln zugewandt und die Führerausbildung im Ait Bougmez absolviert. Seit vielen Jahren führt er die Gäste an die Orte, die für ihn Heimat...
    mehr

  • /system/images/520/normal/Abdelmag_Large_.jpg Abdelmalek Ouake, Guide

    Abdelmalek oder Abdel wie er sich gegenüber den Gästen der Einfachheit halber nennt, ist auf der Ebene bei Afourer gross geworden. Sein Vater ist pensioniert, war bei der OCP angestellt. Abdelmalek schloss...
    mehr

  • /system/images/519/normal/Zakaria_Large_.jpg Zakaria Imeghry, Guide

    Zakaria ist der Sohn eines Fkih, ist in Ait Imi, einem der schönsten Dörfer des glücklichen Tales im Zentralen Hohen Atlas geboren. Er hat seinen Traum, lizenzierter Bergführer zu werden mit grosser Zielstrebigkeit...
    mehr

  • /system/images/518/normal/Omar_8169_Large_.jpgOmar Taha, Guide

    Omar ist als Sohn vom erfahrenen Trekkingkoch und Neffe von Lahoucine, Bergführer und Tourenorganisator im Ait Bougmez aufgewachsen. Früh schon war er als Maultierführer oder Kochgehilfe unterwegs und finanzierte sich Sprachkurse und Bücher...
    mehr

  • /system/images/521/normal/Abdelah_8175_Large_.jpg Abdellah Ben Alla, Guide

    Abdellah ist ein Sohn der Berge, am Fusse der Hochebene wo die Nomadenfamilien den Sommer verbringen ist er aufgewachsen. Er ist ein Ait hkem, ein Berberstamm bekannt im Ait Bougmez Tal...
    mehr

  • /system/images/315/normal/1_Brahim_Ait_Oulhaj_Large_.jpgBrahim Ait lhaj

    Brahim ist aufgewachsen in einem kleinen Berberdorf bei Oukaimeden. Vater von 3 Kindern war er selbst das 5. Kind einer Familie, die von der Landwirtschaft mit sehr kleinen Feldern im Toubkalgebiet lebte. Brahim...
    mehr

  • /system/images/316/normal/2_mohamed_ait_oulhaj_Large_.jpgMohamed Ait lhaj

    Mohamed ist der älteste der Familie und hat seinen Bruder Brahim kochen gelernt. Auch Mohamed ist Vater von 3 Kindern und war wie sein jüngerer Bruder lange Zeit als Maultierführer auf Touren unterwegs....
    mehr

  • /system/images/317/normal/3_omar_smily_Large_.jpgOmar Idali

    Omar lebt mit seiner Familie ebenfalls in der Toubkalregion. Er hat die Nähe zur Skistation Oukaimeden genutzt und fährt in der Freizeit gerne Ski. Omar arbeitet ebenfalls wie die Ait lhaj Brüder seit vielen...
    mehr

  • /system/images/318/normal/4_Ahmed_Oumassad_Large_.jpgAhmed Oumssad

    Ahmed der vom “glücklichen Tal” kommt, ist Vater von fünf Kindern. Er und seine Familie leben wie die Vorfahren von der uralten Art der Landwirtschaft mit den kleinen Feldern, einem ausgeklügelten Bewässerungs- und Pflanzplan...
    mehr

  • /system/images/319/normal/5_Ahmed_aguerram_Large_.jpgAhmed Agueram

    Ahmed ist in Handour geboren, dem Tor zum fantastischen Gebiet des Jebel Sarhro, dem Land des Berberstammes Ait Atta. In Jugendjahren hatte Ahmed als Souvenirverkäufer für die Touristen begonnen, anschließend als Maultierführer gearbeitet...
    mehr

  • /system/images/320/normal/6_Ahmed_Taha_Large_.JPGAhmed Taha

    Ahmed arbeitet seit unzähligen Jahren und vielen gegangenen Kilometern als Trekkingkoch. Er und seine Familie leben im Ait Bougmez, in Imlghas. Während Ahmed stolz und liebevoll im Küchenzelt feine Gerichte zubereitet, führen seine Frau...
    mehr

Termine, Preise & Buchung

Frühbucher-Rabatt bei Buchung 6 Monate vor Abreise
Bei Buchung von min. 6 Monaten vor Abreise gewähren wir Ihnen folgende Frühbucher-Rabatte:
EUR 15,- bei einem Reisegrundpreis über 500,-
EUR 25,- bei einem Reisegrundpreis über 1.000,-
EUR 50,- bei einem Reisegrundpreis über 2.000,-
EUR 75,- bei einem Reisegrundpreis über 3.000,-
von bis Gruppe Preis EZZ Plätze
18.10.14 26.10.14 6/16 TN 1.590 € Diese Reise ist ausgebucht/geschlossen.  buchen
Preis für Kinder von 6 - 11,99 Jahren: EUR 1.290,-
26.12.14 03.01.15 6/16 TN 1.640 € Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.  buchen
*Weihnachten, Preis für Kinder von 6 - 11,99 Jahren: EUR 1.320,-
31.01.15 08.02.15 6/16 TN 1.590 € Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.  buchen
Preis für Kinder von 6 - 11,99 Jahren: EUR 1.290,-
14.02.15 22.02.15 6/16 TN 1.590 € Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.  buchen
Preis für Kinder von 6 - 11,99 Jahren: EUR 1.290,-
28.03.15 05.03.15 6/16 TN 1.640 € Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.  buchen
*Ostern, Preis für Kinder von 6 - 11,99 Jahren: EUR 1.320,-
03.10.15 10.10.15 6/14 TN 1.590 € Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.  buchen
Preis für Kinder von 6 - 11,99 Jahren: EUR 1.290,-
17.10.15 25.10.15 6/16 TN 1.590 € Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.  buchen
Preis für Kinder von 6 - 11,99 Jahren: EUR 1.290,-
19.12.15 27.12.15 6/16 TN 1.640 € Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.  buchen
*Weihnachten,Preis für Kinder von 6 - 11,99 Jahren: EUR 1.320,-
26.12.15 03.01.16 6/16 TN 1.640 € Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.  buchen
*Neurjahr, Preis für Kinder von 6 - 11,99 Jahren: EUR 1.320,-
EZZ Einzelzimmerzuschlag
Bei dieser Reise sind noch Plätze frei. Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.
Bei dieser Reise sind nur noch wenige Plätze frei. Bei dieser Reise sind nur noch wenige Plätze frei.
Diese Reise ist ausgebucht/geschlossen. Diese Reise ist ausgebucht/geschlossen.

Videos zur Reise

"Begegnung mit Marokko" in Wien: Unser Guide Ibrahim traf einige unserer Gäste zum gemütlichen Erfahrungsaustausch rund um unsere Marokko-Reisen. Bei frisch gebrühtem Minztee redet es sich einfach gemütlicher.

Fotos zur Reise

  • 01_ankunft_large_
  • 02_in_der_medina1_large_
  • 03_in_dermeddina2_large_
  • 04_gew_rzedsc08923_large_
  • 06_fahrt_ueber_den_atlas_large_
  • 07_ait_ben_haddou_large_
  • 08_kamele_mit_fuehrer_large_
  • 09_dromedare_large_
  • 10_karavane_large_
  • 11_kids_auf_d_enen_large_
  • 12_fussball_large_
  • 13_fussballer_large_
  • 14_duenen_mit_palmen_large_
  • 15_m_dchen_fuehrt_kamel_large_
  • 16_sam_2159_large_
  • 17_kind_auf_palme_large_
  • 18_bub_auf_kamel_large_large_
  • 19_karawane_mit_kind_large_
  • 20_abendstimmung_large_
  • 21_auto_beladen_large_
  • 22_landschaftsimpression_large_
  • 24_sam_2014_large_
  • 25_dsc00132_large_
  • 26_marrakech_abends_large_
Kontakt
1_sonja13kl Sonja Mraulak
+43 316/58 35 04-10

eMail senden

Karte
Südmarokko/Region Foum Zguid - H'hamid
Atmosfair
Fliegen ist schnell, komfortabel und häufig die einzige realistische Möglichkeit Reiseziele zu erreichen. Nicht immer können und wollen wir daher auf einen Flug verzichten. Andererseits belastet Fliegen das Klima durch einen hohen CO2-Ausstoß. Wenn Sie Verantwortung für die Folgen übernehmen wollen, dann empfehlen wir Ihnen unseren Kooperationspartner atmosfair.
Reisebericht verfassen
Sie haben diese Reise gemacht? Was waren Ihre persönlichen Highlights? Welche Erlebnisse werden Sie nicht mehr vergessen? Was wollen Sie anderen Reisenden an dieser Stelle mitgeben? Erzählen Sie´s uns in einem kurzen Reisebericht – auch gerne mit Foto.
Wir freuen uns drauf!
Reise empfehlen
Spricht Sie diese Reise an? Oder ist das Programm vielleicht auch was für jemanden aus Ihrem Bekanntenkreis? Dann können Sie hier die Reise weiterempfehlen.
Wir sagen jetzt schon danke dafür!